Kommentar vom 01.11.15
InvestorChris93
Bewertung:
Mehr als 20 Bewertungen
hervorragend24%
sehr interessant49%
interessant12%
mittelmäßig2%
uninteressant13%
Bisher 345 mal gelesen
CTS Eventim - Herrscher im Königreich des Entertainments
Analyse CTS Eventim:


Unternehmensbeschreibung:

Die CTS EVENTIM AG ist eines der führenden deutschen Unternehmen in der Vermarktung von Tickets für Konzert-, Theater- und Sportveranstaltungen sowie ein Veranstalter von Live-Events.
(Künftig auch im Kinoticketing tätig!) Dabei sind "Quasi -Monopolstellungen" in Deutschland und in Europa zu verzeichnen. Der russische und südamerikanische Markt wird derzeit aggressiv und schnell erschlossen. Die Konkurrenten sind wesentlich weniger profitabel und zu klein um CTS kurzfristig den Rang abzulaufen.

Investoren:

Anteilseigner
•50,20% Klaus-Peter Schulenberg
•37,87% Streubesitz
•3,05% Fidelity Investments


Vorstandsmitglieder
•Klaus-Peter Schulenberg (VV) !!!!!
•Alexander Ruoff
•Volker Bischoff

Segmente:

Ticketing: Verkauf von Tickets via Internet oder Ticketbüros
Datum: 2015: 2014
Umsatz: 167 Mil. € 128 Mil.€
EBITDA: 44 Mil. € 39 Mil. €

Live Entertainment: Live Konzerte, Fußballspiele der Bundesliga, Festivals (Rock am Ring, Southside) und Großtourneen (AC/DC, Herbert Grönemeyer)

Datum: 2015: 2014
Umsatz: 277 Mil. € 213 Mil.€
EBITDA: 26 Mil. € 17 Mil. €
Weitere Zahlen:

Marktkapilisierung: 3,4 Mrd €
Umsatz: 444 Mio. € (+23%)
Ebit: 70 Mio.€ (+30%)
Gewinn Marge: 15%
Cash Flow: 59 Mio. €(+23%)
Dividende: 1-2 % des Kurswertes am Stichtag
Eigenkapitalquote: 27%

Globale Konjunktur und Ausblick von CTS Eventim
+ niedriger Ölpreis - Eurokrise
+ niedriges Zinsniveau - Wettbewerbsverschärfung
+ größere globale Vernetzung - Chinas Rückgang des
+ Quantitative Easing der ZBs Wachstums

Alles in allem scheint der Welt in den nächsten Jahren ein höheres Wohlstandsniveau gegeben zu sein, was auch die Konsumausgaben für Entertainment und Freizeitaktivitäten ankurbeln könnte. Somit kann CTS Eventim ein absoluter Gewinner der Entwicklungen werden und optimistisch in die Zukunft schauen. Klar ist jedoch auch, dass Schulenberg im Unternehmen alle Fäden in Händen hält und sich dieses komplexe Unternehmenskonstrukt (Skizze von Q2 2015 Bericht: S.33f) zusammengebaut hat um maximale Gewinne einfahren zu können (davon kann auch der Spekulant profitieren). Sollte er (Schulenberg) gehen könnte CTS schlechten Zeiten ausgesetzt sein, da das unübersichtliche Unternehmenskonstrukt und interne Mitarbeiterproblematiken einen neuen CEO überfordern könnte. Da Schulenberg große Unternehmensteile hält (+50%), könnte er die ganze Aktie zum Einsturz bringen wenn er wirklich wollen würde. In den letzten Jahren wurde CTS allerdings vom Preis her physisch niedrig gehalten, da mit 3 Aktiensplits in den letzten 10 Jahren Kurse größer als 50 € vermieden wurden (um mehr Käufer anzuziehen und um die exorbitante Performance zu verdecken). Da der künftige Trend in die Richtung des Online Ticketings gehen wird und CTS sich nun breiter aufstellt (Kinoticketing) hat das Unternehmen ein großes Wachstumspotential, was bei nahezu keiner europäischen Konkurrenz enorme Gewinne abzuwerfen verspricht. Hinzu kommt die internationale Expansion mit einem erfolgreichen, simplen und schnellen (Zeit sparend für den Endkonsumenten) Erfolgskonzept mit knallhart kalkulierten Kosten. Auch wenn das Kartellamt bislang verschiedene Verfahren gegenüber der CTS Gruppe eingeleitet hat, scheinen diese CTS nicht von dem Wachstumskurs abbringen zu können (evtl. ist CTS zu weitläufig und gut vernetzt um gravierende Einschnitte der Marktmacht hinnehmen zu müssen). Die verschachtelte Unternehmenskonstruktion ermöglicht darüber hinaus die Etablierung von Steuersparmodellen. Auf Jahressicht zeigte CTS bisher eine sehenswerte Kursperformance von 67 %, die sich allerdings bei erwartet steigenden Gewinnen und rosigen Aussichten noch weiter verbessern könnten. Da selbst namenhafte Investoren à la Goldman Sachs diese Aktie auf ihrer „Conviction Buy List“ haben, zeigt das Potential dieses Wertes auf absehbare Zeit.


