Kommentar vom 28.06.11
InvestorGrafenstein
Bewertung:
Mehr als 30 Bewertungen
hervorragend25%
sehr interessant63%
interessant7%
mittelmäßig3%
uninteressant3%
Bisher 1.085 mal gelesen
Intercell: Nur eine Zockeraktie? Oder auch für Ottonormalinvestor geeignet?
Gliederung:

1. Das Unternehmen
2. Rückblick
3. Warum gab es einen Kursverfall ?
4. Kann der Kurs wieder stabilisiert werden?
5. Fazit: Nur eine Zockeraktie? Oder auch für Ottonormalinvestor geeignet?
6. Einzelnachweise
7. Quellen


1. Das Unternehmen

Intercell AG ist ein Biotech-Unternehmen mit Sitz in Wien, das sich auf die Entwicklung von modernen prophylaktischen und therapeutischen Impfstoffen gegen Infektionskrankheiten spezialisiert hat. Zu den fortgeschrittensten Produktkandidaten der Intercell AG zählt ein prophylaktischer Impfstoff (IXIARO®/JESPECT®) gegen Japanische Enzephalitis, der die zulassungsrelevanten Phase III Studien erfolgreich abgeschlossen hat. Der regulatorische Prozess für das Zulassungsverfahren einer BLA (Biologics License Application) bei der amerikanischen Zulassungsbehörde FDA wurde bereits gestartet.

Das breite Produktportfolio enthält einen therapeutischen Impfstoff gegen Hepatitis C (Phase II), einen Pseudomonas Impfstoff (Phase II) und in Partnerschaft entwickelte Impfstoffe gegen Tuberkulose (Phase I) und S.aureus (Phase I) sowie weitere präklinische Produktkandidaten.

Im Juni 2010 gab Intercell den Abschluss des Kaufs der Technologie zur Identifizierung monoklonaler Antikörper von Cytos zur Behandlung von Infektionskrankheiten bekannt. Die Antikörper-Technologie ergänzt die bestehende Technologieplattform von Intercell und eröffnet dem Unternehmen neue, sowohl medizinisch als auch wirtschaftlich interessante Möglichkeiten zur Anwendung des Antigen-Identifikations-Programms (AIP®).


2. Rückblick

Am 12. Dezember 2010 schloss die Aktie noch mit 16,93 - am nächsten Tag kam dann der Absturz auf 10,25.

Zur Zeit (28.Juni) notiert die Aktie bei 2,85 - das entspricht einem Absturz von über 83% in nur einem halben Jahr!

3. Warum gab es einen Kursverfall ?

Der Kursverfall ist großteils auf den Abbruch der Phase II-Studien eines Impf-Pflasters gegen Reisedurchfall zurückzuführen.
In den Studien wurden nicht die erhofften Ergebnisse gebracht, sodass eine Vermarktung des Pflasters ausgeschlossen werden musste.

Aufgrund des Abbruchs musste Intercell bekanntgeben, dass der Verlust im Gesamtjahr 2010 erheblich höher ausfallen wird, als bisher mit 40 Millionen Euro erwartet,. Demnach steht wegen des Abbruchs ein Buchwert von 167 Millionen Euro zur Abschreibung an.

Insgesamt machte Intercell einen Verlust von über 255 Millionen Euro - infolgedessen sank der Kurs weiter.

4. Kann der Kurs wieder stabilisiert werden?

Am wichtigsten ist hierfür die Frage: Wird das Unternehmen wieder schwarze Zahlen schreiben?

Wichtig ist: Das Unternehmen besitzt momentan noch Eigenkapital von 112 Millionen Euro, ist also von der Insolvenz noch entfernt - wenngleich das Unternehmen dringen schwarze Zahlen schreiben muss, um nicht pleite zu gehen.

Der Intercell-CEO Thomas Lingelbach ist davon überzeugt, den Kurs zu sanieren [1]und wieder schwarze Zahlen zu schreiben, auch die Analysten bewerten die Aktie postitiv.

Warum, wenn das Unternehmen doch dieses Jahr noch einen Verlust von 40 Millionen erwartet?

