Kommentar zur Aktie BayWa

Als sehr interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 840 mal gelesen
Am 20.08.11
von Schnitzmaus
zu BayWa

BayWa: ERGEBNIS JE AKTIE stieg um , SAGENHAFTE + 83 % !!!! das EBIT um über 57 %

Die BayWa, 1923 gegründet, hat sich von einem kleinem bayrischem
Agrarhändler zu einem internationalem Handels- und Dienstleistungsunternehmen entwickelt.
Das kleine Unternehmen, war für viele Bauern und Betriebe in den
Nachkriegsjahren, ein kleines Wirtschaftswunder, weil es die Landwirtschaft mit einer Vollmechanisierung vorantrieb. Sie war Treiber für die Entwicklung der modernen Landwirtschaft.
Schlepper, Mähdrescher sowie 300 Reparaturwerkstätten kamen dazu.
In den 60 zigern wurden ca.3000 Mechaniker ausgebildet.
Die BayWa entwickelte sich vom Händler zum qualifizierten Berater und Dienstleister. Es wurden dann auch Schmierstoffe und Diesel vertrieben.
Später baute BayWa Tankstellen, Heizöl Depot und erweiterte sein Geschäft mit der Errichtung von Baustoffgeschäften. Jeder kannte in Bayern zu dieser Zeit die BayWa. Das ergab eine Studie. Gerade das Baustoffgeschäft entwickelte sich hervorragend. Damit war die Grundlage geschaffen,
Deutschland weit zu agieren. »Landschaftliches Bauen » wurde entwickelt.
Mit der Zusammenführung beider deutscher Staaten, entwickelte sich die BayWa mit noch größeren Vertriebsgebieten, bis nach Ostdeutschland.
Weiterhin wurden Kooperationen mit Österreich eingegangen,
Tochterunternehmungen in Osteuropa entstanden.
Heute ist die BAYWA ein international agierender Handels- und Dienstleister.
Die Struktur des Unternehmens konkretisierte sich im Laufe der Jahre.
Das Unternehmen mit Sitz in München, hat 3000 Standorte in 16 Ländern in Europa und den USA.

Nach der schweren Finanz- und Wirtschaftskrise, hat doch die Erholung
schneller und stärker eingesetzt als erwartet. Das BIP von 2010 betrug immerhin schon 3,6 % Wachstum und für 2011 prognostiziert die
OECD 2,5 % Wachstum. Und die BayWa hat sich in 2010 sehr gut
behauptet.Sie hat ausgezeichnete Ergebnisse erreicht. Sie erreichten
im Bereich der regenerativen Energien einen Umsatz von über 250 Mio. €,
das EBIT lag bei 21 Mio. €.
Sie wollen mittelfristig ,mit den drei Bereichen Windkraft- , Solar- und Biogasanlagen einen Umsatz von 1 Mrd. € erreichen.
Im Konzern sind ca. 16500 Mitarbeiter beschäftigt.
Insgesamt erwirtschaftete der Konzern 8 Mrd. €.

Der Konzern orientiert sich vorrangig am Erfolg mit seinem transparenten Geschäftsmodell. Dabei wollen Sie neue Geschäftsfelder erschließen.
Im E-Commerce und Logistik Bereich will man immer intensiver das Internet
nutzen,mit dem breitem Gebiet des Onlinehandels.
Die BayWa bewegt jedes Jahr ca. 10 Millionen Tonnen Güter und da steckt viel Potential drin.
Die einzelnen Geschäftsfelder mit Ihren Anteilen am Konzernumsatz und Produktionsbereichen:

Die Geschäftstätigkeit des Konzerns umfasst heute drei große Segmente.

A ) AGRAR- mit * Agrarhandel, * Obst und Technik
Der AGRARBEREICH: mit 44,1 % Umsatz vom Gesamtkonzernumsatz.
UMSATZ ZUM 30.6.= 2,3 Mrd € , Steigerung von + 31,4 %
EBIT =71,8 Mio €,
# Den größten Umsatz erzielt das Unternehmen mit Land- und
Ernährungswirtschaft.
# Der Agrarhandel umfasst die Vermarktung von pflanzlichen
Erzeugnissen, vom Feld bis zur verarbeitenden Industrie,
# BayWa hat in Europa das größte Vollsortiment an Agrarrohstoffen,
# Die Technik Sparte vertreibt Maschinen, Geräte und Gebäude mit
deren Einrichtungen, sowie ein dichtes Netz von Servicewerkstätten,