Aktiensplit:
1.CTS Eventim: Kurszielsenkung nach Aktiensplit Dienstag, 12.07.2011 - 19:03 Uhr
München (BoerseGo.de) - Die Analysten der Nord/LB stuft die Aktien des Eventveranstalters CTS Eventim AG weiterhin mit "Halten" ein. Das Kursziel wurde von 47,75 Euro auf 23,75 Euro gesenkt. Grund für die Kurszielsenkung ist ein Aktiensplit von 1:2. Demnach wurde das Grundkapital um 24 Millionen Euro auf 48 Millionen Euro erhöht. Durch die Ausgabe von Gratisaktien vermehrte sich die Anzahl an ausstehenden Aktien demnach auf 48 Millionen. "Mit der Maßnahme des Aktiensplitts sollte sich die Handelbarkeit und die Liquidität der Aktie der CTS Eventim zukünftig erhöhen", so die aktuelle Einschätzung der Analysten.
Ein entscheidender Trigger für die Entwicklung der Aktie dürfte insbesondere der Ausgang des Schiedsgerichtsverfahren mit Live Nation sein, heißt es weiter. Eine Entscheidung wird aber nicht vor dem zweiten Halbjahr 2011 erwartet.

2.CTS Eventim profitiert von Kapitalerhöhung und Aktiensplit
Bremen, 31.10.2005, 18:30 MusikWoche
CTS Eventim hat die im August beschlossene Kapitalerhöhung nun an der Börse vollzogen. Das Grundkapital des Live-Entertainment- und Ticketing-Konzerns verdoppelte sich dabei durch die Umwandlung eines entsprechenden Teilbetrags der Kapitalrücklage auf 24 Mio. Euro.

3.12 Mio. neue nennwertlose Inhaberstückaktien wurden den Aktionären anteilig in ihren Depots gutgeschrieben. Diese Maßnahme entspricht einem Aktiensplit im Verhältnis von 1:2. Die Börse reagierte mit einem Aufschlag von knapp drei Prozent. Das heißt in der Praxis: Wer zuvor eine Aktie zum letzten Kurs von 42,50 Euro besaß, hat nun zwei Aktien zum aktuellen Kurs von je 21,75 Euro, also im Gesamtwert von 43,50 Euro. Der Börsenwert des Unternehmens erhöhte sich damit um weitere 12 Mio. Euro auf nun 522 Mio. Euro - und liegt jetzt fast doppelt so hoch wie noch vor einem halben Jahr.

Klaus-Peter Schulenberg, Vorstandsvorsitzender CTS Eventim, erläutert: "Wir haben durch den reduzierten Preis die Attraktivität der CTS-Eventim-Aktien sowohl für institutionelle wie auch private Anleger weiter erhöht. Gleichzeitig haben wir durch die Verdoppelung der handelbaren Stücke die Liquidität der Aktie verbessert."
Charttechnik ist somit besonders attraktiv, und hinzu kommt derzeit eine leichte Delle im Kursverlauf, der auf einer Erholung hindeutet (Jahresendrally)!

Weitere vertiefende Quellen:

http://www.welt.de/wirtschaft/article137731367/Die-krummen-Deals-des-Tickethaendlers-Eventim.html#disqus_thread

http://www.brandeins.de/archiv/2014/spass/blick-in-die-bilanz-cts-eventim-tickets-kartenspiel/

***************************

Disclaimer:

Dieser Beitrag dient ausschließlich zur Information und stellt keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar.
Es kann keine Garantie oder Gewähr übernommen werden, dass die Inhalte richtig oder vollständig sind.
Durch aktuelle Ereignisse kann dieser Beitrag veraltet sein. Keine Haftung für Verluste, die durch Nutzung dieses Beitrags verursacht werden. Eine Anlageentscheidung sollte immer auf Basis eigener Recherchen und nicht nur auf Basis dieses Beitrages erfolgen.
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.   



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
DAX Prognose-Rangliste

Mehr Infos
CTS Eventim Aktie
Kurs: 37,37€     -0,1% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
Chris93
Investor
Rangliste
1050. Rang
Investor
Performance
IPQ 139
Aktien-Portfolios von Chris93 haben sich im
Ø 1% p.a. besser entwickelt als der DAX.