Kommentar zur Aktie SMA Solar

Als interessant bewertet
20 Bewertungen ∙ 570 mal gelesen
Am 31.03.12
von Grafenstein
zu SMA Solar

Das zweitbeste Ergebnis der Unternehmensgeschichte? Oder doch nur eine Enttäuschung?

Gliederung:

1. Das Unternehmen
2. Wichtigste Daten
3. Fundamentalanalyse
3.1 Geschäftsverlauf
3.1.1 Jahresprognose 2012
3.2 Bewertungskennzahlen
4. Aktienkurs
4.1 Rückblick
4.2 Allgemeiner Aktienkurs
4.3 Chartanalyse
5. Analystenmeinungen
6. Fazit
7. Einzelnachweise
8. Quellen


1. Das Unternehmen


Die SMA Solar Technology AG ist Weltmarktführer für Solar-Wechselrichtern und führender Anbieter von Transformatoren und Drosseln sowie von innovativen Energieversorgungslösungen für den schienengebundenen Nah- und Fernverkehr.

Der Wechselrichter ist die technologisch wichtigste Komponente einer jeden Solarstromanlage: Er wandelt den in den Photovoltaikzellen erzeugten Gleichstrom in netzkonformen Wechselstrom um. Außerdem ist er als intelligenter System-Manager auch für die Ertragsüberwachung und das Netzmanagement verantwortlich. SMA verfügt als einziger Hersteller über ein Produktspektrum, das für jeden Modultyp und für alle Leistungsgrößen den passenden Wechselrichter-Typ bietet. Sowohl für netzgekoppelte Anwendungen als auch für den Insel- und Backup-Betrieb. Die Wechselrichter von SMA zeichnen sich durch einen besonders hohen Wirkungsgrad von bis zu 98,7 % aus und ermöglichen damit eine erhöhte Stromproduktion.

Das Geschäftsmodell von SMA ist vom technologischen Fortschritt getrieben. Durch die flexible und skalierbare Produktion ist SMA in der Position, auf Kundenwünsche schnell zu reagieren und Produktinnovationen zeitnah umzusetzen. So kann das Unternehmen mit der dynamischen Marktentwicklung der Photovoltaikindustrie problemlos Schritt halten und gleichzeitig kurzfristige Nachfrageschwankungen nach Solar-Wechselrichtern abfedern. 

Die SMA Solar Technology AG hat ihren Hauptsitz in Niestetal bei Kassel und ist in 18 Ländern  auf vier Kontinenten vertreten. Die Unternehmensgruppe beschäftigt mehr als 6.300 Mitarbeiter (inkl. Zeitarbeitskräfte). SMA wurde in den vergangenen Jahren mehrfach für ihre herausragenden Leistungen als Arbeitgeber ausgezeichnet und erzielte beim bundesweiten Wettbewerb „Great Place to Work“ 2011 den ersten Platz.

Seit dem 27. Juni 2008 ist die Gesellschaft im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (S92) notiert, seit dem 22. September 2008 sind die Aktien des Unternehmens im TecDAX gelistet. 2010 erwirtschaftete SMA bei einem Umsatz von 1,9 Mrd. Euro ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 516,8 Mio. Euro. Das entspricht einer EBIT-Marge von über 26 %.


2. Wichtigste Daten


1981: Gründung durch die Vorstandsmitglieder Günther Cramer, Peters Drews und Reiner Wettlaufer unter dem Namen SMA Regelsysteme GmbH.
2004: Umbenennung in „SMA Technologie AG“.
2006: Pierre-Pascal Urbon erweitert den Vorstand. 
Juni 2008: Umbenennung in „SMA Solar Technology AG“, um die starke Fokussierung auf die Solartechnik zu unterstreichen und die Internationalisierung des Unternehmens hervorzuheben.
Zudem wird der Geschäftsbereich Bahntechnik in die SMA Railway Technology GmbH ausgegliedert.
März 2009: Das Solar-Werk 1, eine CO2-Neutrale Produktionsstätte wird errichtet. Das SMA-Werk wurde bereits für Energieeffizienz und Umweltfreundlichkeit ausgezeichnet.


