Kommentar vom 31.07.11
AktieAmazon
InvestorGrafenstein
Bewertung:
Mehr als 20 Bewertungen
hervorragend4%
sehr interessant58%
interessant27%
mittelmäßig6%
uninteressant5%
Bisher 1.563 mal gelesen
Amazon: Überzeugende Quartalszahlen?!
Gliederung:

1. Das Unternehmen
2. Quartalszahlen Q2/2011
3. Amazon fundamental bewertet
3.1 Bewertungskennzahlen
3.2 Geschäftsverlauf
4. Aktie knackt Allzeithoch
5. Das sagen die Analysten
6. Fazit
9. Einzelnachweise
10. Zitate
11. Quellen


1. Das Unternehmen

Amazon.com ist einer der führenden Anbieter im Bereich E-Commerce und gehört zu den Fortune-500-Unternehmen. Die Firma hat ihren Sitz in Seattle im US-Bundesstaat Washington. Seit Gründung des Unternehmens durch Jeff Bezos 1995 wurde das Produktangebot kontinuierlich erweitert und ein weltweites Netz von Logistik- und Kundenservice-Zentren aufgebaut. In zahlreichen Ländern ist Amazon.com mit eigenen Websites vertreten. Heute kann man bei Amazon.com von Büchern und elektronischen Geräten bis hin zu Tennisschlägern und Diamantschmuck alles kaufen. Amazon.com verfügt über Websites in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan, Kanada, Italien und China (Joyo.com) und betreibt über 40 Logistikzentren in aller Welt mit einer Gesamtfläche von über sechzehn Millionen Quadratmetern. {1}


2. Quartalszahlen Q2/2011


Umsatz: 9,9 Milliarden US-Dollar (+51% im Vergleich zum Vorjahresquartal)
Konsensschätzungen der Analysten: 9,37 Milliarden Dollar

Gewinn: 191 Millionen US-Dollar (- 8% im Vergleich zum Vorjahresquartal)

Die Umsatzsteigerung von 51% im Vergleich zum Vorjahresquartal ist enorm, sie zeigt, dass Amazon die Vormachtstellung im Online-Handel nicht nur verteidigt, sondern noch deutlich ausbaut - auf Kosten von Ebay, anderen Versandhäusern und auch dem Einzelhandel.
Der Konzerngründer Jim Bezos war vom Umsatzanstieg begeistert:

"Niedrige Preise, eine breitere Auswahl, eine schnelle Lieferung und Innovationen haben für das rasanteste Wachstum gesorgt, das wir seit mehr als einem Jahrzehnt gesehen haben“, sagte er am Dienstag in Seattle.

Wobei wir auch schon bei der Kehrseite der Medaille wären: Dem Gewinnrückgang
Laut dem Management resultiert der Gewinnrückgang aus deutlich gestiegenen Kosten für die Entwicklung neuer Produkte und der Verbesserung der Infrastruktur.

Auch wenn das Management es nicht offen zugibt, der wiederholte Gewinnrückgang zeigt die Strategie Amazons weiter auf: Der Konzern opfert momentan bewusst die Profitabilität, um zu expandieren. Niedrige Preise, Sonderangebote wie das neueste Lady-Gaga-Album für 99 US-Cent, der Ausbau der Logistikzentren und der Vorstoß in ganz neue Geschäftsbereiche drücken die Gewinnmarge deutlich.

Dafür gewinnt der Konzern immer mehr Marktanteile von direkten Konkurrenten wie Ebay oder anderen Onlineversandhändlern, aber auch von Einzelhandel.

Für das laufende Quartal sagt Amazon voraus, im besten Falle die 11-Milliarden-Umsatzmarke zu knacken, die Konsensschätzungen stehen bei 10,39 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn soll allerdings im schlechtesten Fall bei einem Umsatz von 10,3 Milliarden US-Dollar nur noch 20 Millionen US-Dollar betragen.

Die Strategie ist bei Experten umstritten - droht Amazon doch, wenn sie die Strategie weiter fortsetzen, rote Zahlen zu schreiben; eine durchaus berechtigte Befürchtung bei einem möglichen Gewinn von 20 Millionen US-Dollar bei einem Umsatz von mehr als 500 mal so viel.

Ich persönlich halte die Befürchtungen für überzogen, sollte Amazon bei den nächsten 3 Quartalszahlen immer noch Gewinneinbußen ausweisen, sollte man allerdings aufpassen.

3. Amazon fundamental bewertet

3.1 Bewertungskennzahlen


Börsenwert: 56,5 Mrd €
Eigenkapital: 5,7 Mrd €
EK-Quote: 44%


Gewinn-Marge: 2,9%
KGV: 69,1
KUV: 2,0
KBV: 9,9


Wie oben bereits erwähnt, ist die sehr niedrige Gewinnmarge Amazons Problem: Bei Ebay ist sie fast 7 mal so hoch (19,8%) und auch bei der Supermarktkette Tesco liegt sie höher (4,4%). Nur bei Handelskonzern Metro liegt sie niedriger (1,4%).

Folglich ist auch das KGV sehr hoch (Ebay: 21,3, Tesco: 11,9; Metro: 16,5).
Da trotz der geringen Gewinnmarge das KUV sehr hoch liegt (Ebay: 4,2, Tesco: 0,5; Metro:0,2) ist die Amazon-Aktie fundamental kein Leckerbissen.

