Kommentar zur Aktie Amgen

Als sehr interessant bewertet
20 Bewertungen ∙ 1160 mal gelesen
Am 30.06.11
von Schnitzmaus
zu Amgen

Amgen AG weltweit größter Biotechnologiekonzern bekommt Zulassung für neues Darmkrebsmedikament

Amgen AG

Eine kleine Gruppe von jungen Wissenschaftlern um George Rathmann gründete
das Unternehmen 1980,
A = Applied
M= Molecular
GEN = GENetics also die Firma » AMGEN«
Angefangen haben die jungen Forscher in einem kleinem Labor in der Hügellandschaft von Thousand Oaks , nordwestlich von Los Angeles.
Fünf Jahre nach Gründung des Unternehmens setzte der Betrieb schon wissenschaftliche Akzente. Es gelang Ihnen 1985 ein menschliches Hormon herzustellen.
Dieses Hormon konnte gezielt die roten Blutzellen anregen.
Rekombinantes« Erythropoetin« ( EPO) ein Medikament, dass eine Alternative zu
Bluttransfusionen für die Behandlung bei Anämie, also Blutarmut bietet.
Bis heute hat es Millionen Krebs Patienten und Dialyse Patienten zu mehr Lebensqualität verholfen. Amgen lies EPO patentieren.
Mit dieser enormen Forschungsleistung schlugen die Wissenschaftler einen konsequent, harten Weg ein. Es begann ein Wettlauf gegen andere Firmen und Forschungseinrichtungen.

Amgen AG ist seit 1983 in den USA an der Technologiebörse NASDAQ gelistet.
Neben dem Firmensitz in Thousand Oaks (Kalifornien), hat das Unternehmen
später auch Produktionsstätten in *Sattle Washington),in*SanFrancisco(Kalifornien),
in * Cambridge .
Weitere Produktions- und Forschungseinrichtungen sind im Laufe der Jahre zum Portfolio dazugekommen wie. in *Kanada, *Europa ( wie * Deutschland, *Frankreich, *Italien, *England......), auch Australien, Japan und in Neuseeland.
Die Europa Zentrale befindet sich im schweizerischem Zug.
Für die osteuropäischen Länder ist die Zentrale in Wien.

Die Medizinischen Schwerpunkte erweiterten sich ebenfalls:
# Hämatologie ( Blutkrankheiten)
# Onkologie ( Krebsforschung)
# Nephrologie (Nierenkrankheiten)
# Rheumatologie, # Diabetes, # Endokrinologie, # Neurologie, # Zelltherapie,

In den weiteren Jahren bis 2000 wurden wiederum Fortschritte bei gentechnisch
hergestellten Blutwachstumsfaktoren entdeckt, z.B.: die, zum körpereigenem Abwehrsystem --( Knochenmarktransplantaion), Es erfolgten weiter Zulassungen.
2004 erlang Amgen mit einem neuem Medikamentenkomplex zur Behandlung der
Überfunktion der Nebenschilddrüse infolge von chronischer Niereninsuffizienz.
Gerade unter dieser chronischen Krankheit leiden so viele Menschen. Es betrifft vor allem auch die tausenden Kranken, die ständig an die Dialyse müssen.
Hier sterben noch zu viele Menschen, besonders solche , die auch noch an kardiovaskulären Problemen leiden. ( Herz Kreislauf Erkrankungen).
Und 2010 erhielt das Unternehmen auch die Zulassung für ein Präparat zur
Behandlung im Bereich des Knochenstoffwechsel, im besonderen der
Osteoporose, sowie zur Vorbeugung des hormonbedingten Knochenverlustes bei Patienten mit Prostata- und Brustkrebs.

»Ich selbst leide an Parkinson seit über 7 Jahren.
Ich verspreche mir von der Forschung in der Zelltherapie weitere Fortschritte.
Bei der Zellforschung gibt es bei einigen Patienten schon erste gute Ergebnisse.
Vielleicht ist es bald möglich die Krankheit Parkinson oder auch Alzheimer heilen zu können.«

MEHR LEBENSQUALITÄT für PATIENTEN
das ist und bleibt Leitziel für das Unternehmen Amgen.

Amgen ist der weltweit größte führende Biotechnologie Konzern, der sich
mit DNA Technologien beschäftigt. Diese dienen vorwiegend als Grundlage für die Entwicklung, Produktion und Vertrieb von biopharmazeutischen Produkten.

Man könnte noch viel mehr Aufzählungen von Forschungs Leistungen darlegen, die
auch zu zugelassenen Medikamenten führten und heute vielen Menschen bei
Ihrem Leiden helfen.
Amgen konzentriert sich im weitesten heute um die Entwicklung und die Herstellung
von MEDIKAMENTEN in Indikationsbereichen, für die es BISHER KEINE
oder NUR UNZUREICHENDE THERAPIEMÖGLICHKEITEN GAB.
## Weltweit konnten schon ca. 17 Millionen Menschen in Ihrem Kampf gegen
schwere Krankheiten geholfen werden.
## Sechs neue Substanzen aus der Pipeline von Amgen erreichten 2008
das Stadium der Klinischen Forschung,
## bis Ende 2008 hatten 45000 Personen an , in über 50 Ländern an
300 Studien teilgenommen,

