Kommentar vom 31.07.11
InvestorGrafenstein
Bewertung:
Mehr als 50 Bewertungen
hervorragend27%
sehr interessant45%
interessant18%
mittelmäßig4%
uninteressant5%
Bisher 1.968 mal gelesen
VW: Wie geht's weiter nach den Zahlen? 2.0 +++ Fokus: 1.Halbjahreszahlen 2011
Das sagen die Analysten


Volkswagen vz kaufen

"Daniel Kukalj, Analyst von Independent Research, stuft die Vorzugsaktie von Volkswagenunverändert mit "kaufen" ein:

Volkswagen habe für das 1. Halbjahr 2011, nach Meinung der Analysten, überzeugende Zahlen präsentiert. Die hohe Nettoliquidität, die dem Konzern Flexibilität bei strategischen Entscheidungen verleihe, werde als erfreulich angesehen. Die Guidance für das aktuelle Geschäftsjahr sei vom Unternehmen erhöht worden.

Auf Grund der starken H1-Zahlen und des kontinuierlich positiven Absatztrends hätten die Analysten ihre EpS-Prognose für 2011 und 2012 um 22% bzw. 26% angehoben. Sie würden mit positiven Impulsen von den Effizienzsteigerungsmaßnahmen rechnen, welche in den folgenden Quartalen für zusätzliche Gewinnsteigerungen sorgen dürften.

Die Analysten von Independent Research votieren Euro für die Vorzugsaktie von Volkswagen bei einem Kursziel von 180,00 weiterhin mit "kaufen". (Analyse vom 29.08.2011)"{1}


Volkswagen vz buy

"Christian Aust, Analyst von UniCredit Research, bewertet die Vorzugsaktie von Volkswagen unverändert mit "buy":

Bei UniCredit Research erwarte man angesichts der anhaltenden Stärke von Audi und Skoda positive Effekte auf die Volkswagen-Margen im Zeitraum von 2012 bis 2013. Im zweiten Halbjahr 2011 dürfte Volkswagen den Rückenwind der hohen Kapazitätsauslastung spüren. Die Wechselkurs-Hedging-Strategie und weitere Produktivitätssteigerungen sollten die höheren Rohstoffkosten jedoch mehr als ausgleichen.

Die EPS-Prognose von UniCredit Research sei für die Geschäftsjahre 2011 und 2012 von 17,03 EUR auf 21,19 EUR und von 19,30 EUR auf 20,04 EUR angehoben worden, woraus sich ein KGV von 6,5 bzw. 6,9 errechnen lasse. Die Vorzugsaktie von Volkswagen sei das Wertpapier mit dem höchsten Aufwärtspotenzial unter den von UniCredit Research beobachteten Werten. Das Kursziel werde mit 215,00 EUR bestätigt.

Auf dieser Grundlage lautet das Rating der Analysten von UniCredit Research für die Vorzugsaktie von Volkswagen weiterhin "buy". (Analyse vom 29.07.11)" {2}

"Stuart P. Pearson und Laura Lembke, Analysten von Morgan Stanley, stufen die Vorzugsaktie von Volkswagen unverändert mit "overweight" ein.

Volkswagen habe mit dem Bericht zum abgelaufenen Quartal vielleicht nicht für die Überraschung gesorgt, an die Investoren schon gewöhnt seien. Die Ergebnisse seien weit besser gewesen als es der Aktienkurs impliziere.

Die Zuversicht in die Nachhaltigkeit der Preismacht und der Margen sei untermauert worden. Das China-Geschäft laufe nach wie vor beeindruckend. Eine hohe Kapazitätenauslastung und der Auftragsbestand würden Anlass geben, die Gewinnerwartungen und Annahmen zum Free Cash flow leicht nach oben zu revidieren.

Die EPS-Schätzungen für 2011 und 2012 würden sich nun auf 18,17 EUR sowie 21,17 EUR belaufen. Am Kursziel von 190,00 EUR werde festgehalten. Volkswagen bleibe der Top Pick im Sektor.

