Analyse zur Aktie Infineon

Als interessant bewertet
70 Bewertungen ∙ 1580 mal gelesen
Am 31.03.10
von Derivatejunkie
zu Infineon

Infineon bleibt nur was für Zocker(wie recht ich hatte)

Ob die Aktie wirklich noch Potenzial hat bezweifele ich eher. Das sich die Steigerungsraten überschlagen wenn man von 0,40€ sich erholt ist ja fast klar.
Aber wo steht die Aktie? wo war sie mal? wo wollte sie mal hin?
5,10€ hat sie gerade, bei 33€ ist sie gestartet dann ein halbes Jahr später der Höchstkurs um die 94€, Herr von Zitzewitz sprach zur Belegschaft vollmundig wir werden die 120€ schaffen.......und jetzt das.
Seit der Halbleiterexperte Schuhmacher den Konzern verlassen hat ist es nur Bergab mit der deutschen Halbleitersparte gegangen. Alle CEO die danach kamen haben keine Ahnung von der Branche, entsprechend mies die Infineonergebnisse Jahr für Jahr.

- Die Qimondapleite birgt noch einiges Gefahrenpotential, wenn der Insolvenzverwalter rechtlich Infineon zum Bedienen der Gläubiger heran bekommt, dann sind Millionen fällig.

- Gleichzeitig sollte man wissen das Infineon mit einem veralteten Maschinenpark (1996)produziert, wenn der erneuert werden muss geht das richtig ins Geld.

- Und als drittes den Glauben zu haben das die Automobilindustrie wieder in Schwung kommt, ist wohl eher unwahrscheinlich oder kennen sie jemand der ein neues Auto braucht?

Nachtrag ! 23.09.2010

Ein halbes jahr später scheint sich die Prognose des auf der Stelle tretens der Aktie bewahrheitet zu haben. Was will man auch machen als DAX Konzern mit kaum Cash in der Tasche und nun auch noch das Handygeschäft an Intel verkauft. Nächstes Jahr oder 2012 wird das nächste Problem auf den Konzern zu rollen. Bosch baut in BW eine neue eigene Chipfabrik für das Automotivgeschäft, dann wird dieser Geschäftszweig sicherlich von Infineon abgezogen werden. Die Frage ist was will Infineon eigentlich noch herstellen, geschweige denn die Produktionlinien auslasten, wenn A keine Handychips und B vermutlich keine Auomotivchips mehr produziert werden (nur so nebenbei: das viel Volumenintensiver Geschäft Speicherchips hat man ja schon lange mit Qimonda abgeschafft). Vermutlich bleibt dann nur wieder der Griff in die roten Zahlenkiste. Mir kommt das langsam sehr komisch vor was der Konzern in letzter Zeit so macht. Die Aktie scheint es schon kommen zu sehen.

Meine Kursprognose 3€ -3,50€ bis Frühjahr
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.