Analyse zur Aktie Adidas

Als sehr interessant bewertet
40 Bewertungen ∙ 3510 mal gelesen
Am 26.12.12
von Aktienfreund
zu Adidas

Adidas – weiter Gewinnbringend?

Adidas – weiter Gewinnbringend?

1. Einführung
2. Das Unternehmen
2.1 Das Unternehmen allgemein
2.2 Unternehmensgeschichte
3. Fundamentalanalyse
3.1 Umsatz und Gewinnentwicklung
3.2 Zahlen aus den vergangenen Quartalen
3.3 Fundamentale Kennzahlen/ Bewertungskennzahlen
4. Aktienkurs
4.1 Vergleich Aktienverlauf und Jahresgewinn nach Steuern
4.2 Chartanalyse
4.3 Kursziele/ Analystenratings
5. Risikoanalyse
6. Fazit
7. Quellen
8. Zitate

1. Einführung

Die Adidas-Aktie zählte in den vergangenen 4 Jahren immer zu den Top Aktien im DAX, so konnte sie auch in diesem Jahr wieder einmal den DAX leicht übertreffen, während der DAX selbst schon um fast 30 % anstieg, ging es für die Adidas Aktie sogar um 30,6 % nach oben, das erscheint jetzt zwar nicht so hoch gegenüber dem DAX, doch wenn man sich andere Jahre anschaut, sieht man, dass die Aktie sehr gut läuft. Doch bleibt dass jetzt auch für die nächsten Jahre so oder müssen wir einen Absturz befürchten?

2. Das Unternehmen

2.1 Das Unternehmen allgemein

Die Adidas AG ist ein Sportartikelhersteller aus Deutschland. Seinen Firmensitz hat das Unternehmen in Herzogenaurach. Die Marke Adidas dürfte wohl jedem bekannt sein, doch neben der Hauptmarke Adidas produziert das Unternehmen auch noch unter dem Namen Reebok und Taylor Made, deshalb heißt Adidas ja auch Adidas Group, da das Unternehmen aus weiteren besteht (Tochtergesellschaften). Zurzeit ist die Marke Adidas die zweit bekannteste der Welt, lediglich Nike ist noch bekannter. Aktuell wird das Unternehmen von dem Vorstandsvorsitzemden Herbert Hainer und dem Aufsichtsratsvorsitzemden Igor Landau geleitet.

2.2 Unternehmensgeschichte

Das Unternehmen wurde zwar eigentlich erst 1949 gegründet, die eigentliche Unternehmensgeschichte beginnt allerdings schon deutlich früher, nämlich in den 1920er...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.