Kommentar vom 27.11.11
AktieDaimler
InvestorGrafenstein
Bewertung:
Mehr als 20 Bewertungen
hervorragend16%
sehr interessant61%
interessant8%
mittelmäßig8%
uninteressant8%
Bisher 1.238 mal gelesen
Was das Aus für Maybach für den Aktienkurs bedeutet. +++ Daimler investiert Milliarden in Stammwerk +++ Fundamentalanalyse
0. Hauptthema: Aus für Maybach: Die Bedeutung des Endes der Luxusmarke für den Aktienkurs

(Gliederung weiter unten)

Der Autobauer Daimler verkündete, seine Edelmarke Maybach nicht mehr weiterzuführen. Spätestens 2013 wird die Produktion des Maybach auslaufen. Dann kommen nämlich die neuen S-Klasse-Modelle auf den Markt.

0.1 Warum hört Daimler mit der Produktion auf?

Die Absatzzahlen der Luxusmarke blieben stark hinter den Erwartungen zurück:

Expertenschätzungen zufolge konnte Maybach nicht mehr als 200 Autos jährlich verkaufen. Das ursprüngliche Absatzziel lag allerdings bei 1000 bis 1500 Fahrzeugen im Jahr. Daimler-Chef Zetsche räumte ein, dass die Wiedererweckung der Marke Maybach 2002 bis heute ein Verlustgeschäft geblieben sei, die Entwicklungs- und Marketingkosten konnten bei Weitem nicht wieder rausgeholt werden.

0.2 Was kommt nach Maybach?

Es wäre nicht sinnvoll, ein Nachfolgemodell für den jetzigen Maybach zu entwickeln", sagte Daimler-Chef Dieter Zetsche der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". "Im Luxussegment werden wir künftig ganz auf unsere Kernmarke Mercedes-Benz setzen, die wertvollste Premium-Automarke der Welt", heißt es in einem Brief des Vorstands an die Mitarbeiter. Daimler plant also, anstelle von Maybach die Produktion der S-Klasse auszubauen. Laut Zesche sollen bis 2013 drei neue Modelle auf den Markt kommen, wobei sich der Verkauf der Luxusautos langfristig auf 80.000 verdoppeln soll.
Dabei sollen auch die 150 Maybach-Mitarbeiter mithelfen: Die Beschäftigten müssten sich um ihre Zukunft aber keine Sorgen machen. Ihre Kompetenz werde im Top-Luxussegment dringend gebraucht. Nun beginne die "Offensive mit Stern", so Zetsche.

0.3 Was bedeutet das Ende Maybachs für den Aktienkurs?

Kurzf-, und vor allem langfristig, gehe ich davon aus, dass das Aus Maybachs einen positive Einfluss auf den Aktienkurs haben wird, da die Fehlinvestition in Maybach beendet wurde und dadurch eine, meines Erachtens nach, eine effektivere Alternative – der Ausbau der S-Klassen-Prodution – entstanden ist.

Gliederung:

0. Hauptthema: Aus für Maybach: Die Bedeutung des Endes der Luxusmarke für den Aktienkurs
0.1 Warum hört Daimler mit der Produktion auf?
0.2 Was kommt nach Maybach?
0.3 Was bedeutet das Ende Maybachs für den Aktienkurs?
1. Das Unternehmen
1.1 Wichtige Kennzahlen
2. Fundamentalanalyse
2.1 Geschäftsverlauf
2.1.1 Halbjahreszahlen H1/2011
2.2 Bewertungskennzahlen
3. Aktienkurs
3.1 Rückblick
3.2 Allgemeiner Aktienkurs
3.3 Risikoanalyse
4. Daimler investiert Milliarden in Werksausbau
4.1 Was bedeutet das für den Aktienkurs?
5. Fazit & Alternativen
6. Einzelnachweise
7. Zitate
8. Quellen