Vor diesem Hintergrund lautet die Einschätzung der Analysten von Morgan Stanley für die Vorzugsaktie von Volkswagen weiterhin "overweight". (Analyse vom 29.07.11)" {3}

Goldman Sachs hebt Ziel für VW-Vorzüge auf 260 Euro - 'Conviction Buy'

"Goldman Sachs hat das Kursziel für die Vorzugsaktien von Volkswagen (VW) nach Zahlen zum zweiten Quartal von 245,00 auf 260,00 Euro angehoben und den Titel auf der "Conviction Buy List" belassen. Volkswagen zähle zu den global am besten positionierten Autobauern und sollte von den strukturellen Trends der Branche profitieren, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einer Studie vom Freitag. Seine neuen Gewinnschätzungen je Aktie lägen für 2011 bis 2013 durchschnittlich 15 Prozent über den Markterwartungen. Der Kurs spiegele lediglich eine operative Marge von 3,8 Prozent wider, während er 2011 mit 7,9 Prozent rechne."{4}

"Macquarie belässt VW-Vorzüge auf 'Neutral' - Ziel 140 Euro

Macquarie hat die Vorzugsaktien von Volkswagen (VW) nach Zahlen zum zweiten Quartal auf "Neutral" mit einem Kursziel von 140,00 Euro belassen. Angesichts der robusten Resultate habe er die Gewinnprognosen für 2011 angehoben, schrieb Analyst Christian Breitsprecher in einer Studie vom Freitag. Da die operative Profitabilität im laufenden Jahr aber den Höhepunkt erreichen dürfte, habe er die Schätzungen für 2012 und 2013 nicht geändert."{5}

Fazit


Obwohl VW die Analystenerwartungen leicht verfehlt hat, kann ich die Aktie weiterhin (mit gutem Gewissen) zum Kauf empfehlen.
Die Zahlen bestätigen, meines Erachtens, den Expansionskurs von VW. Die hohen Investitionen (6,5 Milliarden Euro) zeigen, dass VW alles daran setzt, die Ziele der "Strategie 2018" zu erreichen (2018 will VW der größte Automobilhersteller der Welt sein); gleichzeitig bleibt der Konzern finanziell sehr stabil, die Nettoliquidität stieg auf 19,4 Milliarden Euro.

Zudem konnten alle Marken des Mehrmarkenkonzerns das operative Ergebnis deutlich steigern, vor allem die starken Zahlen von Audi und Volkswagen Pkw deuten auf weiteres Wachstum dieses Jahr hin.

Kurzfristig sehe ich das Kursziel bei 150€, allerdings halte ich auch einen kurzfristigen Kursverfall bis auf 129€ für möglich, die Wahrscheinlichkeit hierfür schätze ich auf unter 10%.

Langfristig ist die VW-Aktie der Top-Pick in der Automobilbranche, KUV und KGV sind noch nicht ausgereizt, Umsatz und Gewinn steigen deutlich.

Ende dieses Jahres sehe ich die VW-Aktie bei knapp unter 180€, Ende 2012 sogar bei 230€.

Quellen:


http://www.informunity.de/sd/STID-372/Aktie-Volkswagen-VzA.htm
http://www.informunity.de/stock_overview.p?ST=B&SIID=3&NS=0&VT=B&SC=C3&SID=372
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-07/20940760-bmw-daimler-und-volkswagen-im-check-124.htm
http://www.deraktionaer.de/aktien-deutschland/volkswagen-meldet-gewinnexplosion---aktie-stuerzt-ab---16839629.htm
http://www.volkswagen.de/de/Volkswagen/DerKonzern.html
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-07/20918113-volkswagen-verfehlt-im-q2-prognosen-leicht-009.htm
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-07/20889472-kreise-volkswagen-erwaegt-hoehere-beteiligung-in-china-016.htm
http://www.boersenpoint.de/blog/ideen-update-volkswagen/
http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=49315
http://www.stock-world.de/nachrichten/stwexklusiv/Volkswagen-will-Anteile-aufstocken-n3852762.html
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-07/20851952-volkswagen-tochter-scania-verfehlt-die-erwartungen-im-2-quartal-015.htm
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-07/20919961-audi-ist-im-1-halbjahr-erneut-einer-der-erfolgsgaranten-fuer-vw-015.htm
http://www.ariva.de/statistics/facunda.m?secu=1753
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.