Kommentar vom 22.12.12
Bewertung:
Mehr als 40 Bewertungen
hervorragend20%
sehr interessant37%
interessant30%
mittelmäßig3%
uninteressant10%
Bisher 1.001 mal gelesen
Was ist Facebook wert?
EINLEITUNG:

Facebook ist ohne Zweifel einer der interessantesten Börsengänge der letzten Jahre. Nach dem chaotischen Börsengang zu 38 $ verfiel die Aktie auf 27 $, um danach innerhalb von 2 Wochen wiederum auf 32 $ hochzuschießen. Im September ging es dann auf 17,73 $ runter, um dann im November wieder massiv bis auf 28 $ zuzulegen (1).
Der äußerst volatile Kursverlauf wirft die Frage auf, wo denn der faire Kurs von Facebook zu sehen ist. Diese Frage soll mit der Analyse der Fundamentalkennzahlen des Unternehmens sowie der vorsichtigen Bewertung aktueller Entwicklungen im Konzern Facebook angegangen werden.



1. Der Blick auf die Fundamentaldaten des Unternehmens

Interessant ist zunächst, dass professionelle Analysten munter Kursziele für Facebook nennen, ohne die Gewinnsituation des Unternehmens (explizit) zu erwägen (2), (3), (4).
In der Fundamentalanalyse nach Buffett ist dagegen der faire Wert eines Unternehmens aus seinen Gewinnen bemessen an dem aktuellen Verzinsungsniveau anzusetzen. Diese Methode ist allerdings erfahrungsgemäß etwas zu überoptimistisch, da sie fast immer zum Kauf rät.

Betrachten wir also etwas schlichter einfach den KGV errechnet aus den Gewinnen des letzten Jahres und invertieren wir ihn dann zum Maß der Gewinnverzinsung (100: KGV).
Facebook hat in den letzten 4 Quartalen Q4/2011 – Q3/2012 – 109 Mio. $ Verlust gemacht (5). Daher ein Kurs-Gewinn-Verhältnis ist nicht zu ermitteln. Logischerweise gibt es daher auch keine Gewinnverzinsung, da im Betrachtunszeitraum keine Gewinne anfielen.
Folgt man also stur den Quartalszahlen hat Facebook überhaupt keinen Wert.

Natürlich soll man nicht stumpf Rechnen, ohne über die Bedeutung der Zahlen nachzudenken. Teils sind die Verluste Facebooks in den letzten beiden Quartalen Sondereffekte des Börsenganges, die in diesem Ausmaß in den nächsten Jahren nicht wieder auftreten werden.
Börse Online (6) propagiert für 2013 einen Gewinn von 64 US-Cent. Hieraus ergäbe sich ein KGV von aktuell 42,5. Aus diesem Wert ergiebt sich eine Gewinnverzinsung von 2,35 %. Auch dieses Ergebnis des nächsten Jahres scheint noch überteuert. Da eine Anlage in Aktien höhere Risiken mit sich bringt als die Festgeldanlage scheinen 2,35 % Verzinung auf das eingesetzte Kapital in Facebook dürftig.

Zum Vergleich: der Durchschnitts-KGV der grössten us-amerikanischen Firmen des Dow Jones liegt derzeit bei 12,14 (7).

Fazit:
Facebook muss man aus fundamentaler Sicht als unprofitabel bis schwach profitabel ansehen, bzw. Als stark überteuert.



2. Aktuelle Entwicklungen bei Facebook

Eine Analyse alleine an der fundamentalen Situation von Facebook festzumachen, wäre allerdings verkürzend. Wie gesagt, wurden die Gewinnsituation der letzten beiden Quartale durch Effekte des Börsenganges ins Negative verzerrt.
Der Wert von Facebook kann sich allerdings durch technische Innovationen und neue Entwicklungen im Internet verändern, daher gilt es solche Trends zu erkennen.

Trend 1: Wachsende Nutzerzahlen.

Das grösste Pfund von Facebook sind ohne Zweifel seine riesigen Nutzerzahlen. Die Zahl der monatlich aktiven Nutzer erreichte im September 2012 die Marke von 1,010 Milliarden Nutzer die sich monatlich einloggten (8). Dies ist ein Anstieg von 26 % im Vorjahresvergleich. Jeder Nutzer mehr bedeutet mehr Umsätze und auch mehr Potential für Gewinne, weshalb die schiere Masse der Nutzer tatsächlich ein wichtiger Faktor des Wertes von Facebook ist.
Das Wachstum der Nutzerzahlen spricht also klar für Facebook.

Trend 2: Die mobile Nutzung.