Vom Saatkorn bis zum fertigem Produkt, so sieht der Konzern seinen größten und Umsatz stärksten Geschäftsbereich.
Die ca. 500 Standorten streuen in den Bereichen * Ackerbau&Grünland,
* Züchter vertrieb, * Handel, * Obst, *Hopfen, *Weinbau, *Gartenbau
und dem Qualitätsmanagement,
* Saatgut- Bereich für den
Getreideanbau, Ölfrüchte wie z.B Raps, Mais und dem Grünland bzw.
dem Ackerfutterbau.
* Düngemittel- -Bereich zur Leistungssteigerung auf dem Feld
Düngeempfehlungen, Einzelnährstoffdünger, Mehrnährstoffdünger,
Kalkdünger und Spurennährstoff - Blattdünger, Düngerstreuer Technik
* Pflanzenschutz, ebenfalls ein Faktor zur Produktionssteigerung
Pflanzenschutzberatung, Mittelsuche, Pamira
* Betriebsbedarf für reibungslose Produktionsabläufe
Folien, Netz & Stretchfolien, Garne, Silierhilfsmittel, Reinigung und
Desinfektion sowie Folienentsorgung
* in der Versuchsstation in Gründl werden mit einer Versuchsfläche
von 3 ha ,6000 Pflanzen Forschungen betrieben.
BayWa strebt mit dieser Anlage ,
Auftragsversuche für neue Saatmaterielien mit noch höheren
Erträgen zu erforschen.Auch Produktprüfungen für
Züchterbetriebe werden durchgeführt.

IM AGRARSEKTOR will Baywa,
### Das Risiko am Markt minimieren, denn BayWa AG bietet
Preissicherungssystem an.
Ein wichtiger Bestandteil des unternehmerischen Handelns
landwirtschaftlicher Betriebsleiter ist die Preisabsicherung.
Die Vermarktung der erzeugten Produkte muss sicherer sein.
Die BayWa AG bietet Ankaufsverträge und damit zwei neue
Absicherungsmodelle an. Das erste Produkt die Berechnung
eines Durchschnittspreises der steigenden Märkte.
Beim zweiten Modell kann der Kunde selbst aktiv entscheiden,
ob und wann er bei steigenden Märkten Verkaufen will.
Der Kunde ist von allen Kosten, Risiken und Pflichten befreit.
Alle Investitionen sind bekannt und alles bleibt für den Kunden
stets nachvollziehbar. Ein prima Lösung finde ich.
### Die BayWa vertreibt Braugerste-Sorten jetzt international ,
sie vermarktet Getreidesorten deutscher und europäischer Züchter
in mehr als 40 Ländern, besonderes in Russland.
### 10.06.2011 – Millioneninvestition in Rain am Lech: Die BayWa
beginnt mit 2. Bauabschnitt für neues Kompetenzzentrum Agrar-.
Zu dem beste vorhandenen Getreidelager kommen eine Dünger halle,
eine Düngemischanlage, eine Mehrzweckhalle, zwei
Pflanzenschutzmittelräume und ein Bürogebäude für
2,7 Millionen Euro hinzu.

B ) ENERGIE Bereich mit*Energie und BayWar.e.GmbH mit 29,8 % Umsatz
am Gesamtkonzernumsatz
Umsatz = 1,25 Mrd. €, einem + von 15,3 %
EBIT = 1,0 Mio. €
# Der Energiebereich ist drittgrößter Bereich des Unternehmens,
In Bayern und Österreich wird mit Heizöl, Diesel und Schmierstoffen gehandelt,
# Es werden weiterhin eine Reihe von Tankstellen betrieben, in Deutschland
mit dem Namen BayWa und AVIA, in Österreich über die
Konzernbeteiligung RWA unter dem Namen GENOL.
# Seit 2009 beschäftigt sich das Unternehmen mit dem Aufbau des Bereichs
der erneuerbaren Energien,
# Hier beschäftigt man sich mit dem Bau und Betrieb von Windkraft-,
Photovoltaik- und Biogasanlagen ,

Im Energiemarkt will BayWa mitspielen, denn sie wirtschaften in diesem
Segment mit folgendem:
*** Ökostrom und Ökogas, *** Holzpellets, ***Heizöl, ***Holzbriketts,
*** Photovoltaik, ***Erneuerbare Energien, *** Energieberatung,*** Kontakte

