Analyse zur Aktie Activision Bliz.

Als interessant bewertet
100 Bewertungen ∙ 1550 mal gelesen
Am 01.04.12
von Augustor
zu Activision Bliz.

Activision Bliz.: Nur die Ruhe vor dem Sturm!

Es ist soweit, nach langem Stillstand des Kurses bzw. kleinen Schwankungen, darf sich Activison-Blizzard im Jahre 2012 an einer hohen Kurssteigerung erfreuen und somit auch wir, die Investoren.

Es gibt 3 Gründe, die dieses Potential für das Jahr 2012 unterstreichen. Sie lauten:

Diablo 3
World of Warcraft Mists of Pandaria
Starcraft 2 Heart of the Swarm

Im Folgenden werde ich erläutern, weshalb diese 3 Spiele vorraussichtlich ab Mai 2012 für einen Anstieg des Kurses sorgen werden. Mit der zeitlichen Geschichte Diablos und der Entwicklung des Umfangs der Fangemeinde werde ich meinen Bericht starten.


Zu Beginn des Jahres 1997 kam das Computerspiel DIABLO (Hack & Slay-Spiel) auf den Markt und erfreute sich an einer großen Fangemeinde, dank der großen Variationsmöglichkeiten von Waffen von Charakter zu Charakter (3 Charaktere standen zur Auswahl), welche sich durch diverse Dungeons schlagen mussten.

Im Jahre 2000 kam es dann zum Nachfolger Diablo 2 und im folgenden Jahr zu dessen Erweiterung LORD of DESTRUCTION. Diablo 2 bot neben vielen neuen Objekten und Waffen auch 2 neue Charaktere an. Hiermit kam es dann zu einer exorbitanten Vergrößerung der Fangemeinde. Wir reden hier nicht nur von ein paar Tausend oder Millionen. NEIN! Teil 1 und Teil 2 ließen sich zusammen knapp 20.000.000 mal rund um den Globus verkaufen!

2008, also 7 Jahre nach der Erweiterung LORD of DESTRUCTION wurde die Welt für alle Diablofans wieder in Bewegung gesetzt, denn Blizzard verkündete freudig die Arbeit an DIABLO 3. Seit dem kam es dann immer wieder zu vorraussichtlichen Release-Terminen.

2009 stellte Blizzard dann die DIABLO 3 Demo auf der Gamescom vor und es kam wie zu erwarten zu Schlangen, wie bei keinem Spiel jemals zuvor. Die Wartezeit ging häufig über die 4 Stunden hinaus und das nur für 15 minuten spielen, was ganz klar das Interesse am Spiel signalisiert.
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.