Analyse zur Aktie Microsoft

Als interessant bewertet
180 mal gelesen
Am 14.06.10
von AlphaCapital
zu Microsoft

Microsoft beginnt die Offensive

Der US-amerikanische Riese Microsoft (Windows, Xbox 360 usw.) beginnt bald seine Offensive, indem es mit neuen Produkten hohe Gewinne einfahren will. Den Anfang macht ein neues Office-System - Microsoft Office 2010 - das am 15. Juni 2010 veröffentlicht werden soll und somit die Arbeit mit Internet-Netzwerken Facebook verbinden möchte.


Das neue Office-System könnte davon profitieren, dass viele Firmen noch immer mit dem Office-System von 2003 arbeiten und noch nicht den Umstieg auf das Office 2007 gewagt haben.

Ebenso drängt Microsoft in einen Markt vor, der bisher der Wii-Konsole von Nintendo vorenthalten blieb: Die Gestiksteuerung.
Dieses, von Microsoft von 'Natal' in 'Kinect' getaufte System, ermöglicht dem Anwender sogar ohne einen Controller ein Spiel zu spielen. Es soll im November auf den Markt kommen, wo derzeit 40 Millionen Xbox-360-Besitzer warten (könnten). Möglich wäre, dass Microsoft durch dieses System Nintendo einen Marktanteil stiehlt, der momentan mit 27% bei Microsoft und mit 49% bei Nintendo liegt.
Da jedoch auch die Playstation 3 von Sony mit einem Gestikulationsprogramm aufwartet, könnte es zu einer neuen Entfachung des "Konsolenkrieges" kommen, bei dem primär aber die Wii als Kinder- und Familienkonsole das Nachsehen hat.

Ob Microsoft bei einem Weihnachtsgeschäft auch DAS Geschäft gemacht hat, wird man bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen im Januar 2011 erfahren.
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. informunity übernimmt dafür keine Haftung.