Bei den erneuerbaren Energien geht es im besonderen um * Bioenergie,
* Windenergie, * Solarenergie und natürlich den Servicebereich

Neues aus dem Energiesektor:
# Mit MHH Solartechnik GmbH und Renerco AG hat BayWar.
Zwei führende Unternehmen der Solarbranche ins eigene
Unternehmen geholt.
Mit der Firma Focused Energy LLC unter anderem auch noch
ein amerikanisches Unternehmen. Damit gelang nun auch der
Einstieg in den amerikanischen Markt.
# Die BayWa nimmt größte Photovoltaik Dachfläche in Spanien, mit
3,3 MW Leistung und einer Investitionssumme von 15 Millionen €
in Betrieb.
# BayWa r.e übernimmt zusammen mit ihrer Beteiligung Aufwind
Neue Energien GmbH von bmp Greengas GmbH München,
die RES BIOMETHAN. Diese Firma ist eine Handelsplattform für alle
Biomethanerzeugnisse.

C ) BAU Bereich mit * Baustoffe und Bau & Gartenmarkt , mit einem
Anteil von 24,1 % Umsatz am Gesamtkonzernumsatz
Umsatz = 978,5 Mio. € ein + von 12,1 %
EBIT = 13,2 Mio. € ( 2010 = 3,0 Mio.)
# dieses Segment umfasst den Baustoffhandel, Bau- und Gartenmärkte,
# Im Baustoffhandel ist der Konzern auf dem 2.Platz in Deutschland und
zählt zu den führenden Anbietern in Österreich.
# Bau- und Gartenmärkte betreibt der Konzern in Gebieten mit wenig
Kongruenz
# Im Baustoffhandel und den Gartenmärkten ist die BayWa ein wichtiger
Franchisegeber,
# Der Werkzeug & Arbeitsmittelbereich umfasst die ganze Sparte von
Elektrowerkzeugen mit Zubehör, Reinigungsgeräte , Befestigungstechnik
Bauwerkzeuge, Hebetechnik, Transport und Sicherung und
andere Bereiche
# Der Bereich Bauen und Renovieren ist eines der größten in diesem
Segment. Baugeräte, Baustelleneinrichtung, Tiefbau, Rohbau, Dach-
und Entwässerung um nur einige zu benennen.
# Die BayWa beschäftigt sich dann auch mit Tierhaltung und hier
vor allem mit Futtermitteln, Fütterungstechnik und Betriebsmitteln.

4.) sonstige Bereich mit immerhin noch 1,7% Umsatz vom
Gesamt Konzernumsatz
Umsatz = 76,9 Mio € hier liegt man mit 8,2 Mio € unter dem Ergebnis 2010!
EBIT = 2,8 Mio € hier Vorjahresniveau!
* Die BayWa verfügt über eine Gebrauchtmaschinenbörse,
Hier können Interessenten günstig Maschinen kaufen, die sonst
vielleicht zu teuer in der Neuanschaffung wären. Eine prima Idee
meine ich.
* Die Baywa handelt auch mit Getreide. So hat Sie mit Ihrer neuen Sorte
»JB ASANO« eine hervorragende und Ertrags steigernde
A-Weizensorte
im »eigenem Stall«. Die Sorte wurde zum meist angebauten Getreide in
Deutschland. Und die Weizenpreise sind enorm hoch in diesem
Erntesommer.

Das Portfolio an Produkten und Dienstleistungen ist riesig.
Der Konzern streut damit seine Angebote und Dienstleistungen und steht somit auf vielen »Beinen«.
Das eine kann das andere ausgleichen und das ist manchmal von großem Vorteil.

Der Konzern arrangiert sich auch in vielen Projekten und das auch weltweit.
Kleinstbiogasanlage in Tansania ## Ein Beispiel von vielen##
## So entwickelte der Konzern in Zusammenarbeit mit Verein
Ingenieure ohne Grenzen.V. und Studenten der UNI Hohenheim
zur Verbesserung der Lebensumstände der Menschen in Afrika,
eine Biogasanlage.

Finanzlage:
Im finanzieller Hinsicht muss man aufzeigen, dass der Konzern BayWa
in der Bilanzsumme um 7,2 % höher liegt als 2010.
Die Bilanzsumme beträgt 3,486 Mrd. €. Dabei erhöhte sich auch der
immaterielle Wert um 30,7 Mio €.

