Kommentar vom 22.12.14
InvestorChris93
Bewertung:
Mehr als 20 Bewertungen
hervorragend7%
sehr interessant56%
interessant28%
mittelmäßig8%
uninteressant0%
Bisher 1.018 mal gelesen
SMA Solar Technology: Was ein niedriger Ölpreis bringt…
SMA Solar Technology: Was ein niedriger Ölpreis bringt…

1. Historie
2. SMA im Überblick
3. Problematiken


SMA Solar Technology einst ein Star am Himmel der Solarunternehmen, mit Kursen in der Spitze von 105€. Nun ein Flugzeug im Sinkflug mit neuen Allzeittiefs von 14,15 €.

Was ist los? War die Solarbranche nicht die Zukunft der globalen, nachhaltigen Energieversorgung?

1. Historie:

Ein Blick in die Vergangenheit kann den Zustand des Wertverfalls eventuell teilweise erklären.

Startpunkt ist hier die Zeit unmittelbar nach der Finanzkrise. 2009 befindet sich SMA Solar, dass als technologisch sehr ausgereiftes Unternehmen im Bereich der Solarzellenproduktion gilt, auf einem damaligen Tief von ca. 25 € welches der globalen Finanzkrise geschuldet ist. Im restlichen Jahresverlauf und dem Folgejahr vervierfacht sich der Wert des Papiers und es herrscht Euphorie, sodass neue Höhen von bis zu 105 € erreicht werden. Die goldene Zeit der Solarenergie stellt dies dar, in welcher hohe staatliche Subventionen die Nachfrage trieben (44c/kwH Einspeisung von Solarstrom ins allgemeine Netz). Produktionserweiterungen und Nettoinvestitionen waren die Folge. Auch bei der globalen Konkurrenz war dies der Fall. Ein steigender Ölpreis seit der Finanzkrise tat sein bestes um diesen Hype zu befeuern und damit auch die Hausse an den Börsen. Die Installation von Solaranlagen lohnte sich ökonomisch immer mehr und dazu wurde der grünen Seele eines jeden Menschen genüge getan.
Überkapazitäten in der Produktion (und eventuell die Angst vor dem Kollaps der Euro Krise) sorgten in den Jahren 2011- 2014 für einen gnadenlosen Rückgang des Kurses. Seitdem die Bundesregierung für eine ausgewogenere Förderung alternativer Energien zusätzlich die Einspeisevergütung für Solarsstom strich ging es um die Existenz von ehemals milliardenschweren Solarunternehmen. Titel von Solarworld, Conergy, Centrotherm Photovoltaik, Suntech Power und vielen weiteren Solarunternehmen wurden in exzessiven Maße verkauft. Eine massive Anzahl an Gewinnwarnungen, Verlusten und Gearing (Verschuldungsgrad) Problematiken besiegelten den Untergang der meisten Unternehmen. Fukushima und die 2011 ausgerufene Energiewende konnten diesen Trend nicht stoppen. Es lohnte sich schlicht nicht in ökologische Stromerzeugung zu investieren. Im Dezember 2013 schien der Schrumpfungsprozess der gesamten Solarbranche endlich vorbei zu sein und zu den größten Jahresgewinnern zählte auch Werte der alternativen Energien (z.B.: Nordex: +300% delta Jahresend- zu Jahresanfangkurs, SMA Solar: + 88 % delta Jahresend- zu Jahresanfangkurs). Ab Dezember 2014 sprang dann auch die SMA Solaraktie dann so richtig an und stieg in nur vier Monaten von 21 auf 48 €, da die Aktie zum einen gehypt wurde und zum anderen endlich wieder ein Gewinn in Aussicht stand! Seitdem schütteln die bullischen SMA Aktionäre lediglich mit dem Kopf und sehen tiefere und weniger Hochs.


