Analyse zur Aktie Facebook

Als interessant bewertet
40 Bewertungen ∙ 1050 mal gelesen
Am 29.11.12
von MM17
zu Facebook

Facebook- Interessante Entwicklungsmöglichkeiten !

Gliederung:

1.Facebook- Zahlen zum Unternehmen
2.Warum die Aktie fiel
3.Neue Hoffnung
4.Fazit
5.Quellen


1. Facebook :

Gegründet: 2004
Gründer: Mark Zuckerberg
Umsatz 2011: 3,711 Mrd. USD
Gewinn 2011: 590 Mio. USD
Mitglieder:1 Milliarde (Oktober 2012)
Kurs: 20,23 USD
Börsenwert: 48,9 Mrd. USD
Eigenkapital: 11,2 Mrd. USD
EKQ: 88%

2. Warum die Aktie fiel:

Es begann damit, dass Gründer Mark Zuckerberg im Vorfeld des Facebook Börsenganges die Investoren mit viel Geschick und eigener Investition dazu brachte die Aktie zu einem Kurs von 38 US $ zu kaufen. Zu dieser Zeit, war sich aber noch niemand sicher, womit Zuckerberg das rechtfertigen konnte. Trotz Zweifel investierten viel Großinvestoren in Facebook und unterschrieben, 2 Jahre lang ihre Aktien nicht zu verkaufen.
Doch schon kurz bevor Facebook an die NASDAQ Börse ging, war klar, dass ohne ein entsprechendes Werbekonzept, das Unternehmen keinen operativen Gewinn erzielen kann, denn auf den Smartphones wird keine Werbung angezeigt. Der Kurs fiel auf bis zu 14 US $ und erst nachdem Goldman & Sachs ihren Einstieg verkündeten fing sich die Aktie und blieb zwischen 18 und 15 US $ hängen.

3.Die neue Hoffnung :

Nachdem am 15.11.2012 die erste Haltefrist für Belegschaftsaktien ausgelaufen war und Facebook um 10% stieg, muss man sich jetzt fragen, weshalb die Anleger so viel vertrauen in die hart umstrittene Aktie haben.
Facebook ist in den letzten Tagen erstmals wieder angestiegen auf über 20 US $, was sich daraus ableitet, dass sie anscheinend den Umsatz der Werbeeinnahmen im 4. Quartal 315 Mio. erreichen werden. Im Jahr 2013 sollen es 1,44 Mrd. $ für Werbung werden.
Dieser Optimismus kommt daher, dass Facebook ein neues Werbemodell vorgelegt hat. Die neue Idee, Werbung auf den Smartphones in den Newsfeeds anzuzeigen, also in...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.