1. Das Unternehmen

„Die Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit der Erfindung des Automobils im Jahr 1886 Geschichte geschrieben. 125 Jahre später, im Jubiläumsjahr 2011, ist die Daimler AG eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit den Geschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses und Daimler Financial Services gehört der Fahrzeughersteller zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Daimler Financial Services bietet ein umfassendes Finanzdienstleistungsangebot mit Finanzierung, Leasing, Versicherungen und Flottenmanagement.
Als Pionier des Automobilbaus gestaltet Daimler auch heute die Zukunft der Mobilität: Das Unternehmen setzt dabei auf innovative und grüne Technologien sowie auf sichere und hochwertige Fahrzeuge, die ihre Kunden faszinieren und begeistern. Daimler investiert bei der Entwicklung alternativer Antriebe als einziger Automobilhersteller sowohl in den Hybrid-, als auch in den Elektromotor und in die Brennstoffzelle mit dem Ziel, langfristig das emissionsfreie Fahren zu ermöglichen. Denn Daimler betrachtet es als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden.
Daimler vertreibt seine Fahrzeuge und Dienstleistungen in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten auf fünf Kontinenten. Zum heutigen Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Automobilmarke der Welt, die Marken smart, Maybach, Freightliner, Western Star, BharatBenz, Fuso, Setra, Orion und Thomas Built Buses. Das Unternehmen ist an den Börsen Frankfurt und Stuttgart notiert (Börsenkürzel DAI). Im Jahr 2010 setzte der Konzern mit mehr als 260.000 Mitarbeitern 1,9 Mio. Fahrzeuge ab. Der Umsatz lag bei 97,8 Mrd. €, das EBIT betrug 7,3 Mrd. €.“ {1}

1.1 Wichtige Kennzahlen
2010:

(Alle Angaben in Millionen Euro)

Umsatz: 97.761
davon in:

Westeuropa: 38.478
davon Deutschland: 19.281

NAFTA: 23.582
davon USA: 20.216

Asien: 19.659
davon China: 9.094

Übrige Märkte: 16.042

Beschäftigte (31.12): 260.100

Sachinvestitionen: 3.653

Forschungs- und Entwicklungsleistungen: 4.849
davon aktiviert: 1.373

Cash Flow aus der Geschäftstätigkeit: 8.544

EBIT: 7.274

Wertbeitrag (Value Added - einschließlich aufgegebene Aktivitäten): 2.773

Konzernergebnis: 4.674

Konzernergebnis aus fortgeführten Aktivitäten: 4.674

Ergebnis je Aktie (in €): 4,28

Ergebnis je Aktie, fortgeführte Aktivitäten (in €): 4,28

Dividendensumme: 1.971

Dividende je Aktie (in €): 1,85


2. Fundamentalanalyse

2.1 Geschäftsverlauf

(Alle Angaben in Millionen Euro)

2005:

Umsatz: 149.776
Gewinn: 2.846

2006:

Umsatz: 151.589
Gewinn: 3.227

2007:

Umsatz: 99.399
Gewinn: 3.985

2008:

Umsatz: 95.873
Gewinn: 1.348

2009:

Umsatz: 78.924
Verlust: -2.640

2010:

Umsatz: 97.761
Gewinn: 4.498
(für weitere Daten zum Jahr 2010, siehe Punkt „1.1 Wichtige Kennzahlen“)

Der starke Umsatzenbruch im Jahr 2007 35%, der sich bis zum Jahr 2009 auf ein minus von fast 50% ausweitete, gibt zu Denken. Der Gewinn ist allerdings vom Umsatzeinbruch kaum betroffen, er blieb, bis auf die Krisenjahre, fast konstant.
2010 konnte Daimler Umsatz und Gewinn allerdings wieder stark steigern. Dies weckt die Hoffnung auf mehr.




2.1.1 Quartalszahlen Q3/2011

Konzern-EBIT: (inklusive der Sondereffekte des Quartals): 1.968 Mio. €

Konzernergebnis: 1.360 Mio. €

Umsatz: 26,4 Mrd. €

Mercedes-Benz Cars :
EBIT: 1.108 Mio. €
Daimler Trucks:
EBIT auf 555 Mio. €



2.2 Bewertungskennzahlen


Börsenwert: 31,7 Milliarden Euro
Eigenkapital: 38,1 Milliarden Euro
Eigenkapitalquote: 27%

Gewinn-Marge: 4,8%
KGV: 6,3
KUV: 0,3
KBV: 0,8


Die Gewinn-Marge ist mit 4,8% nur Branchendurchschnitt ( Honda: 2,7%; BMW: 7,9%; VW: 10,9%; 4,8%; MAN: 8,3%; Toyota: 1,2%).

