Kommentar vom 14.10.13
AktieNokia
InvestorHeidebimbam
Bewertung:
Mehr als 20 Bewertungen
hervorragend18%
sehr interessant53%
interessant27%
mittelmäßig2%
Bisher 846 mal gelesen
-Zukunft ohne Rumpfgeschäft - Gelingt die Umstellung?
Nachdem Nokia den Verkauf seines Rumpfgeschäfts bekannt gab, schoss die Aktie ca.35% in die Höhe. Obwohl viele mit einem baldingen Absturz rechneten, da der Deal eher Microsoft ein Vorteil sei als Nokia stieg und stieg die Aktie immer weiter und hat sich nunmehr knapp unter 5€ eingependelt. Folglich hat Nokia momentan einen Börsenwert von ca. 18 Milliarden Euro. Addiert man die 5,4 mrd von Microsoft mit den 8mrd Eigenkapital hätte der Konzern ohne seine Zahlungsmittel einen Wert von 5Milliarden Euro. Aber für was eigentlich? Was ist schon Nokia ohhne Handys? Genau dies möchte ich in meinem Kommentar klären.


I. Inhalt

II. Unternehmensporträt -Nokia ohne Handys
III. der Chart
IV. Was passiert nach der Teilübernahme?
V. Mögliche Kursentwicklungen kurz- und Langfristig
VI. Für Zocker
VII. Meine Empfehlung


II. Unternehmensporträt

Momentan ist Nokia noch ein Mobiltelefonhersteller, dies wird sich aber ab Ende des ersten Quartals 2014 wohl radikal ändern: Der gesamte Mobilfunkbereich, wohl auch mitsamt des restlichen Hardware-Geschäft soll an Microsoft verkauft werden. Einzig die übrigen Geschäftsbereiche bleiben erhalten. Vor allem möchte sich Nokia auf folgende drei Geschäftsbereiche fokussieren: NSN, HERE und „advanced technologies“ :

NSN
Ist aus dem Ursprünglichen Gemeinschaftsprojekt Nokia Siemens Network hervorgegangen und wurde Anfang 2013 von NOKIA übernommen. Dieser Geschäftsbereich ist die Netzbetreibersparte Nokias und zählt rund 600 Kunden. Folglich gehört es zu den 75 größten Netzwerkbetreibern. Nokia gibt an, dass dies nach dem Verkauf zu den 3 Hauptgeschäftsbereichen zählen solle und möglicherweise sogar noch vergrößert würde, was mehr oder weniger eine Kehrtwende darstellt, denn bis zuletzt ist dieser Geschäftsbereich mehr und mehr durch Teilverkäufe an andere Unternehmen oder Entlassung von Mitarbeitern geschrumpft.

HERE
Bei Nokia HERE handelt es sich um die Kartendienstsparte, aufgrund derer Nokia Geräte über ziemlich gute Kartendienste verfüge. Nach der Übernahme plant Nokia Microsoft eine vierjährige strategische Lizenz für die HERE Dienste zu überlassen. Gut für Nokia: Für dies Lizenz wird Microsoft separat bezahlen. Konkret bedeutet das: Nokia stellt Microsoft seine HERE Dienste zur Verfügung, wofür Microsoft für jeweils vier Jahre bezahlt. Nokia wird aber nicht nur dadurch mit HERE Geldverdienen, denn es gibt HERE nicht nur für Windows-Phone, sondern auch für Android.

Advanced Technologies:
Hier ist nicht ganz klar, was dieser Geschäftsbereich genau tut, am wahrscheinlich ist aber, dass hier der wichtigste Teil von Nokias Zukunft sitzt: Die Kreativität. So nennt sie zum Beispiel der zukünftige CEO Risto Siilasmaa „Schlüsselbereiche unserer Neuerfindung“ Hier sitzen also Nokias schlaue Köpfe und überlegen sich, welchem Kurs der Konzern zukünftig folgen soll. Außerdem werden hier Nokias Patente verwaltet. Aber hinter diesem Geschäftsbereich steckt wohl noch viel mehr: Hier wird an Graphen gearbeitet, eine spezielle Modifikation des Kohlenstoffs, aus der, sofern sie denn stabil genug gearbeitet werden kann, sehr hochwertige Transistoren die bis zu 200-mal besser sein sollen als herkömmliche aus Silizium gefertigt werden könnten. Auch ist das Material für Photovoltaik und Akkus hochinteressant. Die Forschung wird von der EU mit einer Milliarde Euro unterstützt, von denen wohl ein nicht allzu geringer Anteil an Nokia gehen wird, da es eines der führenden Unternehmen in dieser Forschung ist. Da nun die Mobiltelefonsparte wegfällt, könnte Nokia seine Forschung auf diesem Gebiet noch forcieren, denn bei einem Durchbruch winkten Gewinne in Milliardenhöhe. Allerdings ist dies zu unwahrscheinlich, als dass man aus diesem Grund in Nokia Aktien investiert, da es noch keinen wirklichen Durchbruch auf diesemGebiet gab.


III. der Chart

Seitdem die Teilübernahme bekannt gegeben wurde, stieg der Kurs um ca. 40% und hat sich trotz einiger Short-attacken bei ca. 5€ eingependelt. Sollte diese Marke überschritten werden, wird es wahrscheinlich zu einer charttechnischen Reaktion kommen. Es gilt aber nicht als allzu wahrscheinlich, dass diese Marke überschritten werden kann, denn sie hatte schon Ende 2011 einen unüberwindbaren Widerstand dargestellt. Gleichzeitig könnte es aber auch zu einem Ausschlag nach unten kommen, falls die momentan eher euphorische Stimmung kippte.


