Kommentar vom 12.01.13
InvestorHeidebimbam
Bewertung:
Mehr als 40 Bewertungen
hervorragend10%
sehr interessant74%
interessant11%
mittelmäßig4%
uninteressant1%
Bisher 772 mal gelesen
Alles oder Nichts -Die Entscheidung!
Einführung: Die Aktie des chinesischen Solarmodulherstellers Suntec Power hat seit dem Ende November gesehenen Tief innerhalb weniger Wochen Eine Kursreally von teilweise bis zu 115% hinlegen können, doch der Wiederstand bei 1,68 konnte nicht geknackt werden und die Aktie verlor wieder an Wert- der aktuelle Kurs beträgt 1,38€ (informunity) Doch- wie kam es eigentlich überhaupt zu diesem Kursanstieg, gibt es einen Trend, ist es eine Blase oder gibt es sogar Chancen darauf, dass Suntec zu alten Höhen zurückfindet? ...



Gliederung:

Allgemeines
Das Problem der Solarbranche
Die Kursreally
Das sagen die Zahlen
Spekulationen
Zukunftsaussichten
Zusammenfassung
Fazit
Quellen
Updates(0)



Allgemeines:
Beim Suntec Konzern handelt es sich um einen Hersteller von Solarmodulen mit Sitz im chinesischen Wuxi. Das Papier stürzte mit denen der anderen Solarhersteller ins Bodenlose:
Am Tiefstand im November bei 0,57 hatte der Konzern in knapp dreieindhalb Jahren um die 99% an Wert verloren (hoch: Mitte 2008 ca.63€). Seit diesem Tief hat die Aktie einen Atemberaubenden Tournaround gestartet, Doch wie ist die Aktie jetz eigentlich einzuordnen?

Doch zuerst mal möchte ich Ihnen darlegen, warum Suntec und die anderen Solarherstellerjetzt eigentlich so tief stehen:


Das Problem der Solarbranche:
Das Problem entstand eigentlich schon, als die Solarbranche allmälich ihre Popularität erlangte:
Damals gab es nicht so viele aber dafür umso erfolgreiche Solarfirmen. Damals waren First Solar, SMA Solar, Solarworld und sogar Centrotherm etc. noch große Namen. Nun beschloss China in die Solarindustrie einzusteigen, machte allerdings einen Fehler,der sich erst Jahre später, aber dafür umso heftiger rächen sollte: Die Subventionen für Solarfirmen waren so hoch bestimmt worden, dass Solarfirmen wie Pilze aus dem Boden schossen. Auch dass war zunächst kein Problem, da auch die Nachfrage sehr hoch war, die Konkurrenz steigerte sich indessen immer mehr, um immer noch möglichst populär zu sein, senkten die Chinesischen Solarfirmen stark- so stark, dass es langsam als Preisdumping bezeichnet werden konnte, und weil die Nachfrage rapide sank, ruinierten die Chinesen zunächst einmal die Europäischen und amerikanischen Solarhersteller und dann sich selber. Man hatte wohl nicht damit gerechnet dass so wenig verkauft wird, so blieben Suntec etc. auf ihren Produkten sitzen und litten an Überproduktion. Die Kurse der Solarhesteller stürtzten ein-
im Falle Suntec Powers auf bis zu 57ct im Oktober diesen Jahres- zu Rekordzeiten hatte der Kurs knapp 65€ betragen!


Die Kursreally
Dort bildete sich ein Boden und die Aktie teste immer wieder den Wiederstand bei 80ct, dieser konnte wenn überhaupt immer nur kurzfistig überwunden werden- Bis zu Mitte Dezember, dort stieg Die Aktie weit über die 80ct hinaus und wurde erst an der psychologisch wichtigen 1€ Grenze gestoppt. Kurz sah es dann so aus, als könne sie das Niveau nicht halten, dann aber gab es einen Ruck, und die Aktie stieg noch einmal - bis 1,15€ jeder hätte gedacht, das war es jetzt, wär es wahrscheinlich auch gewesen, hätte nicht genau zu dieser Zeit der Börsenguru „Warren Buffet“ sich dafür entschieden, ein paar milliarden in ein Großsolarkraftwerk zu investieren. Das sorgte an den Börsen wohl für Hoffnung, dass es doch noch nicht vorbei ist mit der Solarenergie, und dass so etwas gerade bei recht niedrigen Aktien für Reallies sorgt, ist allgemein bekannt, doch dass Suntec Power in einer Woche 40% an Wert gewinnt, hat wohl trotzdem jeden überrascht. Diese Woche (7.-11.1.) Wurde der Kurs dann etwas korrigiert: Die Aktie fiel um ca.6%. Wie es nun weiter geht mit Suntec Power ist umstritten, viele sind aber der Meinung, dass es sich bei der ganzen Sache um eine Blase handelt, die demnächst platzen, und allen, die ihre Gewinne nicht mitgenommen haben, zeigen, dass man die 5000€, die man in der einen Woche verdient hat in der nächsten genauso schnell wieder los sein kann. Andere hingegen sind der Meinung, dass das nur der erste Befreiungsschlag sei und die Kursreally bald fortgesetzt werde. Bei einem sind sich jedoch alle einig: ein Investment in Suntec Power ist eine hochriskannte Sache!


