Analyse zur Aktie Commerzbank

Als sehr interessant bewertet
70 Bewertungen ∙ 1250 mal gelesen
Am 18.12.13
von freebolo
zu Commerzbank

Outperformer 2014- Ein Titel für's Depot

Kommentar zur Commerzbank Aktie:


1.Allgemeines:

Der Abstieg:

Wie wir alle wissen gleicht der Aktienkurs der Commerzbank einer Achterbahnfahrt, welche seit 2008 nur eine Richtung kennt, nach unten. Während die Aktie 2008 noch für 200€ (ohne Berücksichtigung der Zusammenlegung von 10 Aktien zu einer: 20€) gehandelt wurde, konnte man Sie im Juli diesen Jahres für knapp 6€ (ohne Berücksichtigung der Zusammenlegung der Aktien von 10 Aktien zu einer:0,60€) kaufen.

Die wichtigste Frage, die man sich stellen sollte ist, wie die Aktie so dermaßen an Wert verlieren konnte.
Grund hierfür ist in erster Linie die Finanzkrise. Dumm nur, dass es vor dieser Krise zu einer Übernahme der Dresdner Bank durch die Commerzbank kam. Der Kaufpreis hierfür belief sich auf 5,5 Milliarden Euro.
Was folgten waren Geldspritzen vom Bankenrettungsfonds i.H.v. 16,4 Milliarden Euro und eine Beteiligung des Staates i.H.v. 25%. Die strengen Auflagen, welche durch die EU-Kommission erlassen werden mussten, um die staatliche Beteiligung zuzulassen, drückten den Kurs erneut.
Zu guter Letzt sollte noch erwähnt werden, dass die Commerzbank ebenfalls von der Schifffahrtskrise in Mitleidenschaft gezogen wurde. Grund hierfür waren wertmäßig hohe Schiffsfinanzierungen.

All diese Geschehnisse, welche sich über 5 Jahre erstreckten, führten unweigerlich dazu, dass die letzten verbliebenen Investoren das sinkende Schiff verließen, was den Kurs von knapp 6€ im Juli diesen Jahres erklärt und auch rechtfertigt


Der Aufstieg und Ausblick:

Zu Beginn des Jahres kündigte Commerzbank-Chef Martin Blessing an 6000 Stellen zu streichen. Die dadurch entstehenden Personalkosten durch Abfindungen etc. drücken die Quartalsgewinne, jedoch hat die Bank einen Gewinn von 77 Millionen Euro erzielt und liegt damit noch vor der Deutschen Bank.
Dieses Ergebnis ist im Bezug auf die Größe des Bankhauses...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.