Analyse zur Aktie Amazon

Als sehr interessant bewertet
70 Bewertungen ∙ 2210 mal gelesen
Am 01.10.12
von OktiEdda
zu Amazon

Fundamental überbewertet, technisch gut

Update: Der jüngste Quartalbericht vom 25.10 bestätigt meine Einschätzungen: amazon hat über 250Mio Verlust eingefahren. Die Aktie geht auf Talfahrt.


Amazon brauche ich euch als Konzern nicht groß vorzustellen – jeder hat dort schon einmal bestellt. Und nicht nur Bücher. Seit einigen Jahren hat sich Amazon zum fast Vollsortimenter entwickelt, von Büchern und Elektronik bis hin zu Schuhen und Drogerieartikeln. Dabei setzt man nicht nur auf eigene Angebote, sondern auf unabhängige Händler, denen man nur die Verkaufs- und Abwicklungsplattform zur Verfügung stellt und natürlich von jedem Umsatz seinen Obulus kassiert.
Mit dem Verkauf von digitaler Musik und ebooks setzt Amazon beständig auf neue Produkte, versucht mit eigenen (subventionierten) ebookreadern (Kindle) die Kunden beständig an sich zu binden. Auch auf dem Tabletmarkt will man kräftig mitmischen, zugleich werden Onlinedienste weiter aufgebaut. Dabei geht man durchaus auch neue, ungewohnte Wege wie jüngst der Aufbau eines Finanzierungsservices für seine angeschlossenen Onlineverkäufer [7] – auch hier versucht man, die Wertschöpfungskette so weit wie möglich unter eigene Kontrolle zu bringen und Kunden möglichst langfristig an sich zu binden.

Aber zahlt sich das Geschäftsmodell insgesamt auch für den Aktionär aus? Steigen auch die Gewinne oder nur die Umsätze? Und – wie teuer ist die Aktie in den letzten Jahren des Erfolg schon geworden und lohnt sich ein Einstieg heute noch?

Zunächst einmal die harten Fakten, zu finden z.B. bei [1]
Der Kurs der Aktie ist allein im letzten halben Jahr um ca. 40% gestiegen, seit einer Delle durch schlechte Quartalszahlen bei ca. 140€ am Anfang des Jahres. Auf drei Jahre hat er sich verdreifacht, seit Januar 2009 sogar verachtfacht (vorher gab es allerdings einen Einbruch von ca. bis zu 100€ auf 25€ im Zuge der Finanzkrise). Der Kurs schwankt also extrem, die langfristige Tendenz zeigt immer noch nur nach oben. Ein Teil...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.