Analyse zur Aktie Apple

Als sehr interessant bewertet
70 Bewertungen ∙ 640 mal gelesen
Am 24.04.12
von caasy
zu Apple

Apple: Droht jetzt der Absturz? - Heute entscheidet sich der weitere Weg.

Heute werden nach Börsenschluss in San Francisco die Quartalszahlen von Apple veröffentlicht. Mit einem positiven Ergebnis soll der aktuelle Negativtrend gestoppt und neue Rekorde eingefahren werden. Doch es ist Vorsicht geboten: sollten die Ergebnisse nicht so ausfallen wie gewünscht, droht der Absturz.

Apple Inc. erziehlte im abgelaufenen Jahr 18,6 Milliarden Dollar (13,883 Milliarden Euro) Nettogewinn und ist aktuell ca. 600 Milliarden Dollar (447,8 Milliarden Euro) wert. Diesen Wert konnte kein anderer Konzern bisher jemals erreichen.
Innerhalb von zwei Jahren konnte der IT-Gigant seinen Gewinn verdreifachen und zuletzt blieben mit jedem Dollar Gewinn ca. 26 Cent Reingewinn übrig.

Es wurde bereits viel spekuliert, ob Apple die Gewinne vom Rekordquartal zu Weihnachten 2011 halten kann:
- Durchschnittlich wird der der Umsatz auf 36,6 Milliarden Dollar (27,318 Milliarden Euro) geschätzt, was zwar
deutlich unter den 46 Milliarden Dollar (34,334 Milliarden Euro) des ersten Quartals des Geschäftsjahres liegt,
aber dennoch einen neuen Rekord für ein zweites Quartal setzen würde. Der von Apple erwartete Gewinn
beträgt 32 Milliarden Dollar (23,884 Milliarden Euro)
- 33 befragte Analysten rechnen mit einem Gewinn pro Aktie von 10 Dollar (7,46 Euro). Das Unternehmen selbst
hat eine Schätzung von 8,50 Dollar (6,34 Euro) Gewinn pro Aktie herausgegeben.
- Die entsprechenden Quartalsergebnisse des Vorjahres lagen mit 6,40 Dollar (4,77 Euro) und 24,7 Milliarden
Dollar (18,762 Milliarden Euro) Gewinn deutlich unter den erwarteten Werten.

Nach den aktuellen Schätzungen wird Apple also weitere Rekorde einfahren und die Aktie somit noch weiter nach oben schiessen lassen. Doch man muss vorsichtig sein, denn auch diese Aktie ist riskanter geworden:

- Vor 14 Tagen (10. April 2012) begann das Einbrechen der Aktie: Nachdem das Papier in den letzten vier
...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.