3.2 Geschäftsverlauf ( Zahlen in Millionen US-Dollar)


2005:

Gewinn: 359
Umsatz: 8.490

2006:

Gewinn: 190
Umsatz: 10.711

2007:

Gewinn: 476
Umsatz: 13.433

2008:

Gewinn: 644
Umsatz: 17.160

2009:

Gewinn: 902
Umsatz: 24.508

2010:

Gewinn: 1.152
Umsatz: 34.204

Umsatz und Gewinn mehr als, bzw. fast vervierfacht. Wie man sehen kann, ist der Gewinn prozentual nur leicht langsamer gewachsen als der stetig wachsende Umsatz, Befürchtungen, der Konzern würde rote Zahlen schreiben, kann man also ruhigen Gewissens vorerst in den Hinterkopf verschieben.

4. Aktie knackt Allzeithoch


Aufgrund der Quartalszahlen die Amazon-Aktie ein neues Allzeithoch markiert. Studien zufolge soll ein Investment nach einem Allzeithoch überdurchschnittlich viel Gewinn versprechen - einer These, der ich persönlich eher skeptisch gegenüber stehe. Für diejenigen, die solch eine Investmenttaktik verfolgen, ist diese Information trotzdem wichtig.

5. Das sagen die Analysten


Barclays hebt Ziel für Amazon auf 240 USD - 'Equal Weight':

"Barclays Capital hat das Kurzsiel für Amazon.com von 225,00 auf 240,00 US-Dollar angehoben, die Einstufung aber auf "Equal Weight" belassen. Der Onlinehändler profitiere deutlich von den Investitionen der vergangenen Jahre, schrieb Analyst Anthony DiClemente in einer Studie vom Mittwoch. Die Kurszielkorrektur resultiere aus einer höheren Free-Casflow-Prognose für 2012. Da die Margen wegen der weiterhin notwendigen Investitionen im dritten Quartal im Vergleich zum zweiten Jahresviertel allerdings sinken dürften, sei es für einen Kauf der Papiere noch zu früh."{2}


Scott Devitt, Analyst von Morgan Stanley, stuft die Aktie von Amazon unverändert mit "overweight" ein:

"Im Zuge einer Erhöhung der Gewinnschätzungen sei das Kursziel von 245,00 auf 275,00 USD heraufgesetzt worden.

Amazon dürfte auch in Zukunft ein solides Umsatzwachstum quer durch die Bank erzielen. Im Gesamtjahr 2011 werde der Erlös im Vergleich zum Vorjahr 43% höher bei 49 Mrd. USD erwartet.

Das Unternehmen sei in der Lage bedeutende Investitionen vorzunehmen und dennoch das Gewinnwachstum fortzuführen. Amazon übe im Einzelhandel eine derart dominierende Rolle aus, wie man sie niemals zuvor erwartet habe."{3}

6. Fazit

Kurzfristig kann ich die Amazon-Aktie nur empfehlen, einen starken Anstieg über die +5% in den nächsten 2 Wochen als Nachreaktion auf die Quartalszahlen halte ich für durchaus möglich.

Langfristig stufe ich sie mit halten ein, da die Mehr-Umsatz-und-weniger-Gewinn-Taktik von Amazon umstritten ist, vor allem aber, da die Aktie fundamental gesehen deutlich zu teuer ist.

Viel Spaß bei informunity.de

wünscht euch euer Grafenstein


7. Zitate

{1} http://www.amazon.de/b/ref=amb_link_47262765_1?ie=UTF8&node=202986011&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=left-3&pf_rd_r=08BR7F5BXY77Q20NDPY6&pf_rd_t=101&pf_rd_p=207009527&pf_rd_i=202588011
{2}http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-07/20908229-analyse-flash-barclays-hebt-ziel-fuer-amazon-auf-240-usd-equal-weight-016.htm
{3}http://www.finanzen.net/analyse/Amazon_overweight-Morgan_Stanley_409977


8. Quellen:

http://www.informunity.de/sd/STID-302/Aktie-Tesco.htm
http://www.informunity.de/sd/STID-23/Aktie-Metro.htm
http://www.informunity.de/sd/STID-196/Aktie-Ebay.htm
http://www.ariva.de/chart/?secu=348&t=all&boerse_id=16
http://www.informunity.de/sd/STID-185/Aktie-Amazon.htm
http://www.finanzen.net/aktien/Amazon-Aktie
http://www.deraktionaer.de/aktien-usa/amazon-com--aktie-knackt-allzeithoch-16816469.htm
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-dienstleister/amazon-beeindruckt-anleger-trotz-gesunkenen-gewinns/4436114.html
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-07/20898615-amazon-mit-starkem-umsatzwachstum-aktie-nachboerslich-deutlich-im-plus-009.htm
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-07/20899050-roundup-amazon-steigert-umsatz-im-zweiten-quartal-kraeftig-016.htm
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.   



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
DAX Prognose-Rangliste

Mehr Infos
Amazon Aktie
Kurs: 863,45€     +0,7% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
Grafenstein
Investor
Rangliste
2326. Rang
Investor
Performance
IPQ 101
Aktien-Portfolios von Grafenstein haben sich im
Ø 1% p.a. besser entwickelt als der DAX.