3. Fundamentalanalyse

3.1 Geschäftsverlauf [1]


2003: 

Umsatz (in Mio Euro): 104
EBIT (in Mio Euro): 16
EBIT-Marge: 15%
Gewinn (in Mio Euro): 8
Bilanzsumme (in Mio Euro): 51
Mitarbeiter: 703


2004: 

Umsatz (in Mio Euro): 181
EBIT (in Mio Euro): 33
EBIT-Marge: 18%
Gewinn (in Mio Euro): 13
Bilanzsumme (in Mio Euro): 66
Mitarbeiter: 832


2005: 

Umsatz (in Mio Euro): 172
EBIT (in Mio Euro): 35
EBIT-Marge: 20%
Gewinn (in Mio Euro): 18
Bilanzsumme (in Mio Euro): 84
Mitarbeiter: 928


2006: 

Umsatz (in Mio Euro): 193
EBIT (in Mio Euro): 33
EBIT-Marge: 17%
Gewinn (in Mio Euro): 21
Bilanzsumme (in Mio Euro): 112
Mitarbeiter: 1164


2007: 

Umsatz (in Mio Euro): 327
EBIT (in Mio Euro): 59
EBIT-Marge: 18%
Gewinn (in Mio Euro): 37
Bilanzsumme (in Mio Euro): 163
Mitarbeiter: 1600


2008: 

Umsatz (in Mio Euro): 682
EBIT (in Mio Euro): 167
EBIT-Marge: 25%
Gewinn (in Mio Euro): 120
Bilanzsumme (in Mio Euro): 470
Mitarbeiter: 2513


2009: 

Umsatz (in Mio Euro): 934
EBIT (in Mio Euro): 228
EBIT-Marge: 24%
Gewinn (in Mio Euro): 161
Bilanzsumme (in Mio Euro): 7196
Mitarbeiter: 3412


2010: 

Umsatz (in Mio Euro): 1920
davon Auslandsanteil: 44,9%
EBIT (in Mio Euro): 517
EBIT-Marge: 27%
Gewinn (in Mio Euro): 365
Bilanzsumme (in Mio Euro): 1252
Mitarbeiter: 5519
Netto-Cash-Flow: 386,3 Millionen Euro
Dividende: 3,00€/Stückaktie

2011:

Umsatz (in Mio Euro): 1680
davon Auslandsanteil: 53,6%
EBIT (in Mio Euro): 240,3
EBIT-Marge: 14,3%
Gewinn (in Mio Euro): 166,1
Mitarbeiter: mehr als 5500
Netto-Cash-Flow: 238,9 Millionen Euro
vorgeschlagene Dividende: 1,30€/Stückaktie


Sofort ins Auge fällt der starke Umsatzwachstum: innerhalb von 7 Jahren hat sich der Umsatz nahezu verzwanzigfacht. Dementsprechend stieg auch die Zahl der Mitarbeiter deutlich an.
Hervorzuheben ist noch der starke Wachstum der EBIT-Marge und der Gewinn-Marge. Trotz des enormen Umsatzwachstums konnte sich die EBIT-Marge fast, und die Gewinn-Marge sogar mehr als verdoppeln.

Auch während der Krise wuchsen Umsatz und Gewinn weiter, nach der Krise profitierte SMA von der verstärkten Nachfrage; der Umsatz konnte sich mehr als verdoppeln, der Gewinn sogar fast verdreifachen.

2011 war allerdings das Krisenjahr der Solarbranche: Alle Solarfirmen präsentierten enttäuschende Zahlen. Bei weniger verkauften Modulen sind natürlich auch weniger Wechselrichter vonnöten, weshalb auch das Ergebnis von SMA gegenüber dem Vorjahr stark sank. Trotzdem konnte SMA weiterhin schwarze Zahlen schreiben und plant sogar, eine Dividende zu zahlen.
Positiv ist auch, dass SMA den Auslandsanteil um fast 10% steigern konnte. Somit ist das Unternehmen zunehmend gegen die sinkende Nachfrage auf dem Heimatmarkt gerüstet
Dass die Solarfirma damit aber die Prognosen klar verfehlt hatte konnte sie auch nicht mit dem Euphemismus "Das zweitbeste Ergebnis der Unternehmensgeschichte" verbergen.



3.1.1 Jahresprognose 2012

Umsatz: 1200 bis 1,500 Millionen Euro
EBIT: 60 bis 150 Millionen Euro
EBIT-Marge: 5 bis 10 %

Exportquote: 80%

3.2 Bewertungskennzahlen

Börsenwert: 1,2 Milliarden Euro
Eigenkapital: 696 Millionen Euro
EK-Quote: 57%

Gewinn-Marge: 15,3%
KGV: 4,3
KUV: 0,7
KBV: 1,7


Auch wenn man den Wechselrichterhersteller SMA Solar nicht direkt mit den Photovoltaik-Herstellern vergleichen kann, bietet der Zahlenvergleich doch eine ungefähre Orientierung.

Die Gewinn-Marge ist mit 15,3% im Branchenvergleich sehr hoch: Nur bei First Solar liegt sie mit 19,5% höher, bei Suntech Power (1,1%), Centrotherm (3,8%) und Solarworld (4,2%) ist sie weniger als halb so hoch.

Das KGV (4,3) liegt im oberen Mittelfeld ( Suntech Power: 13,1; Centrotherm: 6,9; Solarworld: 5,7; First Solar: 4,0).

