Analyse zur Aktie Apple

Als sehr interessant bewertet
20 Bewertungen ∙ 630 mal gelesen
Am 27.08.13
von Klaklukla
zu Apple

Zurück im Aufwärtstrend?

Fast ein Jahr lang ging die Korrekturphase bei Apple, bis etwa Ende Juni. Gut ein Drittel ging es seit den Höchstkursen um die 540€ runter, als die Anleger bemerkten, dass auch bei dieser Aktie die Bürse keine Einbahnstraße sein kann.
Erst im laufenden Quartal hat sich der Trend wieder etwas gedreht, und man sieht Kurse bis 380€. In der jüngsten Zeit ging es wieder seitwärts.
Bald wird viel Aufregebdes passieren - wird das die Aktie wieder in alte Höhen oder sogar darüber hinaus katapultieren?
Wie sehen denn die Zahlen aus? Zeit für einen Blick auf Apple.

Fundamental
-----------
Jahr für Jahr steigen die Gewinne von Apple deutlich an.Mit 44$ je Aktie erreichten sie 2012 ein neues Rekordniveau.
Das kann natürlich nicht für alle Zeiten so weiter gehen, und so sind die prognostizierten Aussichten für die kommenden Jahre eher etwas verhalten (Q3). Man geht bei leicht steigenden Umsätzen von stagnierenden Gewinnen aus. Trotzdem bleibt, auch dank des zurückgekommenen Aktienkurses, ein attraktives KGV von 12 oder sogar darunter (2013/4). Und es wäre nicht das erste mal, dass Apple die Erwartungen übertrifft...
Kursstürtzend dürfte die ab 2013 geplante Ausschüttungspolitik sein. Erstmal lässt sich mit Apple eine erkennbare Dividendenrendite erzielen - mit 2,5% liegt man da ja schon über Tagesgeldniveau, und deutlich Luft nach oben bleibt allemal (s.u.)
Der Buchwert beträgt gut ein Viertel des Börsenwerts von 350Mrd €. Apple ist also nicht billig, das sollte einem bei allem Positiven auch im Hinterkopf behalten.

Chart
-----
Das Chartbild hat sich in den vergangen zwei Monaten deutlich aufgehellt. Nach einem sehr schnellen Anstieg liegt man jetzt in einem Widerstandbereich um die 500$. Sollte die 525§ nach oben durchbrochen werden, kann es weitere 100$ hoch gehen. Natürlich bestehen auch nach unten Risiken. Ein stop-loss von 470$ wäre zu empfehlen.


Neue Entwicklungen
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.