Die 40 Millionen sind Studienkosten, die noch vom letzten Jahr anfallen - werden das Unternehmen 2012 also nicht mehr belasten.

Zudem setzt die Unternehmensführung jetzt verstärkt auf das erfolgreiche Medikament
IXIARO®/JESPECT®, Experten zufolge ist der Bedarf des Medikaments noch lange nicht gedeckt, beispielsweise wurden manche Märkte noch nicht erschlossen.[2]


5. Fazit: Nur eine Zockeraktie? Oder auch für Ottonormalinvestor geeignet?

Der starke Kursverfall macht die Aktie für Zocker sehr interessant, kann die Aktie doch nicht mehr viel tiefer sinken.
Zudem wirkt die Aktie durch die fast ausschließlich positiven Analystenmeinungen nicht riskant, allerdings wurde die Aktie auch während des Kursverfalls positiv bewertet.

Insgesamt denke ich, dass der Kurs langfristig deutlich steigen wird, da die Pläne der Unternehmensführung in die richtige Richtung weisen: Das erfolgreiche Medikament wird stärker vermarktet, eine Strategie, mit der man nicht viel falsch machen kann.

Langfristig - über einen Zeitraum von 1/2, eher 1 - 3 Jahren - ist die Aktie also für mich durchaus empfehlenswert.

Kurzfristig kann man die Situation nur schwer einschätzen, da es der einzige Anhaltspunkt ist, den man hat, sollte man auf die Charttechnik achten:

Laut dem Bollinger Band endet gerade die volatile Phase der Aktie, der Aktienkurs wird also vorerst eher konstant bleiben.[3]
Für Zocker rate ich deshalb: Erstmal 2 Wochen abwarten, ist in dieser Zeit die Aktie wieder (leicht) gestiegen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die nächste volatile Phase durch einen Kurssprung, und keinen Kurssturz, hervorgerufen wird.

Für Ottonormalinvestoren rate ich, entweder jetzt zu investieren und dann ein halbes Jahr keine Finanznachrichten zu lesen, oder die Finger von der Aktie zu lassen; ein erneuter Absturz auf unter 2,00€ ist durchaus möglich, spätestens bei diesem Wert sollte man allerdings zukaufen!

Viel Spaß bei Informunity

wünscht euch euer Grafenstein

6. Einzelnachweise:

[1] http://www.daf.fm/video/intercell-aktionaere-aufgepasst-ceo-werden-kurs-stabilisieren-50145219-AT0000612601.html
[2] siehe hierfür auch den Kommentar
"Intercell: Am 10.6 ist Jahreshauptversammlung / Umsatzsteigerung im 1Q um sagenhafte 825% / Forschungsfortschritte & Kooperationen / Vorstand / etc " von Dnepro
[3] http://www.ariva.de/chart/?compare=None&secu=692048&idstring=x&displayHighLow=0&box4=0&band=BB&currency=&box2=0&clean_bezug=0&avgVal1=0&t=year&clean_split=1&clean_split=0&show_ind_params=0&grid=1&boerse_id=16&volume=1&antiAlias=0&box3=1&go=Aktualisieren&savg=0&end=&avgType1=None&events=None&clean_payout=0&indicator=None&resolution=auto&scale=log&type=Close&xyz=1&box5=0

7. Quellen:

http://www.informunity.de/sd/STID-397/Aktie-Intercell.htm
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-06/20580170-intercell-aktionaere-aufgepasst-ceo-werden-kurs-stabilisieren-398.htm
http://www.ariva.de/statistics/facunda.m?secu=692048
http://www.finanzen.net/aktien/Intercell-Aktie
http://www.finanzen.net/risikoanalyse/Intercell
http://www.finanzen.net/fundamentalanalyse/Intercell
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.   



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
Pro-Portfolio Investor-Rangliste

Mehr Infos
Intercell Aktie
Kurs: 1,71€     0,0% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
Grafenstein
Investor
Rangliste
1804. Rang
Investor
Performance
IPQ 122
Aktien-Portfolios von Grafenstein haben sich im
Ø 1% p.a. besser entwickelt als der DAX.