Aus den Zahlen kann man folgendes auslesen:



Carttechnik:
Alle Wiedestände sind jetzt überwunden, fraglich ist jedoch, ob sich Suntec Power über der 200Tagelinie, die sich bei 1,12 befindet halten kann. Denn wenn diese nach unten hin durchbrochen wird, ist die letzte Hoffnung die magische 1€ Grenze, denn wenn Suntec auch diese nach unten schneidet, dann ist ein Absturz kaum vermeidbar. Da es aber auch nach oben im Moment keine Wiederstände gibt, könnte der Kurs noch viel weiter steigen.
---> Auch charttechnisch ist die Lage unklar:

Fundamentalanalyse:
Zwar ist die Gewinnmarge wegen der hohen Verluste negativ, was ziemlich schlecht ist, doch, das sehr geringe KUV und KBV zeigen das Tournaround-potential dieser Aktie, DOCH: diese Daten sind von vor dem Tournaround, daher ist nicht klar, inwieweit das Potential ausgeschöpft ist.
---> Auch durch die Fundamentalanalyse lässt sich hier leider nicht viel herausfinden.

Geschäftszahlen:

Die Geschäftszahlen von Suntec sprechen eigentlich eine klare Sprache, ich habe hier mal die Zahlen der letzten 2 Jahre und die vorlaüfigen von 2012 aufgelistet:

||Jahr........................2010.........................2011....................................2012....||
||Umsatz*...............2.901,9.......................3.146,5...............................2.679,0||
||Nettogewinn*...... 262,2........................- 490,9 ..............................- 645,1||




→ Der Verlust wird größer und wird das auch in Zukunft tun, wenn Suntec nicht bald etwas gravierend ändert! Also: Hier sieht es schlecht aus.

Spekulationen:
In letzter Zeit haben sämtliche Solaraktien endlich wieder einen Aufstieg feiern können. Das lag wie gesagt vor allem daran, dass der Börsenguru “Warren Buffet“ einige Milliarden in ein Solarkraftwerk in den USA investiert hat. Jetzt denken wohl viele Spekulanten, dass es doch noch nicht ganz aus ist mit der Solarenergie und wollen an den Gewinnen teilhaben. Das treibt den Kurs dann noch zusätzlich in die Höhe. Aber wie will man wissen ob es sich tatsächlich nur um eine Solarblase handelt, oder ob das hier nur der Auftakt zum Megacomebacks der Solarbanche handelt?
Außerdem gibt es noch eine Sache, an die bisher kaum jemand gedacht hat: Wenn die Aktien wieder abstürzten und es weiterhin schlecht laufe in der Solarenergie, könnte es passieren, dass die Solarfirmen strategische Allianzen schließen, oder sogar in erwägung ziehen,sich gegenseitig aufzukaufen. Um es deutlicher auszudrücken: Über lang oder Kurz kann die Solarkrise zu Übernahmen führen. Und bekanntlich reichen ja schon Gerüchte um (vor allem bei Aktien mit niedrigem Wert) ganz ordentliche Kursreallies zu verursachen...



Zukuftsaussichten:
Suntec Powers Aussichten sind alles andere als blumig. Kurzfristig künnte Warren Buffets Anlagenkauf vielleicht den Absatz etwas steigen, doch in wenigen Wochen wird auch das wieder vergessen sein. Klar ist: will Suntec langfristig über Wasser bleiben, so ist ein eindeutiger Zukunftsplan und klare Maßnahmen geben. Einen klaren Fahrplan für die nächsten Jahre gibt es nicht, und wenn die bisherigen Maßnahmen, das Herunterfahren der Produktion und das Schließen eines Produktionsstandorts alles gewesen sein soll, dann können wir uns schon bald von Suntec verabschieden. Nein, wenn Suntec Zukunft haben will, ist langfristig die einzige Möglichkeit, das Produktumfeld zu erweitern.
Also: Langfristig sieht es um Suntec alles andere als gut aus.


Zusammenfassung:
→Short/Long Invastment sind beide hochriskant
→Fundamentalanalyse hat zwiespältige Aussagen
→Charttechnik bringt keine Erkenntnis
→Auf lange Sicht wird es wohl zu Übernahmen kommen
→Wenn sich nicht bald etwas tut wird die Aktie langfristig untrergehen

Fazit:
Suntec Power ist ein extrem riskantes Zockerpapier. Ich empfehle eher ein Short-investment, da ich das Ganze für eine Blase halte, manche Analysten sind aber anderer Meinung.Langfristig sieht es aber bislang ziemich eindeutig aus: SCHLECHT.
Und das allerwichtigste: egal ob Sie Investieren oder Shorten, arbeiten sie hier unbedingt mit Stop loss limits ca.5% über bzw. unter des jeweiligen Kurses Kurses, denn kommt es zu einem Anstieg, bzw. Absturz, so wird dieser ziemlich hefti sein.

Bei neuen Signalen wird es Updates geben


Zuletzt noch meine Quellen:
1 http://boersen.manager-magazin.de/spo_mmo/kurse_einzelkurs_charts.htm?u=0&p=0&k=0&s=A0HL4L&l=276&b=2&n=SUNTECH%20POWER%20HLDGS%20CO.%20LTD.%20REGISTERED&popup=0&zeit=100000&d1=38&d2=200&vergleich=0&typ=0
2 http://www.shareribs.com/green-energy/solar/news/article/china_solar_suntech_power_und_ldk_solar_sehr_fest_reformen_geplant_id99706.html
3 http://www.shareribs.com/green-energy/solar/news/article/breiter_sell_off_bei_suntech_power_und_ldk_solar_leichter_rebound_steht_an_id99790.html
4 http://www.shareribs.com/green-energy/solar/news/article/china_solar_rally_bei_trina_solar_suntech_power_und_ldk_solar_geht_weiter_id99808.html


Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.   



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
Pro-Portfolio Investor-Rangliste

Mehr Infos
Suntech Power Aktie
Kurs: 0,76€     0,0% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
Heidebimbam
Investor
Rangliste
124. Rang
Investor
Performance
IPQ 178
Aktien-Portfolios von Heidebimbam haben sich im
Ø 15% p.a. besser entwickelt als der DAX.