Kommentar zur Aktie Sharp

Als interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 1750 mal gelesen
Am 24.11.13
von Klaklukla
zu Sharp

Bringt HP den Durchbruch?

Wie viele der japanischen Aktien hat Sharp in diesem Jahr extreme Kursschwankungen hinter sich: ausgehend von einem Niveau von 1,60€ ging es in einer wilden Achterbahnfahrt im Mai bis auf 4,50€m also fast eine Verdreifachung, um anschließend wieder auf gut 2€ abzusacken. Hier konnte man auf beiden Seiten viel Geld gewinnen oder auch verbrennen. Steht eine erneute Ralley bevor? Ist Sharp einer der großen Gewinner zu Jahresende? Nach meiner Meinug sprechen einige Gründe dafür, allerdings besteht auch ein beträchtliches Risiko.

Fundamental
Auf den ersten Blick sieht das i,,er noch nicht gut aus. Nach Mikrogewinnen in den Jahren 2010 und 11 fuhr man im letzten und aktuellen Jahr hohe Verluste ein. Die zunächst erhoffte Trendwende in 2013 blieb aus, natürlich ist das der Grund für dan jüngsten Kursverfall. Zudem fiel dieses Jahr erstmals die Dividende aus (die bei japanischen Aktien allerdings sowieso selten viel zur Gesamtrendite beiträgt). Auch für 2014 erwartet man Verluste, dann soll allerdings die SItuation besser werden und eine Rückkehr in die schwarzen Zahlen ansthen.
Inzwischen ist das Eigenkapital vom 1065860 Mil Yen um etwa 90% auf 134837 zurückgegangen, bei gleichzeitig leicht ansteigenden Schulden von zuletzt 1952926.
Lange kann man so nicht mehr weitermachen, sonst ist man ibsolvent und die 55.000 Mitarbeiter des Konzerns stehem vir dem aus (wenn nicht der Staat eingreift).
Einen großen Beitrag zu den Verlusten kam allerdings von Sharps Solargeschäft. Hier hat sich ja jeder, von den Chinesen über qcells, Bosch und Siemens die Finger gründlich verbrannt oder anders gesehen, einen guten ANteil zur Lösung des weltweiten Energieproblems geleistet - unfreiwillig. Hier zeichnet sich aber eine Trendwende ab. Die Konzentration der Märkte hat die Überproduktion zurückgefahren, anders als in Deutschland spingt der japanische Markt gerade erst an. So stieg lt. http://www.photon.info/photon_news_detail_de.photon?id=81978 der Umsatz in diesem Bereich zuletzt um 80% an und man schreibt wieder schwarze Zahlen - eine sehr gute Nachricht.
In Folge dessen wurde das letzte Quartal erstmals seit zwei Jahren mit einem Gewinn abgeschlossen. Außer Solarzellen scheinen auch die Bildschirme wieder besser zu laufen. Die oben genannten Erwartungen könnten also bereits überholt sein.

Ihr bemerkt die Konjunktive. In der Tat ist der Turnaround bei Sharp noch ncht vollzogen, wenn er allerdings gelingt, wird sich der Kurs wieder verdoppeln.
Der jüngste Kurshopser, ausgeköst durch die Nachricht man werde mit HP eng zusammenarbeiten und Multifunktionskopierer liefern, ist zwar ganz nett, aber bald wieder Geschichte wenn es nicht insgesamt runder läuft.

Immerhin werden auch die Analysten optimistischer, auch wenn von einem buy noch nicht viel zu lesen ist (man hat sich wohl zu sehr die Finer im Sommer verbrannt). Der Abwärtsduck nimmt jedoch ab.

CHART
Noch ist es viel zu früh, von einer Trendwende zu sprechen, aber immerhin scheint sich inzwischen so etwas wie ein Boden abzuzeichnen. Von dem Tief um 2,08€ gung es nun schon wieder 10% und mehr nach oben. Allerdings muss ich erst noch zeigen, ob dieser Trend anhalten kann. Erst oberhalb von etwa 2,80€ wird der Weg für richtige Höhenluft frei.

Fazit
Die Sharpaktie eignet sich durch ihre extrem starken Kursschwankungen besonders für die Spekulanten in unserem Börsenspiel. Hier scheint mir im Moment die Chance auf steigende Kurse zu setzen als besonders attraktiv. Auch langfristig könnte sich bei Sharp ein großer Gewinn einstelen, wenn die Spekulation auf eine Rückkehr in die nachhaltige Gewinnzone aufgeht.
Wer im wahren Leben investiert, sollte sich der Risiken bewusst sein und im Erfolgsfall nicht vergessen, auch mal Gewinne mitzunehmen oder mit stop-loss abzusichern. Diesen sollte man allerdings nicht zu eng setzen, da Tagesschwankungen bis 10% durchaus in beide Richtungen vorkommen.
Jedes Investment ist hochspekulativ.
Die i.a. Ausführungen sind meine perönlichen Meinugen und keine Anlageempfehlung.



Quellen:
http://www.finanzen.net/bilanz_guv/Sharp
http://www.elektrojournal.at/willkommen-zurueck-sharp-mit-erstem-quartalsgewinn-seit-zwei-jahren-128942.html
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.