Das KGV liegt hingegen sehr niedrig (Honda: 19,8; BMW: 7,2; VW: 3,6; MAN: 7,4; Toyota: 37,6).

Am Besten steht Daimler allerdings beim KUV, dort hat der deutsche Autobauer den besten Wert! (Honda: 0,5; BMW: 0,6; VW: 0,4; MAN: 0,6; Toyota: 0,5).

Sogar das – eher nebensächliche – KBV liegt sehr niedrig (Honda: 1,0; BMW: 1,4; VW: 0,9; MAN: 1,8; Toyota: 0,9).

3. Aktienkurs

3.1 Rückblick

Mitte 2007 notierte der Kurs noch bei 68€, fiel dann aber im Zuge der Finanzkrise auf unter 20€.
Bis Anfang 2011 konnte er sich aber wieder auf über 55€ steigern.

Im August brach der Kurs allerdings wider ein: Innerhalb von einem Monat fiel er um fast 20€ von 54ł auf 35€.
Nach einem leichten Anstieg auf knapp 38€ fiel er dann Ende Oktober auf unter 30€. Könnte das Ende Maybachs jetzt eine Trendwende bewirken?


3.2 Allgemeiner Aktienkurs [1]

revidierte Gewinn Prognose: Negative Analystenhaltung seit 19.08.2011:

Die Gewinnprognosen pro Aktie sind heute tiefer als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 19.08.2011 bei einem Kurs von 34,78 eingesetzt.

Bewertung: Leicht unterbewertet:

Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.

relative 4 Wochen Performance: -11,86%: Unter Druck (versus DJ Stoxx 600):

Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -11,86.

mittelfristiger Markttrend: Negativer Markttrend seit dem 02.11.2011:

Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 02.11.2011 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt (Tech Reverse + 1.75%) liegt bei 35,24.

Markt Kapitalisierung in Mrd. $: 41,82: Großer Marktwert:

Mit einer Marktkapitalisierung von >$5 Mrd., ist DAIMLER AG ein hoch kapitalisierter Titel.

Wachstum / KGV: 2,14:

Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und Kurs-Gewinn Zahl" über 1.6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete PE (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für das nachhaltige Wachstum, als der prozentuale Wachstumswert (LT Growth).

KGV: 5,72 (Erwartetes PE für 2013):

Der erwartete PE-Wert (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2013

langfristiges Wachstum: +6,07%: Wachstum heute bis 2013 p.a.:

Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2013.

Anzahl der Analysten: 31: Starkes Analysteninteresse:

In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 31 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.

Dividenden Rendite: +6,16%: Dividende durch Gewinn gut gedeckt:

Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 35,2% des Gewinns verwendet werden.

3.3 Risikoanalyse:



Risiko: Hoch:

Die Aktie ist seit dem 11.11.2011 als hoch riskanter Titel eingestuft.

Bear Market-Faktor: 89: Hohes Risiko bei sinkendem Index:

Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 0,89% zu verstärken.

Bad News-Faktor: 229: Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen:

Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d. R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,29%.

Beta 1 Jahr: 1,4: Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600:

Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,4% zu reagieren.

Korrelation 365 Tage: 0,77: Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600:

77% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.


4. Daimler investiert Milliarden in Werksausbau


„Von Zurückhaltung keine Spur: Der Autobauer Daimler investiert mehr als 1,5 Milliarden Euro in sein Stammwerk Untertürkheim. Die Aktie reagiert davon unbeeindruckt und gibt weiter nach.

Der Autobauer Daimler investiert in die Zukunft. Wie der Konzern heute erklärte, fließen in diesem und im kommenden Jahr mehr als 1,5 Milliarden Euro in das Stammwerk Untertürkheim. 2011 beliefen sich die Investitionen bereits auf 670 Millionen Euro. 2012 sollen es mehr als 980 Millionen Euro werden. Mit den Mitteln werden der Aus- und Umbau verschiedener Werksteile sowie der Anlauf neuer Produkte und Fertigungstechnologien ermöglicht.


