Kommentar vom 14.03.12
InvestorRockstaAr
Bewertung:
Mehr als 80 Bewertungen
hervorragend55%
sehr interessant28%
interessant5%
mittelmäßig6%
uninteressant6%
Bisher 1.765 mal gelesen
Aktienanalyse Münchener Rückversicherung AG
Valueanalyse Münchener Rückversicherung AG Aktie

Wie Viele schon wissen, hat Warren Buffet Anfang 2010 Anteile an diesem Unternehmen erworben.
Wir versuchen uns mit dieser Aktienanalyse selbst ein Bild über das Unternehmen zu machen und dann zu entscheiden, ob aus heutiger Sicht (März 2012) eine Investition sinnvoll wäre.



1.)
Umsatzentwicklung 1994 - 2010
1994 - 14,64 Milliarden Euro
2000 - 31,10 Milliarden EUro
2005 - 38,20 Milliarden Euro
2010 - 45,50 Milliarden Euro

Wie wir sehen, ist der Umsatz stetig gestiegen. Zwar nicht in dem Umfang, wie in den 90er Jahren, aber viel wichtiger ist in meinen Augen, dass eine kontinuerliche Steigerung da ist.



2.)
Nun möchte ich gerne untersuchen, welchen Zinsertrag das Unternehmen aus den Kapitalanlagen erwirtschaftet.
Hintergrund: ein größerer Anteil am Gesamtertrag kommt aus den Kapitalanlagen (Geld der Versicherten wird ja investiert) und je nach Marktlage an den Aktien und Rentenmärkten ist dieses investierte Geld erheblichen Schwankungen unterworfen.

Ertrag Kapitalanlagen 2000 - 2010
2000 - 7,63 %
2001 - 6,43 %
2002 - 3,16 %
2003 - 4,15 %
2004 - 4,51 %
2005 - 6,11 %
2006 - 5,07 %
2007 - 5,25 %
2008 - 3,38 %
2009 - 4,33 %
2010 - 4,48 %

Aus den Geschäftsberichten geht hervor, dass das Unternehmen überwiegend in Staatsanleihen investiert, vor allem aus Deutschland. Die Renditen der Kapitalanlage sinken und spiegeln das Marktzinsniveau wieder.

Ob es bald zu höheren Zinsen kommt weiss natürlich keiner. Ich bin aber der Meinung, dass 4 % Rendite, die das Unternehmen im Durchschnitt in den letzten Jahren erwirtschaftet hat, nachhaltig ist. Viel mehr muss uns interessieren, dass die Rendite in den turbulenten Zeiten nicht zu schwankunsanfällig war, was die obengenannten Zahlen auch beweisen. Im Jahr 2011 erfolgte auch die Wertberichtigung in der Höhe von 933 Mio. auf die griechischen Staatsanleihen.

Größte Teile der Anleihen aus den Kapitalanlagen sind Anleihen aus den Staaten mit einem AAA-Rating (Anteil über 60 %)



3.)
Umsatzrendite Münchener Rückversicherungs AG
1993 - 1,21 %
1995 - 4,00 %
2000 - 5,64 %
2001 - 0,69 %
2002 - 0,35 %
2003 - -1,24 % (Verlustjahr)
2004 - 4,81 %
2005 - 7,01 %
2006 - 9,16 %
2007 - 10,30 %
2008 - 4,11 %
2009 - 6,09 %
2010 - 5,32 %

Es ist auf jeden Fall zu erkennen, dass das Unternehmen wirtschaftlicher arbeitet als in den 90er Jahren und nach der Einführung des Euro.



4.)
Aus der Sicht eines Miteigentümers möchte Ich am Erfolg eines Unternehmens teilhaben. Die Divedende stellt für viele eine wichtige Einkommensquelle dar.

Dazu achten Sie bitte auf das KGV. Man kann eine totale Überbewertung der Münchener Rückversicherungs AG Aktie in den Jahren 1998-2001 feststellen.

