Kommentar zur Aktie Merck KGaA

Als sehr interessant bewertet
40 Bewertungen ∙ 1000 mal gelesen
Am 25.12.11
von Schnitzmaus
zu Merck KGaA

Bei Merck geht es ums ÜBERLEBEN -- Erste Lichtblicke im 3.Quartal --- Neuausrichtung muß gelingen !!!

Merck KGaA

Rechtsform Kommanditgesellschaft auf Aktien
ISIN DE0006599905
Gründung 1668
Sitz Darmstadt
Leitung
Karl-Ludwig Kley, Vorstandsvorsitzender
Rolf Krebs, Aufsichtsratsvorsitzender
Mitarbeiter 40.562 (31. Dezember 2010)
Umsatz 9,29 Milliarden Euro (2010)
Branche Chemie- und Pharmaindustrie
Website www.merck.de

Merck ist ein weltweit tätiges Pharma- und Chemieunternehmen.
2010 erzielte Merck Gesamterlöse von 9,3 Mrd. Euro .
1668 begann, Merck hält die operativen Tätigkeiten der Merck KGaA,
an der die Familie Merck mittelbar zu rund 70 Prozent und freie Aktionäre zu
rund 30 Prozent beteiligt sind. 1917 wurde die einstige
US-Tochtergesellschaft Merck & Co. enteignet und ist seitdem ein von
der Merck-Gruppe vollständig unabhängiges Unternehmen.

Bei Merck geht es ums ÜBERLEBEN
Es ist die ÄLTESTE PHARMAFIRMA der Welt !

Merck kämpft ** mit hohen Kosten
** einer leeren Produktpipeline
** tiefen Einschnitten in den Produktionsbetrieben

KERNBOTSCHAFT ist, dass das Unternehmen unbedingt schneller,
Effizienter und erfolgreicher bei der
Entwicklung neuer Medikamente arbeiten.
NEU DURCHSTARTEN ist das WICHTIGSTE

Was war so enttäuschend und unzufriedenstellend ?
# Die Bilanz des Unternehmens war enttäuschend,
# Merck war in den 3 letzten Jahren , dass Unternehmen, welches
die geringste Eigenkapitalrendite erwirtschaftete.
Diese ist von 2007 (noch 24,9 %) bis 2010 ( auf 4,8%) nach unten
entwickelt !!!!!!!!!!!
# kein anderes Unternehmen hat so wenig für seine Aktionäre abgeworfen,
# Versprochen wurden zweistellige jährliche Wachstumsraten, die
weitgehend nicht erreicht wurden,
# Die Verdoppelung des Umsatzes bis 2012, auf 14 Mrd.€, wie
gesagt, werden nicht erreicht,
# Und angepeilte Bestseller Medikamente--nicht vorhanden,
wenn Merk glück hat, dann könnte 2015 wieder ein Top Medikament
auf der Tagesordnung stehen,
# Der Kauf von Firmen wie Serono(Schweizer Biotechunternehmen)
2006 für 10 Mrd.€ und Millipore
( US Laborausrüstungsunternehmen)
2010 ,für 5,3 Mrd. € hat nicht viel gebracht. Zumindest ist Merk
damit, nicht in die »Mercedesklasse« aufgestiegen,
# Mit dem Kauf von Serono hat man zumindest den Einstieg in die
Biotechnologie und den US Markt erreicht sowie ein belastbares
Cashflow,

# Sollte Merck nicht die Kurve bekommen, drohen ein Absturz in
die 2. Klasse , die Pharmasparte könnte abgespalten werden und
es bleibt evt. nur noch die Chemiesparte.( hier handelt es sich vorallem
um die Geschäfte mit Flüssigkristallen und Laborausrüstung,
# Den Anschluss bei der Kursentwicklung hat das Unternehmen auch
verloren,
Im Vgl. zum Stoxx600 Health Care der bei über 100(2010) liegt,
steht der Kurs von Merck bei ca.75(2010),
2008 waren das auch noch 100,
# Nach Bekanntgabe von Quartalszahlen und Jahresergebnissen
rutschte der Kurs ständig in den »Keller«,
# Gesellschafterrat hat bei Merck Aufsichtsratsfunktion und der redete
sich negative Planabweichungen oft schön,anstatt wichtige Vergleiche
anzustellen,
# Und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung stiegen um über 67%,
auf über 1 Mrd. €--was in keinen Verhältnis zu irgendwelchen
Ergebnissen stand, es gab dafür keine messbaren Ergebnisse!!
# Uneinigkeit und ständiger Streit in der Konzernspitze, haben mit
zum schlechten Ergebnis beigetragen,
# Gescheitert ist auch die Zulassung des Lungenkrebsmedikaments
Erbitux sowie die Genehmigung von dem Multiple-Sklerose
Medikaments Cladribin,


Merck muss grundlegende Änderungen herbeiführen, um im Mark weiter
mitspielen zu können.
Mit Veränderungen im Personalregime soll nun ein NEUSTART erfolgen!

