Analyse zur Aktie HP

Als sehr interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 2530 mal gelesen
Am 27.08.11
von Grafenstein
zu HP

HP steigt aus dem PC-Geschäft aus +++ HP übernimmt Autonomy Corp. +++ Zukunft von HP offen +++ Überdenkt HP die Einstellung des Touchpads?

Gliederung:

1. Das Unternehmen
2. Wichtigste Daten
3. Fundamentalanalyse
3.1 Geschäftsverlauf
3.1.1 Halbjahreszahlen H1/2011
3.2 Bewertungskennzahlen
4. Aktienkurs
4.1 Rückblick
4.2 Allgemeiner Aktienkurs
4.3 Chartanalyse
5. Warum steigt HP aus dem PC-Geschäft aus?
5.1 Und was bedeutet das für den Konzern?
5.2 Warum steigt HP aus dem Tablet- und Smartphonemarkt aus?
6. HP übernimmt die Autonomy Corporation
7. Überdenkt HP die Einstellung des Touchpads?
8. Analystenmeinungen
9. Fazit
10. Alternativen
11. Quellen


1. Das Unternehmen


Die Hewlett-Packard Company (HP) ist eine der größten US-amerikanischen Technologiefirmen, registriert in Wilmington, Delaware und mit Firmenzentrale in Palo Alto, Kalifornien. HP ist das umsatzstärkste IT-Unternehmen der Welt (vor IBM) und war das erste Technologieunternehmen im Silicon Valley. Zu Hewlett-Packard gehören der Computerhersteller Compaq und Palm, ein Hersteller von PDAs und Smartphones. Die deutsche Hauptniederlassung befindet sich in Böblingen, die schweizerische in Dübendorf und die österreichische in Wien.

In den 1970er Jahren bot HP im technischen Bereich die Rechnerserie HP 1000 (16 Bit) mit dem Multiuser-Betriebssystemen Real-Time Executive und dem Einzeluser-Betriebssystem DOS (nicht zu verwechseln mit MS-DOS) an. Im kommerziellen Bereich gab es die Rechner HP 3000 mit dem Betriebssystem MPE. HP war lange Jahre als Hersteller im Bereich wissenschaftlicher, programmierbarer Taschenrechner (zum Beispiel HP-48) sowie der Messtechnik tätig.
Etwa im Jahr 1985 folgte die Rechnerserie HP 9000 mit HP-UX als Betriebssystem. Heute ist HP ein großer Hersteller von Servern. Zusammen mit Intel wurde die 64-Bit-Chipgeneration Itanium entwickelt, die die Basis für die HP Enterprise Server darstellt. Zu den...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. informunity übernimmt dafür keine Haftung.