Kommentar zur Aktie Volkswagen VzA

Als sehr interessant bewertet
60 Bewertungen ∙ 1810 mal gelesen
Am 30.06.11
von insiderhändler
zu Volkswagen VzA

Die Rakete ist gerade erst richtig gestartet...

Punkte:

A) Das Unternehmen - kurz und knapp

B) Kennzahlen & Geschäftsverlauf des Unternehmens

C) Kurze Bewertung des Konzerns

D) Analysen

E) Quellen



Eine langfristige Analyse zu dem bald vielleicht mit Abstand größten Automobilkonzern der Welt:




A) Das Unternehmen - kurz und knapp:


a1) Die Volkswagen AG (VW AG) ist Deutschlands größter Automobilproduzent mit einem Umsatz von mehr als 105 Millionen € (Jahr: 2009)

a2) Im Jahr 2008 beschäftigte Volkswagen weltweit 369.928 Mitarbeiter

a3) Volkswagen ist in vielen Ländern mit Produktionen vertreten

a4) Der Autobauer ist an vielen weiteren Unternhemen beteiligt

a5) Im Jahr 2009 wurden 6,3 VW-Fahrzeuge ausgeliefert

a6) Wichtige Marken, an denen die Volkswagen AG beteiligt ist:

- Audi

- Bentley

- Bugatti

- Lamborghini

- Porsche

- Seat

- Škoda

- Volkswagen (VW)

- Volkswagen Nutzfahrzeuge

- Scania

- MAN


B) Kennzahlen & Geschäftsverlauf des Unternehmens:


b1) Der Geschäftsverlauf

a) Börsenwert: 56,4 Mrd. Euro

b) Eigenkapital: 52,2 Mrd. Euro

c) EK-Quote: 24%


b2) Die Kennzahlen

a) Gewinn Marge: 5,9%

b) KGV: 7,4%

c) KUV: 0,4%

d) KBV: 1,1%

b3) Fazit zu den fundamentalen Werten

a) Geschäftsverlauf

Die Zahlen der VW AG sind auch im Geschäftsverlauf gut.

Der Börsenwert ist ziemlich hoch, meiner Meinung nach aber dennoch noch

immer untertrieben.

Auch mit dem Eigenkapital kann sich Volkswagen sehen lassen.

Man ist flüssig und in der Lage auch größere Unternehmen (z.B. MAN, Porsche...)

möglicherweise komplett zu übernehmen.

Die EK-Quote ist im Branchen-Vergleich eher durchschnitt, allerdings noch nicht

schlecht.


b) Kennzahlen

Die Gewinn Marge sieht auf den ersten Blick nicht gerade groß aus.

Im Branchenvergleich jedoch ist sie sogar recht hoch. Toyotas Marge liegt bei gerade

einmal 2,1%!

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis ist ebenfalls positiv anzusehen.

Es ist mit das niedrigst in der gesammten Branche.

Da der Gewinn bereits ziemlich hoch ist, wird auch der Aktienkurs demnächst

anziehen müssen.

Auch das Kurs-Umsatz- und das Kurs-Buchwert-Verhältnis sind ziemlich niedrig und

können auch im Branchenvergleich überzeugen.



Fundamental ist die Rakete also noch nicht einmal im Bau. ;-)





C) Der Countdown ist bald vorbei. Wer jetzt nicht einsteigt, hat Pech gehabt. - Eine

Kurze Bewertung



Die Aktie der Volkswagen AG ist seit Fukushima um beinahe vierzig Euro angestiegen.

Auch zuvor hatte die Aktie einen durchgehenden Aufwärtstrend vorzuweisen.

Seit der Kriese 2009 ist die Aktie um über 300% in die Höhe geschossen!!!

Derzeit liegt der Kurs bei über 140,00 Euro. Damit wurde diesen Monat abermals ein

neues Fünf-Jahrses-Hoch erreicht!

Volkswagen möchte bis spätestens 2018 größter Autobauer der Welt sein. Dafür

möchte der Konzern seinen Absatz auf 10 Millionen Fahrzeuge im Jahr steigern.

Letztes Jahr lag der Absatz noch bei ca. sieben Millionen verkauften Exemplaren.

Vor allem in China möchte VW seinen Absatz stark steigern. Der Markt wächst dort

sehr stark und Volkswagen ist eines der Unternehmen, die dort mit am stärksten

investieren.

Soeben hat der Dax-Konzern die Genehmigung zum Bau zweier neuer Werke im

Ostasiatischen Schwellenland erhalten.

Wenn nicht schief läuft, dürften die großen Plänen des Deutschen Vorzeige-

Unternehmens noch in absehbarer Zeit umgesetzt werden.

Die Aktie könnte in den nächsten Jahren meiner Meinung nach schon wieder über

100 Euro mehr wert sein.

Sowohl von den derzeitigen fundamentalen Daten als auch von der wirtschaftlichen

Lage her gesehen ist die Volkswagen-Aktie derzeit mein persönlicher Dax-König.

Wer noch nicht drin ist sollte schnellstens investieren. Mit einem der informunity-

Portfolios habe ich allein in dieser Woche mehrere Tausend Euro mit VW gewonnen.



D) Analysen


d1) HSBC:

160 Euro


d2) BofA Merrill Lynch Research:

170 Euro


d3) Credit Suisse Group

170 Euro


d4) Deutsche Bank AG

175 Euro


d5) J.P. Morgan Cazenove

178 Euro


d6) Exane-BNP Paribas SA

180 Euro


d7) Goldman Sachs Group Inc.

200 Euro


d8) Mein Fazit

So gut wie alle bedeutenden Institute haben hohe Erwartungen an die VW-Papiere.

Auch Ziele wie das von Goldman halte ich für realistisch. Wer jetzt langfristig

(Monate) einsteigt, kann mit hohen Gewinnen rechnen.

So gut wie alle Empfehlung senden ein klares "Buy" aus.



E) Quellen

http://www.informunity.de/sd/STID-372/MID-27949/Aktie-Volkswagen-VzA.htm

http://www.informunity.de/stock_overview.p?ST=B&SIID=3&NS=1&VT=B&SC=&SID=372

http://diepresse.com/home/wirtschaft/international/627788/Toyota-2010-groesster-Autohersteller-der-Welt

http://www.traderfox.de/

http://www.finanzen.net/aktien/Volkswagen_vz-Aktie

http://www.boersenpoint.de/index.php?site=share&isin=DE0007664039

http://de.wikipedia.org/wiki/Volkswagen

http://www.volkswagen.de/de.html





Ich hoffe ich konnte euch allen noch ein wenig über Volkswagen erzählen und wünsche euch noch viel Spaß mit informunity.de! :D
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.