Kommentar vom 28.04.11
InvestorGrafenstein
Bewertung:
Mehr als 60 Bewertungen
hervorragend34%
sehr interessant45%
interessant10%
mittelmäßig0%
uninteressant11%
Bisher 1.562 mal gelesen
Aareal Bank - Kommt der Aufschwung?
Zum Unternehmen:

Die Aareal Bank AG ist eine auf Immobilien spezialisierte Bank; nachdem sich die DePfa Gruppe in eine Immobilien- und eine Staatsfinanzierungsbank aufgeteilt hatte, wurden in sie alle Immobilienaktivitäten eingebracht.
Die Aareal Bank hat Kunden in insgesamt 21 Ländern, ist also international tätig.

Geschäftsverlauf:

Im letzten Jahr erwirtschaftete die Aareal Bank einen Überschuss von 46 Mio € bei einem Umsatz von 509 Mio € und einem operativen Ergebniss von 134 Mio €.

Zum Vergleich die Zahlen der letzten Jahre:

2005:
Jahresfehlbetrag: - 55 Mio €
Jahresumsatz: 320 Mio €
Operatives Ergebniss : - 88 Mio €

2006:
Jahresüberschuss: 107 Mio €
Jahresumsatz: 524 Mio €
Operatives Ergebniss : 160 Mio €

2007:
Jahresüberschuss: 290 Mio €
Jahresumsatz: 726 Mio €
Operatives Ergebniss: 380 Mio €

2008:
Jahresüberschuss: 60 Mio €
Jahresumsatz: 430 Mio €
Operatives Ergebniss: 117 Mio €

2009:
Jahresüberschuss: 23 Mio €
Jahresumsatz: 463 Mio €
Operatives Ergebniss: 86 Mio €

2010:
Jahresüberschuss: 46 Mio €
Jahresumsatz: 509 Mio €
Operatives Ergebniss: 134 Mio €

Wie man sehen kann, ist der Umsatz und Jahresüberschuss bis 2008 kontinuierlich gewachsen, der Umsatz hat sich zwischen 2005 und 2007 mehr als verdoppelt.
Infolge der Finanzkrise ist beides stark eingebrochen, wobei trotzdem noch Gewinne eingefahren wurden.
Im letzten Jahr hat die Bank angefangen sich wieder zu erholen, der Jahresumsatz hat schon fast wieder den Wert von 2007 erreicht.
Das Problem ist allerdings:
Die Gewinnmarge liegt immer noch deutlich unter den Werten vor der Krise, im letzten Jahr lag sie nur bei 9% , zum Vergleich: 2007 lag sie bei fast 40%. Allerdings konnte die Aareal Bank die Gewinnmarge in den letzten Jahresquartalen leicht steigern (Q4 2010: 11,5%), es erholt sich also auch die Gewinnmarge langsam wieder von der Krise.
(Gewinnmargewerte = Jahreswerte, sie unterscheiden sich also von den Informunity-Werten!)

Das Eigenkapital liegt bei 2 Mrd €, die Eigenkapitalquote ist mit 5% durchschnittlich (Vergleich(EK-Quote): Deutsche Bank: 3%; Banco Bilbao: 7%; Commerzbank: 4%).

Bewertungskennzahlen:

Gewinnmarge: 14,9%
KGV: 13,4
KUV: 2,0
KBV: 0,5

Die Gewinnmarge ist im Vergleich zu anderen Banken überdurchschnittlich
(Deutsche Bank: 8,2%; Commerzbank: 13,9%; Unicredit: 5,0%).
Das KGV liegt hingegen nur im Durchschnitt
(Deutsche Bank: 13,8; Commerzbank: 4,8; Unicredit: 24,8),
das KUV liegt sogar nur im unteren Mittelfeld
(Deutsche Bank: 1,1; Commerzbank: 0,7; Unicredit: 1,2).
Im Gegensatz dazu ist das KBV mit 0,5 überdurchschnittlich
(Deutsche Bank: 0,7; Commerzbank: 0,2; Unicredit: 0,5; Bank of China: 1,3;
Sberbank: 1,7).

Aktienkurs:

Der Kurs ist seit August 2010 bis Anfang März von 14€ auf bis 27,20€ gewachsen, nach der Katastrophe in Japan ist er dann, relativ zum DAX gesehen, überdurschnittlich auf unter 22€ abgestürzt, konnte sich dann aber auch schnell wieder auf fast 26 € erholen.

Dann kam allerdings ein Absturz auf unter 20 €, weil die Geschäftsführung eine Kapitalerhöhung angekündigt hat, durch die man insgesamt 270 Mio € in die Kassen spülen will. Damit will man einen schnellen Wachstum finanzieren und einen Teil der 2009 erhaltenen Staatshilfen (die Aareal Bank hatte während der Krise 525 Mio € Staatshilfen vom Soffin erhalten) zurückzahlen, im Gespräch sind rund 75 Mio €.