"Mit der guten Auftragslage im Rücken investieren wir in unsere Aggregateproduktion und machen diese wettbewerbsfähig für die Zukunft. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Umsetzung unserer Wachstumsstrategie Mercedes-Benz 2020", so Mercedes-Produktionsvorstand Wolfgang Bernhard.

Daimler beschäftigt in Untertürkheim insgesamt rund 17.000 Mitarbeiter. Alleine in diesem Jahr wurden 600 neue Stellen geschaffen.“ {2}

4.1 Was bedeutet das für den Aktienkurs?

Der Kurs gab nach der Verkündung der Zahlen weiterhin nach, ignorierte also vorerst diese Meldung. Mittel- bis langfristig ist der Werksausbau natürlich positiv zu beurteilen, da Daimler so in die Zukunft investiert.
Allerdings ist die Nachricht auch kurzfristig als positiver Faktor zu beurteilen.


5. Fazit & Alternativen

Fundamental ist Daimler im Branchenvergleich unterbewertet, allerdings nicht ganz so stark wie VW. Chartechnisch befindet sich Daimler dafür auf einem steilen Abwärtstrend, dem es zu entkommen gilt.
Der Werksausbau und das Ende Maybachs – 2 positive Nachrichten – könnten die Trendwende bewirken.

Deshalb rate ich, für kurz- und mittelfristige Investments, die Bodenbildung abzuwarten. Wenn der Kurs ein paar Tage hintereinander steigt, sollte man unbedingt investieren und auf weitere Kursanstiege hoffen. Auch ein durch einen Short-Squeeze ausgelöster Kurssprung ist dann möglich – wobei dieser natürlich nicht so stark ausfällt wie bei Conergy oder Q-Cells.

Langfristig sehe ich Daimler, wie alle deutschen Autowerte, als empfehlenswert an. Allerdings würde ich aufgrund der fundamental günstigeren Lage VW und, aufgrund der besseren Wachstumserwartungen, BMW, Daimler vorziehen.




6. Einzelnachweise

[1] http://www.finanzen.net/fundamentalanalyse/Daimler
[2] http://www.finanzen.net/risikoanalyse/Daimler

7. Zitate

{1} http://www.daimler.com/unternehmen
{2} http://www.deraktionaer.de/aktien-deutschland/daimler-investiert-milliarden-in-deutschland--17431939.htm


8. Quellen:

http://www.stock-world.de/nachrichten/stwexklusiv/Chartcheck-Baerenparty-Daimler-noch-nicht-vorbei-n3986405.html
http://www.deraktionaer.de/aktien-deutschland/daimler-meldet-gewinnrueckgang---na-und---17295919.htm
http://www.deraktionaer.de/aktien-deutschland/daimler-deutlich-unter-druck--zweifelhafte-ziele----17315529.htm
http://www.deraktionaer.de/aktien-deutschland/daimler-und-renault-nissan-ruecken-naeher-zusammen-17340879.htm
http://www.stock-world.de/detail/297-Neue_Nachrichten-3987424.html
http://www.stock-world.de/nachrichten/stwexklusiv/Chartcheck-Baerenparty-Daimler-noch-nicht-vorbei-n3986405.html
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-11/22026575-chartcheck-baerenparty-bei-daimler-noch-nicht-vorbei-178.htm
http://www.finanzen.net/aktien/Daimler-Aktie
http://www.finanzen.net/alternativen/Daimler
http://www.daimler.com/ir/q311g
http://www.daimler.com/investor-relations/ausblick
http://de.wikipedia.org/wiki/Daimler_AG
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-11/22041167-daimler-investiert-1-5-mrd-eur-am-stammsitz-untertuerkheim-015.htm
http://www.n-tv.de/wirtschaft/Daimler-stellt-Maybach-ein-article4863796.html
http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/:traditionsmarke-daimler-beendet-maybach-aera/60134296.html?page=2
http://www.informunity.de/sd/STID-9/Aktie-Daimler.htm
http://www.informunity.de/so/ST-B/SIID-3/VT-W/SC-C1/SID-9/Aktien-Branche-Transport-und-Maschinen-Vergleich-Wert.htm
http://www.informunity.de/so/ST-B/SIID-3/VT-B/SC-C2/SID-9/Aktien-Branche-Transport-und-Maschinen-Vergleich-Wert.htm










Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.