Kommentar vom 12.12.12
InvestorHeidebimbam
Bewertung:
Mehr als 40 Bewertungen
hervorragend15%
sehr interessant55%
interessant21%
mittelmäßig5%
uninteressant5%
Bisher 721 mal gelesen
- DIE Aktie 2013?
Gliederung:
1.Einführung
2.Unternehmensportrait
3.Gründe für den Absturz
4.Fazit
5.Quellen

Die Aktie der Verisign Corporation hat in den letzten 2 Monaten ca. 20% an Wert verloren, dabei war diese Aktie doch vorher eine der solidesten Aktien überhaupt. Dieser Absturz setzte sich eigentlich aus 2 kleineren Abstürzen von jeweils ca. 13% zusammen, nach denen sich der Kurs jeweils ein bisschen erholt hat. Warum es zu diesen Abstürzen kam und vieles anderes interessantes über Verisign können sie in diesem Kommentar erfahren. Der Kurs vor dem Absturz war ca. 36€, nun ist er ca.28,50€

Vorab erst einmal das Unternehmensportrait:
Die 1995 gegründete Verisign Corporation ist ein Amerikanisches Internetunternehmen, das der Betreiber von Toplevel Domains .com, .net, .cc, .name und .tv , Object Naming Service (ONS) und von den DNS Root Nameserver “A“ und “J“ und außerdem noch eine Zertifizierungsstelle für digitale Zertifikate. Der Konzern hat zwar nur rund 1000 Mitarbeiter, ist aber dennoch im S&P 500 der größten börsennotierten US- amerikanischen Unternehmen gelistet. Verisign ist mehr oder weniger der größte Anbieter in dieser Branche und das Geschäft läuft nun schon seit längerem ziemlich gut.

Doch – wie ist dann dieser Absturz zu erklären?

Wie schon gesagt, der Absturz setzt sich eigentlich aus 2 kleineren zusammen.
Zum ersten Absturz kam es dadurch, dass vorerst nicht klar war ob Verisign weiterhin berechtigt sein würde, .com Registraturen durchzuführen. Dieser lief verhältnismäßig noch recht glimpflich ab, weil zur gleichen Zeit bekanntgegeben wurde, dass der Gewinn von Verisign im vergangenen Quartal um 32% stieg.
Zum zweiten Kurssturz kam es weil bei der Verhandlung um die .com Registraturen zu dem Ergebnis kam, dass Verisign zwar weiterhin die Registraturen durchführen dürfe allerdings nicht mehr berechtigt sei ohne Grund Preiserhöhungen durchführen.

Ich persönlich finde, dass dieser Gesamte Absturz kaum gerechtfertigt ist, da:

*Die Angst, dass Verisign die Lizenz für die Registraturen verliert unbegründet war
*Verisign auch ohne Preiserhöhungen noch ziemlich gut im Geschäft sein wird.
* Der Gewinnanstieg im letzten Quartal von 32% im Kurs nicht wiedergespiegelt wird
*Auch charttechnisch sieht es recht gut aus, demnächst könnte die 38 Tagelinie durchbrochen werden.

Fazit:
Verisign hat in nächster Zeit für jeden Anleger etwas zu bieten, da es über lang oder Kurz wieder zu alten höhen finden und an sein Stärken anknüpfen wird


Quellen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Verisign
http://www.informunity.de/sd/STID-213/Aktie-Verisign.htm
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.   



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
Fond-Portfolio Investor-Rangliste

Mehr Infos
Verisign Aktie
Kurs: 98,30€     +0,7% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
Heidebimbam
Investor
Rangliste
124. Rang
Investor
Performance
IPQ 178
Aktien-Portfolios von Heidebimbam haben sich im
Ø 15% p.a. besser entwickelt als der DAX.