Die Wertentwicklung der Aktie des BayWa Konzerns hat in 2010 gut zugelegt.
Sie übertraf mit 39 % den INDEX MDAX um 5 %.
Sie profitierte von:
** steigenden Agrarpreisen und den langfristigen positiven Perspektiven
für die Agrarwirtschaft und das Unternehmen hat sich ja auch
strategisch weiter Entwickelt.
** der Aktienkurs Schluss zum 30.12.2010 waren 35,04 €.
#### Jahreshöchststand #### (30.12.2009= 25,16 € )

Und die POSITIVE ENTWICKLUNG von 2010
SETZT SICH in 2011 WEITER fort.
Schon ein hervorragender Start ins Jahr war durch das prima Ergebnis von
2010 möglich. Im 1. Halbjahr 2011 erreichte das Unternehmen deutliche
Ergebnissteigerungen. Mit 4,6 Mrd. € und damit 21,4% mehr Umsatz ist das
deutlich zu sehen.( Vorjahr 3,8 Mrd. €) das EBIT beläuft sich auf 88,7 Mio €.
Das bedeutet eine Steigerung von 57,5 % gegenüber dem guten Ergebnis
von 2010.(56,3 Mio. €).
Der stärkste Umsatz s.Agrarbereich konnte im besagtem Bereich erzielt
werden. Das ist wiederum, wie schon in 2010, vor allem auf die Steigerung der Agrarpreise sowie dem höherem Düngemittelabsatz des Konzerns
zurückzuführen. Auch gibt es im Konzern eine größere Investitionsbereitschaft , besonders im Bereich der Land-Technik.
Des Weiteren, wenn man den Ertragssteueraufwand von 17,8 Mio €
berücksichtigt, ergibt sich ein Halbjahresüberschuss von 48,7 Mio €.
Damit errechnet sich ein Ergebnis/ je Aktie zum 30.06.2011 von 1,08 €/Aktie.
In 2010 waren es nur 0,59 €/Aktie und damit gibt es eine Steigerung von
Wahn sinnigen 83%.

Info zur Aktie von BAYWA:
Die Aktie ist im Prime Standard Segment der Börsen Frankfurt,München
und im Xetra vertreten und im MDAX gelistet
Das Grundkapital beträgt : 87611471,36 €
Aktien Anzahl : 34223231 Stück

AKTIONÄRSSTRUKTUR:
Bayrische Raiffeisen Beteiligung AG hat einen Anteil von 35,15 %
Raiffeisen Agrar Invest GmbH »»»» 25,4 %
Rest ist Streubesitz Mit einem Anteil von 39,81 %

AUSSICHTEN der Aktie:
So wie seit Tagen in fast allen Bereichen ein richtiger Abwärtstrend zu verzeichnen ist, hat es nun auch die Aktie von BayWa erwischt.

Am Bereich von z.zt. 28,26 € drehte der Kurs am Donnerstag nach unten ab.
Die Erholung der letzten Periode ist damit wahrscheinlich erst einmal beendet.
Verluste bis auf 23,51 € müsste man einplanen.
Sollte doch ein »Wunder »geschehen, so könnte die Aktie auch auf 29,75 €
ansteigen. Damit würde der Chart weitere Erholungsphasen/gewinne bis auf 32,22 € generieren oder wenn es eine sehr günstigen Verlauf gäbe ein Anstieg bis auf 35,04 € sogar geben.

Der AKTUELLE KURS von heute liegt bei 30,95 € --- also gar nicht mal so übel !!!

Aber wir wollen alle auf dem Teppich bleiben und wären zurzeit dankbar,
wenn die Aktionäre Ihre derzeitige Angst verlören und wieder in Aktien
investieren. Der Abgang ist « lebensbedrohlich« für viele Unternehmen
und damit unserer Wirtschaft.

Allen Teilnehmern gute Aktieneinkäufe wünscht Student500
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.
BayWa Aktie
Kurs: 26,53€     +1,0% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
Schnitzmaus
Aktuell wird kein IPQ für Investor Schnitzmaus ermittelt.
Aktien-Portfolios von Schnitzmaus haben sich im
Ø 1% p.a. besser entwickelt als der DAX.



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
Fond-Portfolio Investor-Rangliste

Mehr Infos