Analyse zur Aktie bwin.party

Als interessant bewertet
20 Bewertungen ∙ 900 mal gelesen
Am 20.04.11
von Dole
zu bwin.party

bwin.party kurzer shot und jetzt zurück in den Alltagstrott?

Wie in meinem letzten Kommentar konzentriere ich mich hier wieder nur auf die Pokerseite Party Poker und damit verbunden partygaming.

Ich zitiere einmal direkt:

"Preet Baharara, der Chefankläger gegen die Besitzer von PokerStars und FullTiltPoker hat ein Statement veröffentlicht, in dem er erklärt, dass die beschlagnahmten Domains an die Pokerräume zurückgegeben wurden. Das soll US-Spielern erlauben ihr Geld von PokerStars und FullTiltPoker auszuzahlen."

(http://de.pokerstrategy.com/news/world-of-poker/EILMELDUNG:-FullTiltPoker-und-PokerStars-bekommen-ihre-Domains-zur%C3%BCck_45250/)

Was heißt das konkret für Pokerstars?
Der massive Zuwachs an Spielern in den letzten Tagen basierte auf der Angst der nicht US-Spieler. Diese fürchteten um ihre Gelder aufgrund des Zugriffes des FBI´s am Freitag und verließen fluchtartig FTP, PS, UB, AP.

Diese Entscheidung könnte bei vielen Spielern das verletze Vertrauen wiederherstellen und sie wieder zu ihren ursprünglichen Seiten zurückführen. Dem einhergehend würde Pokerstars wieder Spieler verlieren. Dies hätte wiederum direkten Einfluss auf die Einnahme von Pokerstars, diese wiederum auf partygaming und die auf die bwin.party Aktie.

Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. informunity übernimmt dafür keine Haftung.