2. SMA im Kurzüberblick:

SMA Solar ist ein führender Anbieter in Wechseltrichtertechnologie, welche die Umwandlung von Gleichstrom (Strom von den Photovoltaikanlagen) in Wechselstrom (Strom im Netz) ermöglicht. SMA Solar deckt bei der eigenen Angebotspalette sämtliche Größen von Photovoltaikanlagen ab und bietet zudem intelligente Energiesysteme, sowie Überwachungsmöglichkeiten an. SMA Solar ist global Aufgestellt und besitzt ein Tochterunternehmen Jiangsu Zewersolar New Energy um den chinesischen Markt zu erschließen. Als technologisch innovativ gilt das Hessische Unternehmen und ist als internationaler Kooperationspartner gefragt.

Marktkapitalisierung: ca. 500 Millionen €
Mitarbeiter: ca. 5000
Umsatz (Q1-Q32014): 550 Millionen € (- 22,6% im vgl. zu 2013)
Gewinn : negativ, für 2014 wird mit einem Verlust von 125 Mil. € gerechnet.

3. Problematiken:

Für das Geschäftsjahr 2014 wurde kurz nach der Q3 Berichtsveröffentlichung der erwartete Verlust von - 45 Millionen € auf - 125 Millionen € angehoben und der Kurs verfiel um 26 %. Weiterhin gibt es massive Absatzproblematiken, da Zewersolar lediglich einen Umsatz von 3 Millionen € pro Jahr in China (milliardenschwerer Wachstumsmarkt) einfährt (bei einem Konzernumsatz von 932 Millionen € in 2013). Dies bedeutet, dass SMA recht schlecht in China (25% Anteil am globalen Neubau von Solarparks) positioniert ist.
Diese Probleme muss SMA wirtschaftlich in den Griff bekommen, was auch durch technologische Innovation gelingen könnte. Allerdings ist die Situation wesentlich kritischer als es derzeitig den Anschein hat. Der Ölpreis ist aktuell auf einem äußert niedrigen Niveau (wenn auch vermutlich politisch induziert) und ein Jeder merkt dies an den Zapfsäulen von Tankstellen. Wer wird sich in den nächsten Jahren eine Solaranlage zulegen, wenn die Energiepreise weiter fallen. Der Preis bestimmt (leider) zu einem Großteil den Kauftrend der globalen Masse und dieser bewirbt gerade fossile Energien. Selbst wenn ein Öl-Preis von derzeit $60/Barrel zu günstig ist und dieser Kurs nur politisch induziert werden konnte, wird der Ölpreis aufgrund von neuen Fördertechniken und erhöhten Kapazitäten unter $100/Barrel in Zukunft notieren. Vermutlich könne Solarunternehmen zwar durch verringerte Energiepreise ihre Produktionskosten senken, doch wird dieses Einsparpotential niedriger sein als das globale Nachfragerückgangspotential von Photovoltaikanlagen. SMA stehen schwere Zeiten bevor, obwohl Solarenergie eine Technologie der Post-Moderne sein sollte. Vielleicht ist die Zeit dafür noch nicht reif.



http://www.finanzen.net/aktien/SMA_Solar_Technology-Aktie
http://www.jm-projektinvest.com/de/de/photovoltaik/einspeiseverguetung
http://www.sma.de/fileadmin/content/global/Investor_Relations/Documents/Finanzberichte/2014/2014-11-06_SMA-Q3-2014-de-web.pdf
http://www.deraktionaer.de/aktie/sma-solar-prognose-wackelt-geht-der-absturz-weiter-102660.htm

Disclaimer:
***************************
Dieser Beitrag dient ausschließlich zur Information und stellt keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Es kann keine Garantie oder Gewähr übernommen werden, dass die Inhalte richtig oder vollständig sind. Durch aktuelle Ereignisse kann dieser Beitrag veraltet sein. Keine Haftung für Verluste, die durch Nutzung dieses Beitrags verursacht werden. Eine Anlageentscheidung sollte immer auf Basis eigener Recherchen und nicht nur auf Basis dieses Beitrages erfolgen.
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.   



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
DAX Prognose-Rangliste

Mehr Infos
SMA Solar Aktie
Kurs: 36,50€     +1,7% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
Chris93
Investor
Rangliste
1449. Rang
Investor
Performance
IPQ 129
Aktien-Portfolios von Chris93 haben sich im
Ø 0% p.a. besser entwickelt als der DAX.