Analyse zur Aktie BP

Als interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 710 mal gelesen
Am 14.01.15
von homooeconomicus
zu BP

Große Belastung durch den fallenden Ölpreis

Die Quellenangaben immer in Klammern im Text als Zahl.


1. Aktuelle Entwicklungen

Die Folgen des Deepwater Horizon-Unglückes im Golf von Mexiko aus 2010 hängen BP immer noch an und es drohen weitere Rechtsprozesse und Strafen. Allerdings haben die meisten Anleger dies Thema längst verarbeitet und eingepreist, es dürfte daher nicht mehr kursbewegend sein (1).

Weitaus bedrohlicher ist der extreme Verfall des Ölpreises seit Juli 2014 von über 100 $ auf nun nur noch 49 $ (2). Wegen diese Preisverfalls sind Analysten der Meinung, dass mindestens eine Anpassung der Ölkonzerne an die neuen Marktbedingungen nötig sei(3), andere sehen die Ölindustrie sogar als in dieser Form gar nicht mehr überlebensfähig an uns prognostizieren eine größere Konsolidierung (4).


===========================================================================

2. BP fundamental betrachtet.

KGV (= Kursgewinnverhältnis)
Das Kursgewinnverhältnis von BP beträgt aktuell 8,69 (5). Dieses KGV ist als günstig anzusehen. Es entspricht einer für Aktien attraktiven Gewinnverzinsung von 11,51 %.

Gewinnentwicklung (5)

2011: 1,04 €/Aktie
2012: 0,46 €/Aktie
2013: 0,59 €/Aktie
2014: 0,57 €/Aktie
2015: 0,58 €/Aktie erwartet

Die Gewinne von BP konnten sich trotz der Katastrophe von Deepwater Horizon in 2010 im Golf von Mexiko wiederum stabilisieren. Seit 2012 ist es dem Unternehmen wieder gelungen seine Gewinne kontinuierlich zu steigern.

Dividende
Die Dividendenrendite ist mit zu erwartenden 6,82 % in 2015 (5) attraktiv.


===========================================================================

3. Fazit

Angesichts des fallenden Ölpreises und der Spätfolgen des Ölunglücks im Golf von Mexiko könnte man geneigt sein BP als ganz...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.