IV. Was passiert nach der Teilübernahme?
Nokia plant, einen von den Investoren bestimmten Anteil des von Microsoft erhaltenen Gelds an diese auszuzahlen. Danach muss sich der Konzern sich ein weiteres Mal neu erfinden. Doch damit habe man bereits Erfahrung: vom Gummihersteller zum Elektronikkonzern zum Handyriesen bis heute, wirbt Nokia in einer Präsentation für den Verkauf des Rumpfgeschäfts, denn die Übernahme ist noch nicht beschlossene Sache, sie muss erst noch von den Investoren gebilligt werden, was aber mehr oder weniger als sicher gilt.Was aber genau danch passieren soll und auf welchen der oben genannten drei Geschäftsbereiche Nokia seinen Schwerpunkt legen wird ist noch offen. Es gilt aber für am wahrscheinlichsten, dass man sich auf die Kartendienste spezialisiert, da man mit Microsoft einen sicheren Abnehmer hat und man vom forschen, egal wie vielversprechend das Ergebnis auch sein mag keine Gewinne machen kann. Eins jedoch ist klar: der Umsatz, der momentan noch 26mrd€ jährlich beträgt, wird massiv einbrechen, was sich aber nicht unbedingt auf den Kurs auswirken muss. Finanziell ist Nokia mit einem Eigenkapital von 8,1mrd€ + den 5,4mrd€ von Microsoft sehr gut abgesichert, man kann sich also auch ein kostspieligeres Restrukturierungsprogramm problemlos leisten.




V. Mögliche Kursentwicklungen kurz und langfristig:
Wie sich die Übernahme letzten Endes auf den Kurs auswirken wird bleibt trotz allem offen, momentan scheint sowohl ein Anstieg als auch ein Absturz möglich, es wird aber wohl einen klaren Trend geben. Ich persönlich halte zumindest kurzfristig einen Absturz direkt nach dem Verkauf für recht wahrscheinlich, da die Zukunft ziemlich ungewiss ist, langfristig könnte der Kurs aber wieder steigen, wenn der Zukunftskurs klar und die Neuerfindung des Konzerns abgeschlossen ist. Kurzfristig ist es nur die Frage, ob die Investoren die Nerven behalten oder ob es irgendwann Gewinnmitnahmen oder Shortattacken zu Panischen Abverkäufen eskalieren, dies würde den Kurs nämlich wahrscheinlich in eine Abwärtsspirale katapultieren. Die andere Möglichkeit wäre, wie oben genannt eine Überschreitung der wichtigen 5€ Marke, was einen weiteren Aufstieg bedeutete.


VI. Für Zocker
Wenn man bereit ist, größere Risiken einzugehen, kann man darauf hoffen, dass es bei einer Überschreitung der 5€-Marke zu einer Charttechnischen Reaktion kommt. Man könnte also eine Limit Order für z.B. 5,02€ eingeben, wichtig ist, dann aber auch rechtzeitig wieder zu verkaufen, denn steigt der Kurs, sind die Gewinnmitnahmen auch nicht weit... Auch kann ,man, falls es zu einem Absturz von ca. 10% kommt darauf hoffen, dass es keine weiteren Panikverkäufe gibt und einsteigen. Hier gilt dann aber: Stop-loss ca. weitere 3% tiefer ist nicht zu vergessen.

VII. Meine Empfehlung:
Ich würde vorerst nicht investieren, da ich das Risiko eines größeren Absturzes für zu hoch halte. Allerdings würde ich zu einem Short Investment mit stopp-loss bei 5,05€ raten: man kann eine Menge Gewinn machen aber höchstens 1% Verlust, wobei dies sogar als sehr unwahrscheinlich gilt. Auf jeden Fall aber sollte man die Aktie im Auge behalten, da sie momentan eine der Interessantesten Aktien überhaupt ist. Langfristig halte ich ein Investment zwar für sinnvoll, würde dies aber erst nach dem Verkauf, wenn alle Details geklärt sind und der Kurs vielleicht sogar noch etwas niedriger steht beginnen.


Anmerkung:
Fundamentaldaten habe ich heir außer Acht gelassen, da sie sich nach dem Verkauf so massiv ändern werden, dass die jetzigen kaum aussagekräftig sind.

______________kleines Update_________________

Die 5€ Marke wurde gerade geknackt, jetzt könnte man spekulativ einsteigen! Auch das Kursziel erhöt. Für Zocker ist der Einstieg hochattrakriv. Stop loss nicht vergessen ;)


Viel Erfolg beim weiteren Investieren,
Heidebimbam



Quellen und weitere Infos:
Nokia announcment presentation final
http://www.informunity.de/sd/STID-166/Aktie-Nokia.htm
http://de.wikipedia.org/wiki/Graphen#Grundlagenforschung_und_m.C3.B6gliche_Anwendung
http://www.digitaltrends.com/mobile/nokia-focus-maps-networks-advanced-technology/
http://www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Nokia_Aktie_Vorsicht_Short_Attacke-5287893
http://de.wikipedia.org/wiki/Nokia
http://press.nokia.com/2013/09/03/microsoft-to-acquire-nokias-devices-services-business-license-nokias-patents-and-mapping-services/
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.   



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
DAX Prognose-Rangliste

Mehr Infos
Nokia Aktie
Kurs: 5,55€     -2,9% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
Heidebimbam
Investor
Rangliste
124. Rang
Investor
Performance
IPQ 174
Aktien-Portfolios von Heidebimbam haben sich im
Ø 14% p.a. besser entwickelt als der DAX.