Kommentar vom 30.05.10
InvestorRehrock
Bewertung:
Mehr als 120 Bewertungen
hervorragend23%
sehr interessant66%
interessant9%
mittelmäßig0%
uninteressant1%
Bisher 1.591 mal gelesen
Baidu.com Auf der Erfolgswelle surfen?!
Es war D-I-E Meldung zu Beginn des Jahres: Google steigt aus dem Chinesischen Markt aus. Der damalige Marktanteil von 20% musste neu verteilt werden und in Frage kamen lediglich zwei Anbieter: baidu.com (76% Marktanteil) und Tencent (3% Marktanteil).

Betrachtet man beide Aktiencharts, stellt man seit Januar eine unglaubliche Kursrallye fest. Lag der Kurs von baidu.com anfang Februar noch um 32€ herum steigerte sich dieser innerhalb von drei Monaten auf zuletzt 59,37€. Dies bedeutet einen Anstieg von 83%.
Die Aktie von Tencent legte ebenfalls stark zu, ist jedoch bei Informunity leider nicht handelbar und deshalb für uns nicht weiter relevant.

Da die baidu.com-Aktie derzeit auf ihrem Allzeithoch steht, liegt die Vermutung nahe, sie habe ihren Zenit schon erreicht. Sogar einige Analysten, wie die vom Aktienportal www.finanzen.net, halten die Aktie für stark überbewertet.

Dieser rasante Anstieg scheint eine Parallele zu den google und yahoo Aktienkursen vor gut zehn Jahren zu sein. Als nach jahrelangem Wachstum die Dot.Com Blase platzte und x Millionen in den Sand gesetzt wurden.

Deswegen steht jetzt mehr denn je die Frage im Raum:
Ist es klug jetzt noch auf die Erfolgswelle aufzusteigen oder sollte man eine neue Welle anschwimmen die sich erst noch aufbaut? Platzt die Blase, oder ist es gar keine?

Manche Aktienhändler verlassen sich auf ihr Gefühl, mir scheint eine statistische Analyse erfolgsversprechender zu sein.
Folgende drei Kriterien liegen meiner Bewertung zugrunde:
1. Anstieg auf ein neues Allzeithoch
2. Rallye unter anziehenden Umsätzen
3. Kursanstieg begleitet von positiven News
Anhand der Börsenstatistiken der letzten 45 Jahre untersuchte der renommierte Buchautor James P. OShaughnessy wie profitabel komplexe Anlage-Strategien sind. Das wegweisende Ergebnis lautet: Die Trend-Strategie (=Kauf bei neuen Höchstkursen) generierte die höchsten Gewinne.

Dies traf bei der Dot.Com Blase zu, ist aktuell bei Apple zu sehen und ist auch für Investoren, die vermehrt in China, das als kommende Wirtschaftsmacht angesehen wird, investieren, gültig.

Das Ergebnis der Bewertung seiner drei wichtigsten Indikatoren ist:

1. Kriterium eins ist erfüllt. Die Aktie liegt auf ihrem Allzeithoch von 59,37€ mit Kursziel 75€.
2. Baidu setzte 118,6 Millionen US-Dollar (plus 41 Prozent gegenüber dem Vorjahr) um.
3. Seit dem Google-Ausstieg sind die Nachrichten durchgehend positiv. Lediglich der Ausstieg eines Managers aus persönlichen Gründen ist da eine Ausnahme. Besonders der Quartalsbericht und die Gewinnprognose stellten Aktionäre und Analysten mehr als zufrieden.

Auch diese Infos sprechen eine deutliche Sprache:
Positive Analystenhaltung seit 20.01.2010
Positiver Markttrend seit dem 03.02.2010
+18,76% Wachstum heute bis 2012 p.a.
Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum SP500 beträgt 17,36 %.


Fazit:

Der Trend zeigt deutlich nach oben.

Es ist klar wie das Wasser an einem Surferstrand, das sich eine Welle irgendwann an einem Strand bricht und zusammenfällt. Will heißen: Das Wachstum von baidu.com wird nicht mehr allzu lange weitergehen und wohl abrupt beendet werden. Im Moment ist die baidu.com-Welle jedoch noch nicht am Scheitelpunkt angelangt weswegen sich ein Einstieg trotz des hohen Kurses lohnt.

Mein Tipp: Kurz bis Mittelfristig auf der Erfolgswelle surfen.
Aloha, euer Rehrock
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.   



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
Fond-Portfolio Investor-Rangliste

Mehr Infos
Baidu.com Aktie
Kurs: 226,91€     +1,7% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
Rehrock
Investor
Rangliste
3. Rang
Investor
Performance
IPQ 195
Aktien-Portfolios von Rehrock haben sich im
Ø 11% p.a. besser entwickelt als der DAX.