Analyse zur Aktie Blackberry

Als interessant bewertet
30 Bewertungen ∙ 770 mal gelesen
Am 22.12.12
von Grinsibäri
zu Blackberry

Research in Motion-What happened?

Am letzten Börsentag erlebte die Aktie ein Minus in Höhe von 20 Prozent. Dabei hatte die Aktie gestern doch noch 5 Prozent Positiv.
What happened????

Der Umsatz war im dritten Geschäftsquartal gesunken.
Und zwar um Gigantische 47 Prozent, dies wurde gestern offengelegt,was zu den extremen Eibruch führte.(ca. 20 Prozent)

Weitere Gründe für den Einbruch liegen darin:

BlackBerry-Smartphones ließen sich nicht so gut verkaufen(Rückgang ca. 6 Prozent).
Kundenzahl von 80,0 auf 79,0 Millionen treduziert.
Der Gewinn lag nur bei neun Millionen US-Dollar.
Hoffnung bringt allein die neue BlackBerry 10-Plattform. Die neuen Geräte sollen ab dem 30. Januar 2013 verkauft werden, bis dahin rechnet RIM jedoch mit Kaufzurückhalting.

Fazit:
Die Aktie wird bis zum 30. Januar vor sich herdümpeln,d.h. weder große gewinne,noch große verluste einbringen.(eher Verluste)
Ab dem 30. Jan. ist dann alles möglich,je nach dem ob die neue Smartphoneplattform ein Erfolg wird oder nicht.

Grinsibäri
(heute ernst mit real Facts!!!!!!!!!!!!!!!!!)
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.