Das KUV (0,7) fällt im Branchenvergleich hingegen sehr hoch aus: Nur bei First Solar (0,8) liegt es noch höher, dies ist allerdings durch die hohe Gewinn-Marge beider Unternehmen bedingt ( Suntech Power: 0,1; Solarworld: 0,2; Centrotherm: 0,3).

Das KBV (1,8) ist sogar das Schlechteste von allen Solarunternehmen bei Informunity: Suntech Power: 0,3; Solarworld: 0,3; Centrotherm: 0,5; First Solar: 0,5 ).

Fundamental ist SMA Solar also kein Leckerbissen: Nur das KGV fällt gut aus, KUV und KBV hingegen sind deutlich zu hoch.

4. Aktienkurs

4.1 Rückblick


Nachdem die SMA Solar Technology AG am Anfang des 3. Quartals an die Börse ging, kam die Wirtschaftskrise. Folglich gingen die Kurse erstmals von fast 60€ bis auf 23€ nach unten. Danach hingegen setzte ein starker Aufwärtstrend ein: von 23€ stiegen die Kurse bis auf 88€ Ende 2009.
Seit Anfang diesen Jahres sank der Kurs von knapp 83€ mit viel auf und ab bis auf 56€. Dann wurde der Kurs aufgrund der guten Quartalszahlen bis auf 73,50€ nach oben katapultiert. Ende September setzte dann aber ein starker Kursverfall ein: Innerhalb von zwei Wochen verlor die Aktie mehr als die Hälfte ihre Wertes. Seitdem zeigte sich der Kurs sehr volatil und konnte wieder bis auf 55€ steigen.

Ende Februar folgte dann der zweite Absturz, bis Mitte März fiel der Kurs bis auf 32€, ehe er wieder leicht bis auf über 38€ zulegen konnte. Das Jahresergebnis und der pessimistische Ausblick für 2012 sorgten dann allerdings für eine Trendwende – der Kurs sank bis auf (Stand heute: 31.03.12) 33,83€.

4.2 Allgemeiner Aktienkurs 

Risiko: Hoch | Die Aktie ist seit dem 14.03.2012 als hoch riskanter Titel eingestuft.

Bear Market-Faktor: 71 | Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um 0,71% zu verstärken.

Bad News-Faktor: 505 | Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen in der Regel geringe Kursabschläge von durchschnittlich 5,05%.

Beta 1 Jahr: 1 | Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Aussschlag von 1% zu reagieren.

Korrelation 365 Tage: 0,37 | Die Kursschwankungen sind nahezu unabhängig von den Indexbewegungen.


4.3 Chartanalyse

In beide Richtungen ist der Chart sehr offen: Ein möglicher Kursverfall nur von den Unterstützungspunkten bei 32,90€ und 32€, sowie 31,60€ aufgefangen werden, in der anderen stehen die Widerstandspunkte bei 38,19€, 36,48€ und 40,00€ im Weg.

Interessant ist, ob sich bei dem momentanen Kursverfall tatsächlich um einen neuen Abwärtstrend oder nur um eine kurzfristige Korrektur aufgrund der Zahlen und der Jahresprognose 2012 handelt. Man sollte auf jeden Fall ein Auge auf den Kurs behalten – um bei einer sich andeutenden rechtzeitig Gegenbewegung kurzfristig investieren zu können.

5. Analystenmeinungen 


Independent Research: „Verkaufen“ - Kursziel: 33€

Sven Diermeyer, Analyst von Independent Research, stuft SMA Solar weiterhin mit „verkaufen“ ein, das Kursziel wurde allerdings von 31€ auf 33€ gehoben. Sowohl das Nettoergebnis, als auch der Dividendenvorschlag von 1,30 haben – so der Analyst – die Analystenprognosen klar verfehlt. Zudem wird der Konkurrenzdruck bei Wechselrichterherstllern nach wie vor sehr hoch bleiben.

Warburg Research: „Halten“ - Kursziel: 32€

Aufgrund der geringeren Kürzungen f der Installationszuschüsse korrigierte der Analyst Christopher Rodler seine Gewinnerwartung leicht nach oben, spätestens nächstes Jahr werden sich die Kürzungen dann allerdings voll auf den deutschen Markt durchschlagen. Das Kursziel wird somit nicht geändert.


WestLB: „Neutral“ - Kursziel: 40€

Die WestLB beließ die Aktie von SMA Solar nach einer Investorenkonferenz auf „Neutral“ bei einem Kursziel von 40€. Allerdings stünden die Chancen gut, dass der Solarkonzern die selbst gesteckten Ziele für 2012 übertreffen kann, so die Analysten.


Deutsche Bank: „Hold“ - Kursziel: 45€

Auch die deutsche Bank hat die Einstufung nicht verändert, da die veröffentlichten Kennziffern den Prognosen entsprochen haben.


