Analyse zur Aktie Munich Re

Als sehr interessant bewertet
30 Bewertungen ∙ 2310 mal gelesen
Am 09.05.10
von Peb
zu Munich Re

Marktführer im Rückversicherungsmarkt - dank Buffett-Investment jetzt noch attraktiver

- - - Marktposition - - -

Bei Munich Re (vormals Münchner Rück) handelt es sich um das größte Rückversicherungsunternehmen der Welt. In 2009 verbuchte das Unternehmen gebuchte Bruttobeiträge in Höhe von 41,4 Mrd. €, was einer Steigerung um 9% zum Vorjahr entsprach.

Zum Vergleich: Die Nummer 2 der Branche, die Swiss Re liegt mit einem Umsatz von 23,6 Mrd. € (33,4 Mrd. CHF) doch ein ganzes Stück dahinter. Die General RE (Teil des Warren Buffett Konzerns Berkshire Hathaway) verbuchte relativ weit abgeschlagen sogar nur 4,6 Mrd. Euro (5,8 Mrd. US$) und recht damit nicht mal an die Hannover Rück mit 10,3 Mrd. heran.

Die Einnahmen des in München ansässigen Konzerns lassen sich auch im breiteren Vergleich sehen: Die Allianz erzielt 65 Mrd. Bruttobeiträge, BMW einen Umsatz von 51,6 und Siemens von 73,6 Mrd Euro.

==> F A Z I T : Die Munich Re ist ein Riese im Versicherungsmarkt und hat eine nahezu dominante Position im Rückversicherungsmarkt.


- - - Fundamentales - - -

Das KGV beträgt aktuell gerade mal 7,7. Das ist deutlich attraktiver als der schon niedrige Wert der Allianz (9,0) oder Axa (9,1). Die 34,9 der Swiss Re sind nicht voll aussagekräftig, weil das vierletzte Quartal noch durch einen Verlust beeinträchtigt war. Legt man nur die letzten 3 Quartale zu Grunde, so ermittelt sich ein Wert von 13,6 - also deutlich höher als bei der Munich Re. Einzig die Hannover Rück kann mit einem KGV von 5,7 auf eine augenscheinlich noch attraktivere Bewertung verweisen.

Die Eigenkapitalquote der Munich Re liegt mit 10% leicht über dem Branchenschnitt (Hannover Rück 9%, Allianz 7%, AXA 8%) und verdeutlicht die verhältnismäßig solide Bilanzsituation.

==> F A Z I T : Die Aktie der Munich Re ist als billig einzustufen. In weniger als 8 Jahren hätte man sein Investment rekapitalisiert, bei festverzinsten Anleihen müsste man hier über 30 Jahre warten.


...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.