Dividende Rendite von 1998 bis 2011
1998 0,95 € 0,86 % KGV 30,12
1999 0,95 € 0,38 % KGV 39,32
2000 1,25 € 0,33 % KGV 38,31
2001 1,25 € 0,41 % KGV 215,48 (kein Tippfehler!)
2002 1,25 € 1,10 % KGV 145,49 (kein Tippfehler!)
2003 1,25 € 1,30 % KGV minus / Verlustjahr
2004 2,00 € 2,21 % KGV 11,33
2005 3,10 € 2,71 % KGV 9,80
2006 4,50 € 3,45 % KGV 8,84
2007 5,50 € 4,14 % KGV 7,14
2008 5,50 € 4,95 % KGV 14,09
2009 5,75 € 5,29 % KGV 8,12
2010 6,25 € 5,51 % KGV 8,83

Wir sehen, dass die Höhe der Dividende stetig steigt. Das gibt uns Zuversicht, dass das Unternehmen sich um die Eigentümer kümmert und auch kümmern wird. Es zeigt ebenso, daß das Unternehmen nachhaltig wirtschaftet.

Völlig unabhängig davon was der Aktienkurs gemacht hat, hat der Eigentümer sein Geld und eine Entlohnung in Form einer Dividende erhalten. Dazu möchte ich noch sagen, dass die Gewinnrücklage (nicht zu verwechseln mit der versicherungstechnischen Rückstellung) zum 30.09.2011 11921 Mio. betrug. Diese Gewinnrücklagen, als rechnerischer Wert, belaufen sich auf 67 Euro pro Aktie.
An der Ertragskraft der Aktie kann man, wie auch am KGV erkennen, ob die Aktie überbewertet oder unterbewertet ist. Hier sind die Daten.



5.)
Ertragskraft Münchener Rückversicherungs AG
1993 - 3,19 %
1995 - 9,00 %
2000 - 2,61 %
2001 - 0,46 %
2002 - 0,49 %
2003 - Verlustjahr
2004 - 8,83 %
2005 - 10,20 %
2006 - 11,85 %
2007 - 14,01 %
2008 - 7,10 %
2009 - 12,31 %
2010 - 11,33 %

Würden Sie im Jahr 2001 und 2002 diese Aktie kaufen, um nur 0,46 bzw. 0,49 % Rendite zu erzielen ? Oder würden Sie diese Aktie in den obengenannten Jahren halten, falls Sie sie vorher erworben haben? Die Antwort ist eindeutig NEIN.
Ich denke es wird langsam klar, dass die Aktie momentan über eine gute Ertragskraft verfügt und eine hohe, zuverlässige Dividendenrendite aufweisen kann.

Der Umsatz wächst und die durchschnittliche Umsatzrendite wächst ebenfalls mit. Bei der Umsatzrendite kann es mit den Steigerungen natürlich nicht unendlich nach oben gehen. Ich sehe jedoch keinen Grund warum die Münchener Rück auch in den nächsten Jahrzehnten stetig mehr Geschäft machen kann.



6.)
Das Eigenkapital der Münchener Rück ist in dem Zeitraum auch stetig gestiegen, bis auf die letzten 4 Jahre, wo der Unterschied zu den Jahren nur minimal ist. Momentan beträgt das Eigenkapital um die 10 %, was für einen Versicherer recht ordentlich ist. Die Eigenkapitalrendite sieht wie folgt aus:

Eigenkapitalrendite Münchener Rück
2004 - 8,94 %
2005 - 10,98 %
2006 - 13,02 %
2007 - 15,19 %
2008 - 7,37 %
2009 - 11,10 %
2010 - 10,53 %


FAZIT:
An den Zahlen sehen wir, dass das Unternehmen wirtschaftlich momentan sehr gut aufgestellt ist.

Aus meiner Sicht liefern die Aktien der Münchener Rück auch im März 2012 hervorragende Werte , wie eine Dividendenrendite um die 6,6 % und eine Ertragskraft gemessen ab 2005 um die 12 % zeigt!


Ich habe bewusst auf den direkten Preis der Aktie in meiner Analyse verzichtet, weil viele Zahlen (KGV, Ertragskraft, Dividendenrendite) bereits im Aktienpreis wiedergespiegelt werden. Aufgrund dieser Analyse wollten wir ja feststellen, ob eine Investition in die Münchener Rück Aktie aufgrund der Ertragslage des Unternehmens sinnvoll wäre und wenn ja zu welchen Bedingungen (Dividende, Ertragskraft der Aktie).

Ebenfalls verzichte ich bewusst auf einen Blick in die Zukunft, da es einfach kein Ereignis gibt und auch geben wird, welches die Ertragslage von heute auf morgen umwerfen könnte.




Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.   



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
Fond-Portfolio Investor-Rangliste

Mehr Infos
Munich Re Aktie
Kurs: 183,07€     +0,0% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
RockstaAr
Aktuell wird kein IPQ für Investor RockstaAr ermittelt.
Momentan hat Investor RockstaAr
kein öffentliches Portfolio.