Mobile Nutzung meint, dass Facebook auf mobilen Endgeräten wie Smartphones genutzt wird. Die mobile Nutzung war zunächst ein Problem von Facebook, da hier die Werbefunktionen technisch unterdrückt werden können.
Im letzten Quartalsbericht konnte allerdings vermeldet werden, dass die mobile Nutzung nun in beachtlichem Maß zum Konzerngewinn beiträgt. Auch gibt es Hoffnungen darauf, dass sich die mobile Nutzung und der daraus zu ziehende Umsatz für Facebook noch ausweiten kann.
So war zu vermelden, dass die Zahl der monatlichen mobilen Nutzer im September 2012 auf 604 Millionen angestiegen war (8). Dies stellt einen starken Anstieg von 61 % im Jahr-zu-Jahr-Vergleich dar.
Man kann also davon ausgehen, dass Facebook von der zunehmenden mobilen Nutzung des Internets profitieren wird.

Trend 3: Die Durchdringung des Alltages.

Facebooks Potential Gewinne zu schöpfen hängt nicht an der Nutzerzahl alleine, sondern zusätzlich daran, wie sehr Facebook in deren Alltag einbezogen wird. Facebooks Aufgabe wäre es allso sich durch zahlreiche Applikationen unentbehrlich zu machen.
Positiv in dieser Hinsicht zu vermerken ist, dass 87 Prozent der unter 34-Jährigen Facebook für ihre Urlaubsplanung nutzen (9).
Weiter hat Facebook offenbar erfolgreich einen Geschenkservice eingeführt. Fast die Hälfte der Nutzer könnte sich vorstellen diesen zu nutzen (10). Es geht hierbei nicht um virtuelle Geschenke, sondern etwa Gutscheine (11). Mit diesem Service geht Facebook einen Schritt weiter in Richtung E-Commerce.
Als nächsten Schritt plant Facebook offenbar die Einführung eines kostenpflichtigen Nachrichtendienstes (12). Dies lässt einzelne Analysten die Umsatzprognosen für 2013 massiv erhöhen.



3. Das Fazit

Die Aktie von Facebook ist sowohl bemessen am Gewinn der letzten 4 Quartale (Verlust!), als auch bemessen an der Gewinnprognose von Börse Online für 2013, die ein KGV von 42,5 bedeutet zu teuer.
Dem sind die immer noch steigenden Benutzerzahlen entgegenzusetzen. Dazu ist anzumerken, dass FB in den USA Durchdringung erreicht hat, aber in anderen Ländern, wo die Internetentwicklung grade beginnt, noch stark wachsen kann.
Weiter ist positiv zu vermerken, dass Facebook sein Geschäftsmodell um zahlreiche neue Anwendungen erweitert. Dieses Bemühen um eine Kommerzialisierung der User jenseits von Werbung könnte entscheidend für die Rentabilität des Unternehmens werden.
Wie groß die Gewinne von Facebook in den nächsten Jahren sein werden bleibt allerdings ziemlich unklar und nichts hassen Investoren mehr als unklare Ereignisse.



4. Die Handlungsempfehlung

Facebooks Erträge waren zuletzt negativ und die Erträge der Zukunft sind unklar. Trotz des Userzahlenwachstums bewerte ich Facebook daher mit Halten mit leicht negativen Vorzeichen, da die Gewinnentwicklung des Konzernes nahezu unvorhersehbar ist.


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Quellenangaben:

(1) http://de.finance.yahoo.com/echarts?s=FB#symbol=fb;range=6m;compare=;indicator=volume;charttype=area;crosshair=on;ohlcvalues=0;logscale=off;source=undefined;
(2) http://www.onvista.de/analysen/empfehlungen/artikel/14.12.2012-14:25:11-facebook-geschenke-service-ist-gefragt
(3) http://www.onvista.de/analysen/empfehlungen/artikel/13.12.2012-12:21:18-facebook-zurueck-auf-der-ueberholspur
(4) http://www.onvista.de/analysen/empfehlungen/artikel/03.12.2012-14:21:28-facebook-konzern-meldet-fortschritte-im-geschaeft-mit-mobilem-web
(5) http://www.informunity.de/sd/STID-450/MID-6837/Aktie-Facebook.htm
(6) Börse Online. Heft 51/12.
(7) Börse Online. Heft 52/12.
(8) http://investor.fb.com/releasedetail.cfm?ReleaseID=715607
(9) http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2012-12/25477297-87-prozent-der-unter-34-jaehrigen-planen-urlaub-mit-hilfe-von-facebook-095.htm
(10) http://www.onvista.de/analysen/empfehlungen/artikel/14.12.2012-14:25:11-facebook-geschenke-service-ist-gefragt
(11) http://www.shortnews.de/id/986499/bald-auch-in-deutschland-facebook-bietet-eigenen-geschenkservice-an
(12) http://www.onvista.de/analysen/empfehlungen/artikel/26.11.2012-17:33:42-facebook-newsfeed-und-facebook-exchange-legen-grundlage-fuer-neue-umsatzstroeme
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.   



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
Fond-Portfolio Investor-Rangliste

Mehr Infos
Facebook Aktie
Kurs: 131,73€     -0,4% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
homooeconomicus
Investor
Rangliste
126. Rang
Investor
Performance
IPQ 173
Portfolios von homooeconomicus haben sich im
Ø 0% p.a. schlechter entwickelt als der DAX.