Analyse zur Aktie Sky

Als interessant bewertet
50 Bewertungen ∙ 1020 mal gelesen
Am 21.05.10
von Tasaduros
zu Sky

The SKY is the limit? SKY hat sein Limit erreicht!

Wenn man sich die Fernsehlandschaft in Deutschland anschaut, fällt im internationalen Vergleich folgendes auf: Jede Menge private, FREI verfügbare Fernsehsender. Das ist für einen Betreiber für PAY-TV nicht gerade die beste Ausgangslage. Was kann SKY seinen Kunden für ein Entgelt also bieten, was die Privaten nicht auch können?
Die Antwort beschränkt sich auf 2 Bereiche.

Zum einen der Kinobereich. Die Kunden können Kinofilme gegen WEITERES Entgelt bestellen und müssen zu einer festen und nur bestimmten Uhrzeit den Film anschauen. "Also wenn ich dafür schon zusätzlich bezahlen muss, dann möchte ich auch entscheiden, wann ich den angucke und nehme Video-on-demand oder leihe mir den Film als DVD", werden sich die Kunden da sagen. In dem Bereich kann SKY also schonmal nicht sehr viele Kunden begeistern.

Zum anderen die 1 und 2 Bundesliga. Auch wenn hier Potential vorhanden ist und man auch noch anderes Programm als nur 1 und 2 Bundesliga dazubekommt werden sich hier nur ware Fans die Gebühr von circa 32€ leisten.

Fazit! Der Bereich für SKY in dem er punkten könnte liegt momentan nur in dem Bundesligapaket. Ob sich ein Konzern wie Sky, der jede Menge Sender bereithält und bezahlen muss, sich damit alleine halten kann, wage ich stark zu bezweifeln und die Unternehmensgeschichte der letzten Jahre und deren Zahlen sagen dasgleiche.

Mit dem derzeitigem Angebot wird SKY also weiterhin keine Gewinne erzielen und die Aktie kennt demnach nur eine Richtung: abwärts!!!
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.