Analyse zur Aktie Apple

Als interessant bewertet
70 Bewertungen ∙ 520 mal gelesen
Am 19.03.12
von Peb
zu Apple

Apple Hold - ab wann ein Short Sell?

Mit Interesse habe ich die Kommentare von Grafenstein und WarrenLynch gelesen. Ich selbst meide die Aktie seit über zwei Jahren (was ich allerdings bereut habe) und bin mittlerweile mehr denn je skeptisch.

Es ist richtig, dass die Appleprodukte (v.a. iPhone und iPad) nach wie vor Klassenbester sind, es fragt sich aber, ob das auch in den nächsten 5 Jahren so bleibt. Steve Jobs ist Geschichte und wer sich das letzte Apple-Event vor einer Woche angesehen hat, muss zugeben, dass der Glanz etwas blättert. Tim Cook ist eben ein nüchterner Bürohengst und kein Innovationsgott und die Features des neuen iPad wurden von Phil Shiller aufgesagt wie der Werbeabspann "Zu Risiken und Nebenwirkungen...".

Das neue iPad mit dem Retina Display wird ein Kassenschlager - keine Frage. Aber what's next? Softwareseitig war mit Ausnahme von iPhoto totaler Stillstand - das ist man von Apple nicht gewöhnt. Ein Update zu Siri wäre das mindeste, was man erwarten hätte können. Gerade wenn aus dieser Richtung nichts wirklich neues kommt, ist Apple am Ende der Fahnenstange angekommen. Dann wird die Asienkonkurrenz in Sachen Hardware gleichziehen oder vorbeiziehen (wie sich das bei den Smartphones und Samsung schon andeutet) und dann heißt es: 25% Nettogewinnmarge - wir waren einmal...

Zugegeben: Android ist in Sachen Nutzerfreundlichkeit noch nicht an Apple herangerückt. Aber wäre das der Fall, dann hätte Apple über Nacht ein Riesenproblem. Das wird der entscheidende Faktor für die weitere Appleentwicklung.

Ich persönlich gebe der Aktie noch ein Wachstumspotential von 10 - 30% - dann wird man am all time high angekommen sein. Ob dieses wie bei Microsoft oder Google dann für viele Jahre der Richtwert sein wird oder ein Abstieg beginnt, wird maßgeblich die Konkurrenz von Apple entscheiden. Spielraum dazu hat sie: 25% Nettomarge heißt, dass in 499€ Verkaufspreis für ein Apple Device neben den 80€ Mehrwertsteuer zusätzlich 160€ Vorsteuergewinn von Apple enthalten sind. Gewinnneutral würde das Gerät 310€ kosten. Viel Luft nach unten, oder?

Wenn die Margen anfangen zu bröckeln, kann es dann schnell auch mal um die Hälfte nach unten gehen – dann wird die Aktie für Short Investments interessant. Momentan sehe ich hier den richtigen Zeitpunkt aber noch nicht. Groupon oder Linked In sind da schon eher interessant…
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.