Kommentar vom 23.04.12
AktieEbay
InvestorRehrock
Bewertung:
Mehr als 50 Bewertungen
hervorragend3%
sehr interessant66%
interessant26%
mittelmäßig1%
uninteressant3%
Bisher 947 mal gelesen
-BUY-E-BAY-
Ebay führt derzeit das neue Bezahlsystem ein und ist derzeit an der Börse am aufsteigenden Ast. Als ebay Powerseller, der die Entwicklungen um Ebay schon seit längerem verfolgt stelle ich fest, dass ebay auf Kosten der Verkäufer seine Wettbewerbsfähigkeit immer weiter ausbaut. Der Artikel zeigt auf, wie sich ebay viele Millionen Euro durch das Umstellen des Bezahlverfahrens dazuverdient. Dies ist zwar nachteilig für die Verkäufer, aber hervorragend für ebay Aaktionäre.
Ausgewählte Fakten:
1. Gebühren werden um 2% angehoben. Z.B. Kleidung 11% auf 13%.
2. Powerseller bekommen statt 20% nur noch 10% Rabatt.
3. Paypal wird „kostenlos“ Mehr Kapital wird auf Paypalkonten geparkt.
4. Indirekte Gewährleistung auch bei Privatverkäufern?! Mehr Sicherheit. Diese ist bei Onlineeinkäufen, wie allgemein bekannt, eminent wichtig.
5. In den USA fallen ab Juli auch die Versandkosten in den Provisionsbereich:
Beispielrechnung:
bis dato: Artikel VK 10,- Euro
Versand Paket 6,90 ebay = 0,000
Provision für ebay von 10,- Euro -- 11% = 1,10 Euro, PayPal-Gebühren: 0,54 € = 1,75€
Ab Juli in USA
Artikel VK 10,- Euro + Versand 6,90 Euro
Provision für ebay von 16,90 -- 13% = 2,197 Euro
Ebay verdient bei entsprechenden Versandkosten mehr und zwingt Verkäufer, die Paypalgebühren und Verpackungskosten, um Gebühren zu sparen, über die Versandkosten ausgeglichen haben, diese trotzdem zu begleichen.
Folge: Versandkosten werden tendenziell günstiger => Kunden kaufen eher einen Artikel.

Dieses System gibt es evtl. ab September auch in Deutschland.

6. Kleine 1€ Auktionen fallen wegen Unrentabilität für Verkäufer weg => Serverleistungen muss trotz Wachstum nicht zwingend gesteigert werden. => niedrigere Investitionskosten.
7. Synergieeffeke, da beispielsweise nur noch eine Rechnung für ebay und Payal verschickt werden muss. Der Verwaltungsaufwand verschiebt sich.
8. Im neuen Bezahlsystem
9. eBay hat neue Quartalszahlen vorgelegt: Während der PayPal-Umsatz um 32 Prozent gewachsen ist, waren es in eBays Kerngeschäft nur 11 Prozent Wachstum.
10. Insgesamt konnte eBay den Umsatz im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum um 29 Prozent auf 3,3 Milliarden Dollar steigern. Der Gewinn legte im Vergleich zum gleichen Vorjahresquartal um 20 Prozent auf 570 Millionen Dollar zu.
11. Da ebay als Treuhänder fungiert, kassiert es Wochenlang Zinsen für vorgestrecktes Kapital. Derzeit liegt der Leitzins bei 1%. 2008 lag er bei 4%. Hier liegt stilles Wachstumspotential vor.

Fazit:
Service und Rentabilität werden ständig verbessert. Der Gewinn pro Aktie steigt kontinuierlich. Vgl finanzen.net
Die Analysten der UBS bewerten die eBay-Aktie unverändert mit dem Votum "buy". Das Kursziel werde von 45,00 USD auf 47,00 USD erhöht. (Analyse vom 19.04.2012) Kurs lag bei Kurs*: 40,60 USD
Ebay ist sehr gut aufgestellt und für langfristige Investments eine gute Wahl.

Vgl. die Entwicklung der Aktie im 10 Jahres Chart http://www.onvista.de/aktien/snapshot.html?ID_OSI=92226&PERIOD=7#chart


Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.   



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
DAX Prognose-Rangliste

Mehr Infos
Ebay Aktie
Kurs: 32,09€     +0,6% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
Rehrock
Investor
Rangliste
3. Rang
Investor
Performance
IPQ 195
Aktien-Portfolios von Rehrock haben sich im
Ø 10% p.a. besser entwickelt als der DAX.