6. Fazit

Die Jahreszahlen entsprachen in etwa den vorher getätigten Prognosen, kamen also nicht überraschend. Sehr verahlten zeigt sich das Unternehmen aber bei der Prognose für das laufende Jahr – was wohl auch der Hauptgrund für den Kursverfall ist. Folglich denken die meisten Analysten, dass die Firma diese Ziele erreichen wird, manche mutmaßen sogar, das Unternehmen wolle die Prognose nach und nach im Laufe des Jahres gestützt durch neue Zahlen anheben.

Trotzdem halten die Analysten die Aktie für ausgereizt, zum Kauf empfiehlt sie niemand mehr. Dies wird auch durch die Fundamentaldaten vestätigt.

Kurzfristig sollte man vor allem auf die momentane Kursbewegung achten: Bestätigt sich der Abwärtstrend, werde ich wahrscheinlich die Aktie shorten, bei einer Gegenbewegung werde ich ziemlich sicher kurzfristig in die Aktie investieren.

Mittelfristig sehe ich bei der Aktie wenig Potenzial: Gerade bei einem fallenden Gesamtmarkt kann der Kurs schnell unter 20€ fallen. Allerdings zeigte sich die Aktie in der Vergangenheit sehr volatil: Auch ein kurzfristiger Anstieg bis auf 40€ ist möglich.

Wer gerne langfristig investiert und kein Problem damit hat, zeitweise hohe Verluste in Kauf zu nehmen, wird wahrscheinlich belohnt werden: Wenn das Unternehmen die Prognose für 2012 tatsächlich anhebt, kann es gut sein, dass die Aktie in einem Jahr bei 60€, oder vielleicht sogar bei 75€ notiert.
Da der Heimatmarkt aufgrund der Kürzung der Solarförderung den Erwartungen der Experten zufolge weiter einbrechen wird, investiert SMA verstärkt ins Ausland: Das Unternehmen kündigte an in Chile und Südafrika Auslandsgesellschaften zu gründen. Ob sich dort ähnlich hohe Margen wie in Deutschland erzielen lassen, bliebt aber fraglich.

Alles in allem würde ich das Papier aber meiden: Durch die hohe Konkurrenz ist das Risiko auf ein weiteres enttäuschendes Jahr vorhanden, weshalb das Papier meines Erachtens nach nur für kurzfristige, risikoreiche Investments taugt.


Viel Spaß bei informunity.de

wünscht euch euer

Grafenstein


7. Einzelnachweise

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/SMA_Solar_Technology


8. Quellen


http://www.finanzen.net/analyse/SMA_Solar_Technology_reduce-Commerzbank_Corp__Markets_443210
http://www.finanzen.net/analyse/SMA_Solar_Technology_verkaufen-Independent_Research_GmbH_443318
http://www.finanzen.net/analysen/SMA_Solar_Technology-Analysen
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2012-03/23133477-deutsche-bank-belaesst-sma-solar-auf-hold-ziel-45-euro-322.htm
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2012-03/23134956-westlb-belaesst-sma-solar-auf-neutral-ziel-40-euro-322.htm
http://www.deraktionaer.de/aktien-deutschland/sma-solar--flucht-nach-afrika-und-chile-17945329.htm
http://www.informunity.de/sd/STID-369/Aktie-SMA-Solar.htm
http://www.informunity.de/stock_overview.p?ST=B&SIID=2&NS=0&VT=B&SC=C5&SID=369
http://www.informunity.de/sd/STID-394/Aktie-First-Solar.htm
http://www.informunity.de/sd/STID-42/Aktie-Centrotherm.htm
http://www.informunity.de/sd/STID-405/Aktie-Suntech-Power.htm
http://www.informunity.de/sd/STID-59/Aktie-Solarworld.htm
http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=50116
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2012-03/23119233-sma-solar-flucht-nach-afrika-und-chile-124.htm
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2012-03/23127979-sma-solar-keine-veraenderung-beim-kursziel-424.htm
http://www.ariva.de/statistics/facunda.m?secu=100966484
http://www.finanzen.net/aktien/SMA_Solar_Technology-Aktie
http://www.finanzen.net/fundamentalanalyse/SMA_Solar_Technology
http://www.finanzen.net/alternativen/SMA_Solar_Technology
http://www.finanzen.net/risikoanalyse/SMA_Solar_Technology
http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/ANALYSE-FLASH-Unicredit-belaesst-SMA-Solar-auf-Hold-Ziel-75-Euro-1262775
http://www.sma.de/de/unternehmen/uebersicht.html
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2012-03/23126263-chartcheck-teilt-sma-solar-technology-das-schicksal-der-anderen-178.htm
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.