Kommentar zur Aktie Volkswagen VzA

Als interessant bewertet
40 Bewertungen ∙ 550 mal gelesen
Am 08.10.11
von SoZuSagen
zu Volkswagen VzA

Eurokrise entscheidender Faktor für Aktienentwicklung - Im Blickpunkt: 1. Halbjahr 2011

Volkswagen AG ist der größte Automobilhersteller Europas und der drittgrößte in der Welt.
Der Konzern umfasst Audi, Bentley, Bugatti, Lamborghini, MAN, Porsche, Scania, Seat, Skoda und natürlich Volkswagen.
Volkswagen wurde am 28. Mai 1937 gegründet. Der Bau der ersten Produktionshalle erfolgte 1938 in Fallersleben. 1960 ging Volkswagen unter dem Namen Volkswagenwerk G.m.b.H an den Aktienmarkt. 1985 wurde dieser in Volkswagen AG geändert. Neben der Automobilherstellung betreibt Volkswagen AG auch Finanz- und Logistikdienstleistungen.



>>>Wesentlich Zahlen aus dem 1. Halbjahr 2011 (Q1,Q2)

-Operatives Ergebnis*: 6,1 Mrd. € |+3,2 Mrd. € im Vergleich zum Vorjahreszeitraum
-Ergebnis vor Steuern**: 8,2 Mrd. € | +5,6 Mrd. €
-Umsatz: 77,8 Mrd. € | + 16 Mrd. €
-Cash-flow***: 8,4 Mrd. € | + 1,2 Mrd. €

->Sehr starkes Halbjahresergebnis (!)

*Kennzeichnet den Gewinn der ausschließlich aus der Produktion stammt (Gewinn aus Verkauf –Material&Löhne).
**Kennzahl an der die Steuern, die das Unternehmen zahlen muss, bemessen werden.
*** Geld das z.B. für Investitionen zur Verfügung steht.



>>>Konzernmodelle in der ganzen Welt stark nachgefragt

-Fahrzeugauslieferungen: 4,1 Mio. | +14,3%
-Weltweiter Marktanteil: 12,4 %| +11,7

->Neuer Beetle feiert Weltpremiere | Passat nun auch in China zu haben
->Audi stellt mit dem Q3 ersten kompakten SUV der Serie vor | Studie belegt
technische Kompetenz der Marke
->20 Jährige Zugehörigkeit Skodas zu Volkswagen AG
->SEAT eröffnet erstes Geschäft in China
->Ebenso Bentley, Lamborghini und Bugatti
->Hohe Nachfrage Multivans der Marke Volkswagen
->Scania treibt Etablierung des „Eculation by Sania“ Programm voran



>>>Fahrzeugauslieferungen im 1.Halbjahr 2011 (Q1,Q2)

Gesamt : + 14% Weltweit: 4,1 Mio.

-Audi: +17,7% | -Europa: 2,1 Mio.
-Skoda: +20,1% | -Nordamerika: 0,32 Mio.
-VW: +11,8% | -Südamerika: 0.46 Mio.
-Bentley: +19,6% | -Asien-Pazifik: 1.25 Mio.
-Seat: +2,5% | -> China: 1,1 Mio.

-> Deutliche Steigerung um die 20% Marke



>>>Umsatzerlöse im 1.Halbjahr 2011 (Q1,Q2)

Weltweit: 77,8 Mrd. € | 61,8 Mrd. € (Q1,Q2/2010)

-Europa: 52,1 Mrd. € | 41,4 Mrd. €
-Nordamerika: 8,3 Mrd. € | 7,3 Mrd. €
-Südamerika: 7,0 Mrd. € | 6,0 Mrd. €
-Asien-Pazifik: 10,5 Mrd. € | 7,0 Mrd. €

-> Volkswagen kann Umsatzerlöse um ca. 25% steigern



>>>Fazit:

Trotz guter Quartalsergebnisse im 1. Halbjahr sank die Aktie in den letzten Wochen relativ stark.
Das liegt hauptsächlich an der Eurokrise und dem damit verbundenen Sinken des DAXes. Investoren haben das Vertrauen an den Euro verloren weshalb sie jetzt kräftig verkaufen, unteranderem auch Volkswagen. Wenn man die Verluste des Aktienkurs Volkswagens aber jetzt mit anderen DAX- notierten Unternehmen vergleicht ist Volkswagen bis jetzt gut weggekommen. Ich rate deshalb die Entwicklung der Eurokrise zu beobachten und falls die Situation sich wieder beruhigt zuzuschlagen.
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.