Kommentar vom 04.08.12
InvestorOktiEdda
Bewertung:
Mehr als 20 Bewertungen
hervorragend20%
sehr interessant55%
interessant14%
mittelmäßig9%
uninteressant1%
Bisher 1.134 mal gelesen
Auf zu alten Höhen oder bald auch Pennystock-Wert?
SMA gehört zu den 30 volatilsten Werten bei Informunity und ist nicht nur deshalb wert, näher beleuchtet zu werden.

Die Branche
SMA ist ein deutscher Solartitel. Anders als nach Verkündung der Energiewende durch die Bundesregierung letztes Jahr eigentlich anzunehmen war, ist diese Branche in der vergangenen Zeit massiv unter die Räder gekommen, und viele Unternehmen mussten Insolvenz anmelden. Von den deutschen Solarzellenhersteller blieb während dieser massiven Bereinigungsphase keiner verschont, auch die großen Namen wie Q-Cells nicht. Trotz von der EEG-Vergütung getragenen Explosion in Bereich der Stromproduktion durch Photovoltaik, die keiner so erwartet hatte, blieben am Ende nur Verluste. Grund dafür war die massive Überkapazität, die vor allem aus China auf den deutschen Markt drängte - koste es, was es wolle. Auch wenn die Ansicht, dass der chinesische Staat massiv mit unseren Ausbau an erneuerbaren Energien mitfinanziert hat, noch nicht im allgemeinen Bewusstsein angekommen ist, die Dumpingpreise bedeuteten in der Tat Zuschüsse in Milliardenhöhe - auf dem Weg zur absoluten Marktkontrolle.

Die Firma
Als Marktführer im Wechselrichterbereich hat SMA aber nichts mit der Zellenproduktion zu tun und konnte sich diesem Trend lange entziehen. Der Konzern schreibt, trotz oder gerade wegen des massiven Abbaus von Arbeitsplätzen weiterhin schwarze zahlen und zahlt eine Dividende von zuletzt 1,30€ (genauso viel wie vor 2 Jahren, allerdings deutlich weniger als die 3€ für das Rekordjahr 2010). Durch die Rendite von deutlich über Tagesgeldniveau scheint der Kurs nach unten abgesichert. Gute Quartalsergebnisse, die in naher Zukunft erwartet werden [1] verheißen einen weiteren, steilen Anstieg, wenn auch lange nicht mehr in alte Höhen von 100€ oder mehr. Bei den 1,8GW, die alleine im Juni in D zugebaut worden sind, wird SMA sicherlich gut dabei sein.
Da ich wenig davon halte, in einem Kommentar lediglich Zahlen abzuschreiben, verweise ich auf die Quelle [5] für eine diesbezügliche Übersicht aller fundamentaler Daten und Aussagen.

Die Risiken
Natürlich gibt es auch jede Menge negativer Aussichten, die den Konzern sogar in seiner Existenz bedrohen könnten. Neben dem immer wieder beschworenen völligen Zusammenbruch des Photovoltaikzubaus in D, ausgelöst durch massive Vergütungsabsenkungen, droht wachsende Konkurrenz. China schläft auch in diesem Bereich nicht, und in der Solarzeitschrift Photon [2] liest man in jüngster Zeit immer wieder von günstigen chinesischen Wechselrichtern, die auf Anhieb exzellente Testergebnisse erreichen und dadurch auf SMAs Gewinnmarge drücken.

