Analyse zur Centrotherm Aktie
Am 11.07.12 veröffentlicht von Grafenstein
Als sehr interessant bewertet ∙ Über 900 mal gelesen

Centrotherm vor Insolvenz

Nachdem der Kurs bereits im letzten Jahr ein Großteil seines Wertes eingebüßt hatte, folgt nun der Totalabsturz:

Gestern setzte der Kurs noch zur Erholung an und konnte zeitweise ein Plus von 15 Prozent aufweisen, doch am Nachmittag deutet sich bereits an, dass es heute bergab ging: Der Kurs verlor seine ganzen Gewinne und schloss nur leicht über dem Startkurs.

Insolvenz Centrotherms


Centrotherm hat heute beim zuständigen Amtsgericht Ulm einen Antrag auf Einleitung eines Schutzschirmverfahrens und in Zusammenhang damit Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Mit Hilfe dieser Verfahren soll der eingeschlagene Sanierungskurs konsequent fortgesetzt werden. Die Aktionäre hatten damit nicht gerechnet - der Kurs verlor bis jetzt 75%.

Der Grund für den plötzlichen Insolvenzantrag ist, dass die Banken wohl den von Centrotherm ausgearbeiteten Sparplan abgelehnt haben - und damit weitere Kredite verweigerten.

Was ist ein Schutzschirmverfahren?


Bei einem Schutzschirmverfahren wird kein vorläufiger Insolvenzverwaltereingesetzt, der die Unternehmenskontrolle übernimmt und wie in vielen Fällen, die für ihn selbst einfachste und vergütungsoptimierte Abwicklung des Insolvenzverfahrens durchsetzt.
Die Sanierung geschieht also in Eigenverantwortung, indem das Unternehmen durch die bisherige Geschäftsleitung weitergeführt wird und der Einfluss auf die Unternehmensabläufe erhalten bleibt.

Zudem kann sich das Unternehmen von belastenden, langfristige Verträge, unrentablen Geschäftsbereichen oder belastendenden Beschäftigungsverhältnissen trennen.

Die Voraussetzungen für einen Schutzschirm sind, dass

1. das Unternehmen noch nicht Zahlungsunfähig oder Überschuldet ist,
2. eine Aussicht auf Sanierung besteht und
3. ein Experte die Ausarbeitung des Sanierungsplans begleitet.

Wenn das Gericht dem Antrag...