Forschung und Wissenschaft ist dass wichtigste Instrument für neu Medikamente:
## Amgen verfügt heute über ein umfangreiches Medikamenten
(patentiertes) Portfolio.
## Für seine wissenschaftlichen, medizinischen Forschungen investiert der Konzern
AMGEN jedes Jahr ca. 20 % seines Umsatzes.
## 1991 wurde die Stiftung zur Förderung wissenschaftlicher
Ausbildung gegründet,
## Es sind hierfür ca. 130 Millionen USD Fördergelder zur Verfügung
gestellt wurden
## Seit Sommer 2009 sind 100 ausgewählte Studenten von UNIVERSITÄTEN
wie * Ludwig-Maximiliams Uni München, * Uni Cambridge und das
*Institut Karolinska in Schweden, für anwendungsbezogene Forschung
auf dem Gebiet Biotechnologie ausgesucht und erhalten für
Ihre Forschungen 2,5 Millionen USD Fördergeld.
Es handelt sich um ein Pilotprojekt von 2 Jahren,

GESTERN NEUE Nachrichten NEUE.......................!!!!
Die EMA, also die European Medicines Agency hat jetzt bekanntgegeben, dass es eine Empfehlung für die Zulassung des Medikaments »VECTIBIX«, in der EU.
Das Medikament steht in Wettbewerb mit dem Unternehmen Merck.
Das Ziel für die Zulassung des Medikaments besteht darin, dieses zur alleinigen Therapie in Kombination mit einer Chemotherapie anwenden zu dürfen.
»VECTIBIX« ist ein Darmkrebsmedikament, und soll wie oben beschriebe,
lebensverlängernd wirken sowie das fortschreiten der Krankheit ,aufzuhalten.

In 2010 erwirtschaftete das Unternehmen weltweit 15,1 Mrd USD.
2,7 Mrd USD investierte Amgen in Forschung und Entwicklung.

Amgen startet besser als erwartet ins neue Wirtschaftsjahr 2011.
Das Unternehmen beschäftigt weltweit ca. 17000 Mitarbeiter.
Davon arbeiten 330 Arbeiter im Innen- und Außendienst.
Firmensitz in Deutschland ist München.
Mit einer Marktkapitalisierung von 53,38 Mrd US Dollar zählt es zu den »large-cap«.
Es ist eine der weltweit höchsten Marktkapitalisierung.
Mit den Ergebnissen im ersten Quartal 2011 kann das Unternehmen zufrieden sein.
Umsatz und Gewinn wurden zum Vergleich des Vorjahres steigern.
Der Umsatz stieg um 3% auf 3,71 Mrd €.
Der Gewinn je Aktie erreichte 1,34 USD,
Die Spanne von 15,1 Mrd USD bis 15,5 Mrd USD Umsatz wurde bekräftigt.
In 2011 soll bis Jahresende dass Ergebniss je Aktie bei 5,00 bis 5,20 Dollar steigen.
Bei all diesen angestrebten Ergebnissen, geht es rein um organisches Wachstum. Es sind keine Fusionen / Übernahmen eingerechnet.
Erstmals will Amgen seinen Aktionären eine Dividende zahlen.
Es soll sich um ein fünftel des Nettogewinns handeln.
Amgen schwebt vor künftig auch in den Schwellenländern und nach Japan zu expandieren.

Die BEWERTUNGSKENNZAHLEN des Biotech Konzerns:
* Amgen ist zur zeit 38,1 Mrd € wert.
* Das vermögen des Konzerns beträgt 17,6 Mrd €, mit einer Eigenkapitalquote
von 58%,
* Je Euro Umsatz erzielt Amgen 30,2% Nettogewinn,
* Beim Kurs Gewinn Verhältnis gilt, je niedriger, desto Effektiver, dabei
muß beachtet werden, dass Sonderabschreibungen ein zu negatives
Ergebniss widerspiegeln.
Das KGV von 11,8 ist positiv.
* Das Kurs Umsatz Verhältnis beträgt 3,6, und das Kurs Buch Verhältnis 2,2.
Hier gilt auch , je niedriger der Wert ,je besser die Ergebnisse.

In einem Monat, von Mitte April bis Mitte Mai stieg der Aktienkurs um ca. 5 €.
Ein prima Ergebnis. Zur Zeit ist sie von fast 43 € auf heute 40,01gesunken.

Bis 2015 strebt das Unternehmen 16 bis 18 Mrd USD Wachstum an.
Der Überschuss soll dann 6 bis 7 Mrd USD erreichen.
Und das Ergebniss je Aktie schätzt Amgen auf 7,25 bis 8,60 USD.

Natürlich sollten Anleger beachten, dass solche biopharmazeutischen
Unternehmen wie AMGEN, die gezwungenermaßen mit intensiver und kostenträchtiger Forschungs und Entwicklungsarbeit konfrontiert sind.
Das ergibt sich einfach durch die schwer und schwerst therapierbaren
Krankheiten. Das kostet sehr viel Geld.
Sollten doch die Ergebnisse nach Monaten, manchmal auch Jahren doch nicht
Zufriedenstellend sein, so können sich diese Kosten mitunter sehr negativ
auf die Ertragslage und natürlich auch dem Aktienkurs ,des Unternehmens auswirken.

Der aktuelle Kurs beträgt: 40,01€
Kursziel von 66 USD.
Analysten sagen die Aktie halten, den mit der Zulassung des neuen Medikaments
wird Amgen Aufschwung bekommen.

Weiter viel Erfolg für alle
Cornelia (Student500)
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.
Amgen Aktie
Kurs: 200,80€     -1,8% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
Schnitzmaus
Aktuell wird kein IPQ für Investor Schnitzmaus ermittelt.
Momentan hat Investor Schnitzmaus
kein öffentliches Portfolio.



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
DAX Prognose-Rangliste

Mehr Infos