Analyse zur Aktie SMA Solar

Als interessant bewertet
20 Bewertungen ∙ 750 mal gelesen
Am 06.12.11
von louisnws
zu SMA Solar

SMA Solar: Gründe für den Kursrückgang+++++++Ausblick in die Zukunft+++++

Der Kurs der SMA Solar sinkt in letzter zeit dramatisch, Gründe dafür und ein Ausblick für die Zukunft der Aktie sind in 3. geliefert.


1. Die letzten News im überblick

- Vorstand Uwe Hertel verlässt SMA Solar aus Gesundheitlichen gründen
- Goldman Sachs Group, Commerzbank, Equinet, WestLB, stufen SMA auf HOLD

2. Das Unternehmen
Das Unternehmen ist mit 17 Tochtergesellschaften auf vier Kontinenten vertreten. Ihr Geschäft unterteilt die SMA in die drei Bereiche Photovoltaics Technology, Railway Technology und Electronics Manufacturing.
Die Größe und die starke Marktposition deuten für mich darauf hin das SMA Solar fähig ist eine Krise zu überstehen (mehr dazu in 3.)

3. Situation des Solarmarktes, Gründe für den Kursrückgang und ein Blick in die Zukunft

Aus verschiedenen Gründen sinkt das Vertrauen in "Hoffnungsträger" Solarenergie, sinkende Kurse der Solarunternehmen sind das Resultat.
Auch SMA Solar als Weltmarktführer in Sachen Solar-wechseltrichter konnte sich dem nicht entziehen. Kunden sind zurückhaltender, vorsichtiger was Solarenergie angeht und es gab im Vergleich zu den letzten Jahren einen heftigen Nachfrageeinbruch.
Ich denke zwar das sich die Situation verbessern wird, allerdings erst sobald sich die allgemeine Lage der Weltwirtschaft (insbesondere in Europa) wieder entspannt hat. Langfristig gesehen sind Solarfirmen so oder so auf dem Weg nach oben, da die Hauptprobleme wie Refinanzierung, Finanzierung, usw. usf. durch u.a. einen verbesserten Wirkungsgrad, allgemein verbesserter Technik und der (langfristig) steigenden Nachfrage, langsam aber sicher von selbst gelöst werden.
Einer der wichtigsten Gründe für das sinkende Vertrauen in Solar sind die jüngsten Vorstöße der fraktionskooalition gegen einen Ausbau der Solarstromnutzung, die Argumentation hierfür ist aber fraglich, es ist von Kostenproblemen die Rede aber wie oben...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.