Meine Einschätzung
Der deutsche Zubau wurde schon oft totgeredet, davor habe ich wenig Angst. Im Gegenteil - nach der nächsten Bundesttagswahl könnte mit der FDP einer der Hauptgegner vom Photovoltaikzubau weg vom Ruder genommen werden, dann sieht die Situation ganz anders aus.
Auch die ständig sinkenden Vergütungen werden sich auf den Zubau nicht nur negativ auswirken. Inzwischen hat Strom aus Solarenergieanlagen nämlich, viele Jahre früher als man das je geglaubt hätte, die sogenannte Netzparität erreicht und mittlerweile deutlich unterschritten. Das bedeutet, dass der selbst auf dem eigenen Dach produzierte Strom billiger ist, als der vom örtlichen Stromlieferanten gekaufte. Der Trend geht weiter, und auch wenn man Strom (noch nicht gut) speichern kann, wird sich das eigene Dach zunehmend lohnen.
Am meisten lohnt es sich natürlich, wenn die Gesamtanlage billig erstellt werden kann. Und da wird SMA schon unter Druck geraten, denn nicht jeder wird auf bewährte Qualität achten, auf in Deutschland produzierte Ware mit entsprechender Gewährleistung.
Da die technischen Ansprüche allerdings auch zunehmen steigen, wird IMHO SMA auch in Zukunft gut mit dabei sein - zumal wenn sich neue Auslandsmärkte wie jüngst in Japan erschließen - hier besteht ein wahnsinnig hoher Nachholbedarf [3].
Um zum Ende zu kommen: ich werde mir diese Aktie an schwächeren Tagen ins Depot legen. Und zwar nicht als kurzfristigen, riskanten Tradingtitel (wer auf so etwas steht, sollte sich Contrtherm ansehen), sondern als Langzeitinvest mit einem Potenzial von 50-100%. Das Risiko eine Totalverlustes wie bei anderen Solaraktien sehe ich als sehr gering an.

Ergänzung nach den Zahlen vom 9.8.
Wie gesagt, an schwächen Tagen einkaufen. Die Gelegenheit ist jetzt da, denn die Zahlen sind keinesfalls so schlecht, wie der heutige Kurseinbruch uns das weismachen will.
SMA setzt im ersten Halbjahr 2012 Solar-Wechselrichter mit einer Leistung von 4 GW (H1 2011: 3,1 GW) um und steigerte den Umsatz um über 15% Prozent auf über 800 Mio. Euro (H1 2011: 715,0 Mio. Euro). Der Brutto-Auslandsumsatz erhöhte sich um 12,1 Prozent auf 463,9 Mio. Euro (H1 2011: 413,8 Mio. Euro). Das EBIT belief sich im ersten Halbjahr 2012 auf 83,7 Mio. Euro (H1 2011: 103,7 Mio. Euro). Der Konzernüberschuss betrug 59,4 Mio. Euro (H1 2011: 73,5 Mio. Euro). [4] Allerdings muss dazu bemerkt werden, dass vor allem das erste Quartal sehr gut lief und hierfür Vorzieheffekte aufgrund der Förderabsenkung eine große Rolle spielen. Der Ergebnisse des 2. Quartals hingegen enttäuschten - insbesondere brach das EBIT mehr als deutlich ein.

Die Ertragsprognose wurde leicht angehoben. Größte Vorteil für SMA ist zudem der geringe Verschuldungsgrad der Firma. So kann man die Innovationen aus eigener Kraft entwickeln. Die Ebitmarge von um die 10% ist aus meiner Sicht nicht unbedingt ein Grund zum Verzweifeln ;)


Quellen und weitere Informationen:
[1] http://www.deraktionaer.de/aktien-deutschland/sma-solar--comeback-im-august--18481979.htm
[2] http://www.photon.de/index.htm
[3] http://www.sma.de/investor-relations/die-vollstaendige-nachricht/news/1463-sma-erhaelt-als-erster-europaeischer-hersteller-wechselrichter-zertifizierung-fuer-den-japanisc.html
Edit: Typos
[4] http://www.iwr.de/news.php?id=21767
[5] http://www.boersennews.de/markt/aktien/sma-solar-technolag-de000a0dj6j9/11435646/fundamental
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.   



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
Pro-Portfolio Investor-Rangliste

Mehr Infos
SMA Solar Aktie
Kurs: 26,72€     +2,1% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
OktiEdda
Investor
Rangliste
1367. Rang
Investor
Performance
IPQ 125
Aktien-Portfolios von OktiEdda haben sich im
Ø 1% p.a. besser entwickelt als der DAX.