Kommentar vom 22.08.12
AktieApple
InvestorOenomaus
Bewertung:
Mehr als 70 Bewertungen
hervorragend22%
sehr interessant58%
interessant12%
mittelmäßig6%
uninteressant2%
Bisher 1.409 mal gelesen
Apple ist ein 1000 Milliarden Dollar-Unternehmen
1. Investment-Hypothese: Apple ist ein 1000 Milliarden Dollar-Unternehmen!
2. Wie viele iPhones kann Apple in den nächsten 20 Jahren jährlich verkaufen?
2.1. Entwicklung von Apple
2.2 Entwicklung des Smartphonemarktes
2.3. Welcher Marktanteil ist in Zukunft möglich
3. Argumente gegen Apple und deren Widerlegung
3.1. Die Aktie ist schon viel zu teuer
3.2. Die hohen Margen können in Zukunft nicht gehalten werden
3.3 Apple steht in ein paar Jahren da wo jetzt Nokia, Sony und RIM stehen
3.4. Das nächste iPhone könnte floppen
4. Schlussfolgerung
5. Handlungsempfehlung


1. Investmenthypothese: Apple ist ein 1000 Milliarden Dollar-Unternehmen!

Um einen Börsenwert von einer Billion US-Dollar zu rechtfertigen, sollte Apple in 20 Jahren diese Summe auch verdienen. Ungefähr die Hälfte des Umsatzes macht Apple mit iPhones. Um die Rechnung zu vereinfachen gehe ich davon aus dass die Margen bei den anderen Produkten genau so hoch sind und die iPhones auch in Zukunft ca. die Häfte zum Umsatz und Gewinn beisteuern.

Pro iPhone macht Apple etwa 200$ Gewinn. Wie viele iPhones muss Apple also in den nächsten 20 Jahren verkaufen?

1.000.000.000.000/2/200=2.500.000.000

Also muss Apple 2,5 Milliarden iPhones in den nächsten 20 Jahren verkaufen, das sind pro Jahr 125 Millionen iPhones.


2. Wie viele iPhones kann Apple in den nächsten 20 Jahren jährlich verkaufen?

2.1. Entwicklung von Apple
In den letzten 4 Quartalen hat Apple 115 Millionen iPhones verkauft und 40 Milliarden US-Dollar verdient. Strenggenommen muss man sogar noch berücksichtigen dass Apple bereits mehr als 110 Milliarden in der Kasse hat. Wer sich mehr für die Zahlen interessiert, wird unter dem folgenden Link fündig.

http://www.iphone-fan.de/apples-geschaftszahlen/

2.2. Entwicklung des Smartphonemarktes

Stückzahl (in Mio.------2011----2012e----2013e
iPhone--------------------86------107-------126
Smartphones------------455-----623-------770
(gesamt)

http://www.appstar.de/apps-corner

2.3. Zukünftiger Marktanteil der iPhones

Der gesamte Smartphonemarkt wird die nächsten Jahre dynamisch weiter wachsen und die klassischen Handys immer mehr verdrängen. Die neuen Käufer, welche bis jetzt noch kein Smartphone haben, werden aber tendenziell eher zu den günstigeren Modellen greifen. Relativ wird der Anteil der iPhones leicht zurückgehen, absolut gehe ich aber davon aus dass die Zahl der verkauften iPhones weiter steigen wird. Ich denke auch in Zukunft werden sich 15-20% aller Käufer für ein iPhone entscheiden.


