Analyse zur Aktie Apple

Als sehr interessant bewertet
50 Bewertungen ∙ 2660 mal gelesen
Am 25.06.12
von Grafenstein
zu Apple

Apple: Chartanalyse und Blick auf die Zukunft

0. Hauptthema des Kommentars: Chartanalyse

Mit Interesse habe ich den Kommentar von Börsenchecker11 gelesen – und habe festgestellt, dass ich den Chart anders interpretieren würde. Deshalb setze ich mich hier ausführlicher als in meinen anderen Kommentaren mit der Chartanalyse auseinander.

1. Trendunterstützungslinien

In seinem Kommentar impliziert Börsenchecker11, dass der Kurs stark von den Trendunterstützungslinien abhängt – ein Fehlschluss, wie sich an so gut wie jeder Aktie zeigt.

Zudem bewegt sich Apple gar nicht mehr in dem Trend, zu dem die aufgezeichnete Trendunterstützungslinie gehört, wie man auf folgendem Bild sehen kann:

http://img36.imageshack.us/img36/3926/applechart.png

Die untere Linie enstpricht der Trendunterstützungslinie auf Börsenchecker11's Bild, die Linie darüber vervollständigt den Trendkanal.
Selbst wenn man diesen stark erweitern würde (bis zur obersten Linie) läge der jetzige Kurs nicht mehr im Trendkanal. Folglich hat sich ein neuer Trend (blauer Trendkanal) ergeben:

http://img23.imageshack.us/img23/3779/applechart2.png

Wie man sehen kann, hatte der Kurs den Trendkanal durchbrochen (grüner Pfeil), ist dann jedoch wieder in den Trendkanal zurückgefallen (roter Pfeil) und bewegt sich seitdem innerhalb des Trendkanals. Die Apple-Aktie befindet sich also immer noch innerhalb eines Aufwärtstrends!

2. Andere Chartsignale

Auch die meisten anderen Chartsignale weisen auf einen weiteren Aufwärtstrend der Aktie hin: So konnte die Aktie ein neues 4-Wochen-Hoch notieren, was meine Hypothese, dass sich der Kurs immer noch in einem Aufwärtstrend befindet, bestätigt.

Zudem wurden auch die 38- und 50-Tage-Durchschnitte nach oben gekreuzt.


Gliederung:
0. Hauptthema des Kommentars: Chartanalyse
1.Zum Unternehmen
1.1 Wichtigste Daten der Unternehmensgeschichte
2....
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. informunity übernimmt dafür keine Haftung.