Allgemeiner Aktienkurs:

-Der Bear Market Faktor liegt bei -11, d.h., die Aktie ist bei einem fallenden
Gesamtmarkt defensiv, also eher resistent gegen den Indexrückgang.
Besonders bei Unsicherheitenauf dem Weltmarkt, wie sie zur Zeit vorherrschen
Unsicherheiten in Nordafrika (allen voran Lybien und Syrien) und eine mögliche
Verschlimmerung der Lage in Japan (neues, starkes (Nach-)Beben, oder eine
Verschlimmerung der Situation in Fukushima würden den Weltmarkt belasten),
sollte man also in die Aktie investieren.
- Der Bad News Faktor der Aktie liegt bei 299, d.h., dass die Aktie bei steigendem
Gesamtmarkt defensiv auf schlechte (unternehmensspezifische) Nachrichten
reagiert.
- Pro 1% Indexbewegung im DJStoxx 600 reagiert die Aktie durchschnittlich mit
einem plus von 1,37%.

Chartanalyse:

Die feste Unterstützungslinie während des durch das Unglück in Japan ausgelösten Kurssturzes von 21,89 € wurde unterschritten und die neue Unterstützungslinie bei 19,93 € ist noch unsicher und liegt nahe am jetztigen Kurs.
Beim unterschreiten dieser Unterstützung (bei einem Kurssturz von nur 3%) würde ein Ausverkauf der Aktie bis unter 18 € drohen, man sollte also seinen Stoppkurs beachten!

Wenn die Aktie es allerdings schafft die Widerstandslinie bei 24,11 € zu durchbrechen, kann ein schneller Wiederanstieg bis 27 € folgen.

Anaylstenmeinungen:

Andres Pläsier von Warburg Research setzt das Kursziel bei 30 € und belässt das Rating auf "Buy":
Laut ihm wurde "mit der Maßnahme (der Kapitalerhöhung a.v.Grafenstein) habe der Immobilienfinanzierer ein deutliches Zeichen für die vom Management angestrebten langfristigen Wachstumsziele und eine bessere profitabilität gesetzt."

Die Analysten der Equinet die Aktie auf "Kaufen" und das Kursziel bei 28 € belassen:

"Die Kapitalmaßnahme sei positiv zu werten, da der Immobilienfinanzierer die frischen Mittel größtenteils zum Ausbau des Kreditportfolios nutzen dürfte."

Michael Seufert von der NordLB senkt das Kursziel auf 21,10 €, das Rating belässt er auf "Halten":

"Die Kapitalmaßnahme des Immobilienfinanzierers sei weiterhin als positiv zu beurteilen, weil damit das zukünftige Ertragspotenzial gesteigert werden könne", schrieb er in einer Studie am Montag (25.04.11).

Was ich rate:

Ein Langzeitinvestment in die Aareal Bank ist sehr erfolgsversprechend, der niedrige Kurs bietet eine optimale Einstiegsmöglichkeit. Durch die Kapitalerhöhung wird mehr Geld in die Kassen gespült, um das Wachstum der Bank zu sichern und die Staatshilfen zurückzuzahlen, beides ist, langfristig gesehen, sehr positiv für den Aktienkurs. Zudem beginnt auch die Gewinnmarge wieder langsam auf Borkrisenniveau zu steigen.

Ein Kurzzeitinvestment ist, meiner Meinung nach, sehr risikoreich, das sich die Aktie charttechnisch noch nicht gefestigt hat, zudem ist ein sprunghafter Kursanstieg zwar nicht unmöglich, aber sehr unwarscheinlich.

Quellen:

http://www.informunity.de/stock_detail.p?STID=66&NUMBNEWS=10
http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=46356
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-04/19946567-boerse-aktuell-14-04-dax-beendet-den-tag-im-minus-aareal-bank-mit-kapitalerhoehung-398.htm
http://www.stock-world.de/nachrichten/stwexklusiv/Aareal-Bank-Kaufen-Ziel-28-Euro-n3733495.html
http://blog.boersennews.de/boerse-aktuell/chartanalyse-aareal-bank-2/3785.html
http://blog.boersennews.de/wp-content/uploads/images/bn/2011/04/aareal-bank2.png
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-04/19974393-warburg-research-belaesst-aareal-bank-auf-buy-ziel-30-euro-322.htm
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-04/19974514-nordlb-senkt-ziel-von-aareal-bank-auf-21-1-euro-halten-322.htm
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-04/19975396-fitch-bekraeftigt-aareal-mit-a-individualrating-auf-c-erhoeht-015.htm
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-04/20015232-dgap-stimmrechte-aareal-bank-ag-deutsch-016.htm
http://www.finanzen.net/risikoanalyse/Aareal_Bank
http://www.finanzen.net/aktien/Aareal_Bank-Aktie
http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/ROUNDUP-2-Aareal-Bank-erhoeht-mit-Kapitalerhoehung-finanziellen-Spielraum-1096473
http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Aktie-im-Fokus-Aareal-Bank-stuerzen-ab-nach-Kapitalerhoehung-1096276
http://www.finanzen.net/fundamentalanalyse/Aareal_Bank
http://www.ariva.de/chart/?secu=38186
http://www.ariva.de/statistics/facunda.m?secu=38186
http://www.ariva.de/forum/?secu=38186
http://www.aareal-bank.com/konzern/historie/
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.   



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
Fond-Portfolio Investor-Rangliste

Mehr Infos
Aareal Bank Aktie
Kurs: 35,68€     +0,1% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
Grafenstein
Investor
Rangliste
1727. Rang
Investor
Performance
IPQ 125
Aktien-Portfolios von Grafenstein haben sich im
Ø 2% p.a. besser entwickelt als der DAX.