Kommentar zur Aktie Heidelberger Druck.

Als interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 1020 mal gelesen
Am 20.09.12
von Heidebimbam
zu Heidelberger Druck.

Tournaround- bis zu 50% Kurschance?

Ein Schwalbe macht ja bekanntlich noch keinen Sommer, aber für den risikobereiten Spekulanten ergibt sich vielleicht im Moment eine aussichtsreiche Chance. Das in den letzten Jahren arg gebeutelte, bis zum Pennystock verkommene Unternehmen scheint wieder Tritt zu fassen.
Gleich zwei gute Nachrichten lassen am letzten Dienstag (18.9.) den Kurs nach oben schnellen (16% allein in dieser Woche!):
- Die Auftragslage verbessert sich deutlich, allein in der letzten Woche konnten drei bedeutende Aufträge an Land gezogen werden. So hat sich der britische Drucker Dollin Printing für eine beachtliche Investition in Maschinen des deutschen Druckmaschinenherstellers entschieden, [1] und erstmal hat sich mit VollherbstDruck ein deutscher Weinetikettierer für die Druckmaschinen dieser Firma entschieden [2]. Zuletzt hat sich noch der größte taiwanesische Web-to-Print Unternehmer dafür entschieden, seinen Druckmaschinenhersteller zu wechseln und in Zukunft ganz auf die Heidelberger zu setzen[3].
Damit setzt sich der positive Trend vom August [7] eindeutig fort, damals berichtete das Managermagazin: „Nach vier Verlustjahren blickt Heidelberger Druck wieder optimistischer in die Zukunft. Zwar hat der weltgrößte Druckmaschinenhersteller seine Verluste im abgelaufenen Quartal ausgeweitet, aber die Orderbücher sind prall gefüllt. Daher rechnet die Konzernspitze mit steigenden Umsätzen.“
- Die guten Nachrichten schlagen jetzt auch auf die Analysten durch. Die DZ-Bank sieht den fairen Wert inzwischen bei rund 1,50€, setzt den Titel von „verkaufen“ auf die Kaufliste und sieht eine Kurschance von 50% (wovon die ersten 15% schon realisiert wurden). Beim zugegebenermaßen nicht ganz so seriösen Moneymoney.tv munkelt man sogar bereits von einem „Kursverdoppler“ [4].
Eine gute Gesamtübersicht gibt es unter http://www.finanzen.net/Kursziele/Heidelberger_Druckmaschinen

Das alles sollte auch euer Interesse an dieser Aktie wecken. Zeit für ein paar Fakten:

- Heidelberger Druckmaschinen war mit einer Marktkapitalisierung von nur noch 85Mio Euro der „kleinste“ Titel im MDAX und in letzter Zeit ständig vom Rauswurf bedroht. Jetzt ist die Aktie im SDAX angekommen, dem Kurs hat das zusätzlich geschadet. (In informunity ist dies noch nicht angepasst).
- Das Unternehmen schreibt seit geraumer Zeit (genauer: 2009) Verluste und hat seit dann auch die zuvor recht üppige Dividendenzahlung eingestellt (2008: 0,95€). Der aufsummierte Verlust je Aktie in den Jahren 2009-2012 liegt bei knapp 8€ - bei einem Aktienkurs von nur gut 1,20 Euro!
- Das Eigenkapital liegt bei stolzen 870Mio (2011, [5]) – das wären ca 10€ je Aktie!
- Entsprechend ist der langfristige Kursverlauf: seit 2008 ist die Aktie, von 20€ kommend, um 95% eingebrochen und selbst im 6-Monat-Chart ist noch ein deutlicher Verlust von 30% zu erkennen. Erst der Verlauf seit Anfang September sieht gut aus – von einer Bodenbildung zu sprechen ist aber in der aktuellen Situation noch recht verwegen.
- Charttechnisch scheint sich die Situation deutlich aufgehellt zu haben, denn der Durchbruch nach unten blieb aus und statt dessen wurde ein oberer Widerstand geknackt [6]

Meine Einschätzung:
- Diese Aktie gehört zumindestens auf die Watchliste
- Risikioorientierte Anleger können jetzt bereits einsteigen, besonders im Aktienspiel kann man hier ruhig mal ein paar tausend Euro lockermachen
- Man kann das als kurzen Zock auf ein paar Wochen sehen oder auf eine langfristige positive Entwicklung auf 2-3 Jahre. Im besten Fall besteht hier eine riesige Chance – erreicht der Kurs nur den Wert des Eigenkapitals sind hier ein paar hundert Prozent Gewinn drin!
- Natürlich gilt hier extrem der Spruch – no risk no fun. Das Risiko in der gesamten Branche ist sehr hoch, ein Totalverlust ist leider nicht auszuschließen.

UPDATE 5.10.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Nachdem die Aktie bisher nur einige Schwankungen verzieichnete aber es keine Anzeichen darauf gab, dass es bald einen Kurssprung oder sogar einen Tournaround geben soll, muss ich weiterhin zu einem Kauf raten- der aktuelle Kurs beträgt 1,16- ein günstiger einstieg. Wenn man jetzt einsteigt und der Kurs um nur 5 Cent steigt sind das schon ca.400 €! Auch ein Langfristiges Investment kann ich weiterhin nur empfehlen: die Ausftraglage hat sich weiterhin etwas verbessert und auch charttechnisch sieht es gut aus. Allerdings sollte man sich immer noch des Risikos bewusst sein.


Nachweise, Quellen und Weiterführendes
[1] http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2012-09/24559399-heidelberger-druck-aktie-auftrag-aus-grossbritannien-358.htm
[2] http://www.aktiencheck.de/news/Artikel-Heidelberger_Druck_Aktie_Auftrag_von_VollherbstDruck-4586899
[3] http://www.aktiencheck.de/news/Artikel-Heidelberger_Druck_Aktie_Groesstes_taiwanesisches_Web_to_Print_Unternehmen_wechselt_Heidelberg-4579477
[4] http://www.moneymoney.de/2012091214368/moneymoney/boersen-blog/heidelberger-druck-zockerchance-mit-verdoppeler-effekt.html
[5] http://www.finanzen.net/bilanz_guv/Heidelberger_Druckmaschinen
[6] http://www.godmode-trader.de/nachricht/Heidelberger-Druck-Entspannung-erst-oberhalb-von-Druckmaschinen,a2915155.html
[7] http://www.manager-magazin.de/unternehmen/industrie/0,2828,848845,00.html
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.
Heidelberger Druck. Aktie
Kurs: 0,80€     -1,1% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
Heidebimbam
Investor
Rangliste
467. Rang
Investor
Performance
IPQ 177
Aktien-Portfolios von Heidebimbam haben sich im
Ø 10% p.a. besser entwickelt als der DAX.



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
DAX Prognose-Rangliste

Mehr Infos