3. Argumente gegen Apple und deren Widerlegung

3.1. Die Aktie ist schon viel zu teuer
Absolut mag der Börsenwert von über 600 Milliarden Dollar sehr hoch scheinen. Relativ wird Apple aber gerade mal mit dem 15fachen erwarteten Jahresgewinn gehandelt. Apple hat mehr als 110 Milliarden Dollar auf der Kante, schüttet eine Dividende von 10 Milliarden aus und kauft zusätzlich für 10 Milliarden Aktien zurück. Die Ausschüttung an die Aktionäre beträgt also mehr als 3%. Der Durchschnitt bei Technologieunternehmen an der NASDAQ liegt gerade mal bei 0,8%

3.2. Die hohen Margen können in Zukunft nicht gehalten werden
Die Begründung für diese Behauptung ist immer dass andere Smartphoneanbieter günstigere Produkte mit der selben Hardware anbieten und Apple die Preise senken muss. Wer dies behauptet hat aber das Geschäftsmodell von Apple nicht ganz verstanden. Bei Samsung mag das vielleicht stimmen dass Kunden wechseln, sobald HTC ein neues Modell mit besserer Hardware und einem günstigeren Preis anbietet. Apple besitzt aber ein eigenes Betriebssystem. Ein Wechsel geht für die Kunden mit folgenden Problemen einher:
*Apps können nicht übertragen werden
*man muss sich in ein neues System einarbeiten

3.3 Apple steht in ein paar Jahren da wo jetzt Nokia, Sony und RIM stehen
Der Vergleich ist nicht angemessen. Apple ist ein Softwareunternehmen mit nachgeschalteter Hardwarefertigung. Apple kann man besser mit Microsoft oder SAP vergleichen. Diese Unternehmen haben auch nach dem Internethype jährlich ihre Gewinne steigern können. Dass die Aktien trotzdem gefallen sind, liegt daran dass diese Unternehmen um die Jahrtausendwende mit den 50-100fachen Jahresgewinnen gehandelt wurden, Apple wird mit dem 15fachen Jahresgewinn gehandelt.

3.4. Das nächste iPhone könnte floppen
Natürlich kann das nächste iPhone die Erwartungen der Kunden nicht erfüllen. Aber sind die Folgen für Apple wirklich so katastrophal? Das iPhone 4 hatte den Killergrifffehler, das iPhone 4s hat kaum Neuerungen gebracht und trotzdem haben sich diese Modelle besser verkauft als alle Vorgängermodelle zusammen. Gehen wir mal vom Super-GAU aus und Apple bringt ein iPhone auf den Markt, was so viele Fehler hat dass es zurückgerufen werden muss. Ist Apple dann erledigt? Sicher werden ein paar Kunden dann vielleicht zur Konkurrenz wechseln, die meisten Kunden werden aber einfach warten bis der Fehler behoben ist. Wirklich gefährlich wird es für Apple meiner Meinung nur wenn sie mehrere Flopps nacheinander raus bringen.

4. Schlussfolgerung
Apple ist ein 1000 Milliarden Dollar-Unternehmen und wird seine Gewinne auch in Zukunft weiter ausbauen können. Wenn man bedenkt, dass der Smartphonemarkt in den nächsten Jahren bis auf 1.000 Millionen verkaufte Stück pro Jahr anwachsen wird, ist eine Annahme dass Apple 125 Millionen iPhones pro Jahr verkauft werden schon eine konservative Annahme. Wer die Aktie heute kauft, bekommt die Zukunftsspekulationen von neuen technischen Innovationen, Etablierung im Bildungssystem und Wachstum in den Schwellenländern geschenkt.

5. Handlungsempfehlung
Derzeit beträgt der Börsenwert 625 Milliarden Dollar, die Aktie steht bei 655$. Apple hat diese Woche die Konsolidierung beendet und ein neues Allzeithoch erklommen. Am 12. September stellt Apple neue Produkte vor, die den Aufwärtstrend in den nächsten Wochen unterstützen sollten. Ich empfehle diese Aktie zu kaufen.
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.   



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
Pro-Portfolio Investor-Rangliste

Mehr Infos
Apple Aktie
Kurs: 130,60€     +1,4% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
Oenomaus
Aktuell wird kein IPQ für Investor Oenomaus ermittelt.
Aktien-Portfolios von Oenomaus haben sich im
Ø 21% p.a. schlechter entwickelt als der DAX.