Analyse zur Aktie Nokia

Als interessant bewertet
30 Bewertungen ∙ 1060 mal gelesen
Am 14.04.10
von Razor
zu Nokia

Typischer Goldman Sachs Analysten Quatsch Kursziel 13,50 Euro - die Aktie ist keine 9 Euro wert...

... den wer auf die Umsatzentwicklung schaut, sieht mit eines der schlechtesten Ergebnisse in der Branche: Minus 19% in 2009 - da kann man nur sagen, die fetten Jahre sind vorbei.

Nokia wird von zwei Seiten in die Zange genommen:

Einerseits durch hochinnovative Smartphones aus USA von Apple (iPhone), Google (Nexus bzw. deren Android Betriebssystem) und bedingt auch Palm Pre. Microsoft will mit zwei eigenen Handys und WinMobile 7 auch noch kräftig mitmischen (Quelle1).

Andererseits wird bei Null Acht Fünfzehn Handys wohl die Dominanz aus dem Asiatischen Raum nicht aufzuhalten sein - v.a. was Taiwan (Acer, Benq), Süd Korea (Samsung, LG) und China (Levono) angeht.

Die Ankündigungen, das Nokia jetzt auch noch ein iPad Me-too anbieten will (Quelle2), klingt wie eine Götterdämmerung. Da hat man in seinem Kerngeschäft (Handies) geschlafen und denkt, dass man das durch Diversifikation bereinigen kann. Das hat in der Wirtschaftsgeschichte praktisch noch nie geklappt und ist ein klares Verkaufssignal.

Die einzige Chance, die Nokia noch hat, ist wieder Innovationsführer zu werden. Aber mal ehrlich: Was war das letzte Handy von denen, das bekannt wurde. Das N900 mit dem komischen Maemo Betriebssystem (für Symbian wurde ja schon das Totenglöckchen geläutet)? Sicher nicht.

Vielleicht ist der letzte Strohhalm eine Übernahme von Palm, die sollen ja mittlerweile zum Verkauf stehen (Quelle3). Deren Betriebssystem-Entwickler könnten für die schlappe Nokiatruppe wie eine Adrenalinspritze wirken, nur wie wahrscheinlich ist es, dass so ein Deal zustande kommt. Ich würde mein Geld nicht darauf verwetten.

Fazit: Man sollte die 11 Euro vom kurzen Zwischenhoch mitnehmen und in lohnenswertere Investments stecken. Bei Apple würde ich das Geld besser angelegt sehen, auch wenn die Aktie alles andere als billig ist.


Quellen:

1)...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.