WAS WILL MERCK TUN für den NEUSTART:
DEVISE FIT für 2018 / Kurs eines Siebenjahresplans
a) Merck Chef Kley hat sich nun selbst die entscheidenden Leute für diesen
Neubeginn ausgesuch. Im Oktober wurden nun das Merck Management
neu sortiert und Aufgaben festgelegt und erfordern auch
harte Einschnitte
b) Bis 2016 soll sich nun verstärkt um die operative Qualität gekümmert
werden (neue Akquisitionen stehen nicht an vorderster Stelle)
c) Doppelfunktionen im Management und Personalwesen werden
gestrichen,
* so sollen Serviceeinheiten wie das IT und Controlling zentral
gesteuert werden,
* Personalstrukturen in den Landesfirmen und Funktionen werden
neu festgelegt,
d) Durchgreifende Aufräumarbeiten und Altlastensanierung stehen an,
Entscheidungen sollen schneller und konsequenter erfolgen,
e) Der Wert der 400 Mill.€ teuren neuen Biotech Fabrik in Vevey
wird auf 161 Mill. € korrigiert,
f) Managerboni kommen auf den Prüfstand, sie werden nach Leistung
und ob die Kapitalkosten wirklich verdient wurden, berechnet,
Das Controlling wird qualifiziert,
g) Genauere Abrechnungen, vor allem auch in den Laborbereichen der
Forschungsbereiche und Entwicklungsabteilungen stehen auf dem
Plan,
h) Chancen zu Risiken bei neuen Wirkstoffen sollen viel früher ,strenger
genauer analysiert werden, nur überzeugende Moleküle bekommen
in Zukunft die Freigabe für die teuren Studien an Patienten bzw.
der klinischen Erprobung.
i) Forschungsgelder sollen effizienter und genauer eingesetzt werden,
j) Der Nachschub neuer Medikament , die Produktivität der Forschung und
Entwicklung wird zur Chefsache erklärt,
Gemachte Fehler sollen nicht wieder passieren,
k) In Zukunft sollen klare Verantwortlichkeiten aufgebaut werden, niemand
soll sich mehr hinter irgendwelchen Gremien verstecken,
l) Sicherung von Wirkstoffen, Klare Bestückung der Produktpalette,
Kooperationen und Zusammenarbeit mit notwendig wichtigen Partnern
sind wichtig für Merck,
m) Nachwuchsförderung ist wichtig und wird auch durchgeführt,

Das sind einige Zielstellungen, Wege die Merck auf den
RICHTIGEN KURS bringen soll.

Verteilung VERMÖGEN-- FAMILIENCLAN
** ca. 70 % des Anteils hält die FamilieMerck
** deshalb hat sie auch das »SAGEN«, bei der Zusammensetzung
des Gesellschafterrats, der bei Merck , die Funktion des
Aufsichtsrats hat.
** Die Familie ist bestrebt, diese Ordnung zu erhalte, um keien
Machtverlust zu erhalten.

AKTUELLE KENNZAHLEN

Börsenwert = 16,7 Mrd. € KGV = 31
Eigenkapital = 10,4 % KUV = 1,7
EKQ = 46 % KBV = 1,6
Gewinnmarge = 5,5 %

Der Umsatz im 3. Quartal lag bei 9,8 Mrd. €, das sind +18% zum Vorjahr,

BEI MERCK BEWEGT SICH WAS -- ODER ?
zum dritten Quartal ein starkes Pharmageschäft
****************
## Die Zahlen des dritten Quartals sind besser als befürchtet ausgefallen, schrieb Analyst V.Meunier
Die Neuausrichtung Unternehmens wird gelingen. Vor allem die ersten Schritte bei der Reorganisation von Merck Serono.

## Merck hat nach Verlusten im 2.Quartal, dass 3.Quartal, auch trotz
Abschreibungen in Millionenhöhe, einen GEWINNANSTIEG zu verzeichnen.
DerÜberschuss liegt bei 7,5 %, um 227 Mill. €
Das ist mehr als erwartet wurde.

## Ein Umsatzanstieg bei Merck Serono und ein Plus bei der Sparte
Merck Millipore brachten den Umsatz um fast 4 Prozent auf 2,53 Milliarden Euro..

## Die gesenkte Prognose für das Ergebnis im laufenden Geschäftsjahr beim Umsatz rechnet Merck mit 10 bis 10,2 Milliarden Euro.

## Auf Grund der Positiven Zahlen ,hat die Aktie von Merck es in den
letzten Tagen sogar an die Spitze des Dax gebracht.

## Da aber in der Flüssigkristallsparte die Profitabilität sowie bei
Merck Millipore gesunken ist, sollten Anleger vorerst in Wartestellung
bleiben.

Abschließend kann eingeschätzt werden, dass die Aktie von Merk KGaA
ein Kursziel lt. Deutscher Bank am 22.11.2011 ,von 74,00 € hat.
Die Aktie ist relativ niedrig bewertet.
Der Konzern steht wieder besser im Wettbewerb
Die .wichtigsten Gewinntreiber des Konzerns - Rebif, Erbitux sowie das Flüssigkristallgeschäft steigen langsam wieder.

Der Konzern befindet sich in einer Neuen Ausrichtung, erste kleine Erfolge sind im 3. Quartal zu erkennen.

Aber die Aktie ist meiner Meinung trotzdem mit Vorsicht zu betrachten.

Allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und weiter gute Erfolge bei unserer tollem Börenlernplattform.
Student500
(Cornelia Türpisch)
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.
Merck KGaA Aktie
Kurs: 89,76€     +0,7% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
Schnitzmaus
Aktuell wird kein IPQ für Investor Schnitzmaus ermittelt.
Aktien-Portfolios von Schnitzmaus haben sich im
Ø 1% p.a. besser entwickelt als der DAX.



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
Fond-Portfolio Investor-Rangliste

Mehr Infos