Kommentar vom 30.04.11
InvestorGrafenstein
Bewertung:
Mehr als 90 Bewertungen
hervorragend30%
sehr interessant50%
interessant12%
mittelmäßig2%
uninteressant6%
Bisher 2.890 mal gelesen
VW: Wie geht's weiter nach den Zahlen?
Das sagen die Analysten:

HSBC: 170 Euro - "Overweight":

Der Analyst der HSBC, Horst Schneider hat nach den Quartalszahlen das Kursziel von 160 € auf 170 € angehoben, die Einstufung aber auf "Overweight" belassen. In seiner neuen Studie schreibt er, dass sich "die Marken für den Massenmarkt besser als erwartet entwickelt" hätten. Seine, nach eigenen Angaben eher konservative, Prognose für das operative Ergebniss für das Jahr 2011 liegt bei 11 Mrd. € (2010: 7,141 Mrd. €).

Commerzbank: 175 Euro - "Kaufen":

Die Analysten der Commerzbank haben nach den Quartalszahlen das Kursziel um 20€ von 155 Euro auf 175 Euro angehoben.
Für sie war besonders die hohe Gewinnmarge ausschlaggebend für das hohe Upgrade.

Credit Suisse: 170 Euro -"Outperform":Arndt Ellinghorst

Arndt Ellinghorst, der Analyst von Credit Suisse setzt das Kursziel von 136 € auf 170 € herauf.

Das sage ich:

Ich denke, dass der Kurs der VW-Aktie kurzfristig schwer vorhersagen lässt, entweder die Aktie steigt weiter, oder der Kurs sinkt wieder auf das Niveau vor der Zahlenpräsentation sinken (wie es zum Beispiel nach den letzten Jahreszahlen der Fall war), warscheinlich werden die kurzfristigen Investoren zum Teil den Gewinn schnell mitnehmen.
Man sollte auf jeden Fall nicht zu euphorisch werden, denn, wie schon Warren Lynch erkannte: Wer in eine Aktie investiert, weil sie steigt, ist am Ende immer der Dumme!

Langfristig kann ich die Aktie nur empfehlen, gerade aus fundamentaler Sicht sieht man, dass das Kurspotenzial lange noch nicht ausgereizt ist. Außerdem verdeutlichen die sehr starken Quartalszahlen, dass VW dem Ziel, der weltgrößte Autoproduzent zu werden, einem Schritt näher gekommen sind.
Zudem mussten die Konkurrenten von VW, wie beispielsweise General Motors (GM), Ford, Toyota ihre Bänder anhalten, da die Lieferung von Komponenten ausfiel, die normalerweise aus Nippon geliefert wurden. Dort konnte, aufgrund des Erbebbens und Tsunamis vom 11.März kaum noch produziert werden. Auch dies spricht langfristig für VW.
Außerdem ist der Titel ein sehr defensiver Wert, gerade bei einem unsicheren Gesamtmarkt (wie oben in dem Abschnitt "Allgemeiner Aktienkurs beschrieben) sollte man in solche Titel investieren.

Quellen:

http://nachrichten.finanztreff.de/news_termine,category,,intervall,1,zeit,1303855200.html
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-04/20086984-hsbc-hebt-vw-vorzuege-auf-170-euro-overweight-322.htm
http://www.informunity.de/stock_overview.p?ST=S&SIID=3&NS=0&VT=W&SC=C1&SID=372
http://www.informunity.de/sd/STID-372/Aktie-Volkswagen-VzA.htm
http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=46661
http://www.ariva.de/volkswagen_vz-news
http://www.ariva.de/statistics/facunda.m?secu=1753
http://www.boerse-online.de/aktie/empfehlung/deutschland/:Von-Rekord-zu-Rekord--An-Volkswagen-prallen-alle-Krisen-ab/624682.html#nv=rss_ariva
http://www.ariva.de/news/Volkswagen-mit-enormer-Barmittelgenerierung-Credit-Suisse-3725620
http://www.ariva.de/news/Volkswagen-liefert-aussergewoehnliche-starke-Q1-Zahlen-Macquarie-Research-3725965
http://de.wikipedia.org/wiki/Volkswagen_AG
http://www.qzahlen.de/quartalszahlen-VW.html
http://www.bild.de/geld/wirtschaft/volkswagen/vw-legt-traum-ergebnis-vor-17600756.bild.html
http://www.finanzen.net/risikoanalyse/Volkswagen_vz
http://www.finanzen.net/fundamentalanalyse/Volkswagen_vz




Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.