Analyse zur Aktie Roth & Rau

Als interessant bewertet
20 Bewertungen ∙ 850 mal gelesen
Am 03.06.11
von Project
zu Roth & Rau

oder: wie die Schweizer den Kampf gegen den Kurs verlieren

Der Schweizer Solarzuliefer Meyer Burger möchte den sächsischen Konkurenten Roth und Rau übernehmen. Dies ist Teil der Strategie des Unternehmens auf dem Deutschen Markt zuzulegen. Doch es scheint als hätte sich das Unternehmen ein wenig verspäkuliert. Nach aktuellen Angaben hätte es nun knapp 20% der Aktien erworben. Das heute (Freitagnacht) auslaufende 350Millionen Euro schwere Übernahmeangebot scheint fehlzuschlagen. Man bietet 22€ pro Aktie doch diesen Wert hat die Aktie seit herauskommen der Übernahemeversuche konstant überschritten. Momentan liegt sie bei ca 23 € Ein auf Zypern ansässiger Investor, der 10% hält verlangt bis zu 30€ pro Aktie und steht somit genauso wie das Schwarzwäldische Unternhmen Jürgen Gutekunst(15%) einer Übernahme entgegen. Ein Sprecher des Zypern- Investors sagt, es seien bis zu 20 weitere Unternehmen an Roth& Rau interessiert. Meyer Burger konnte die Frist bis 22.6. verlängern, doch wird das Unternhemen sein Angebot wohl aufstocken müssen. Es bleibt zu erwarten das die Roth und Rau anleger auf jeden Fall davon profitieren werden. Ich erwarte die Aktie weiterhin steigend.
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.
Roth & Rau Aktie
Kurs: 8,43€     +1,6% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = Aktienindex)  
Investor Project
 
Momentan hat Investor Project
kein öffentliches Portfolio.