Analyse zur Aktie Nordex

Als sehr interessant bewertet
40 Bewertungen ∙ 1130 mal gelesen
Am 23.11.15
von Benedikt-S
zu Nordex

Dabei bleiben!

Liebe Leser,

schon Ende Mai diesen Jahres hatte ich eine Analyse der Aktie von Nordex gewidmet. Bei einem Kurs von damals ca. 22,50€ hatte ich der Aktie ein Entwicklungspotenzial von 30,00% (entspricht einem Kurs von ca. 30,00€) bis zum Jahresende zugetraut. Dies war zugegeben zu diesem Zeitpunkt und den vorhandenen Daten durchaus sehr optimistisch.
Damals empfahl ich die Aktie zu halten und bei Kurskorrekturen nachzukaufen. Auch für Neuinvestments sah ich durchaus Potenzial.
Das mit dem Nachkaufen gestaltete sich recht schwierig da die Aktie bis auf ein paar wenige Tage im August nur eine Richtung kannte - nach oben.
Seit meiner Kaufempfehlung konnte die Aktie die vorhergesagten 30% zulegen. Nur schaffte sie dies nicht wie gedacht in knapp 7 Monaten, sondern schon im Oktober nach 5 Monaten. Jetzt steht sie Aktuelle bei ca. 30,35€
Deshalb möchte ich diesen Kommentar den letzen zwei Monaten des Jahres 2015 widmen und am Ende noch einen kurzen Blick in die Zukunft wagen.


1. Aktuelle Lage

Nachdem dem der mittlerweile ehemalige Vorstandsvorsitze Jürgen Zeschky noch im Mai von einem prognostizierten Umsatz von 1,9 bis 2,1 Milliarden Euro gesprochen hatte, konnte diese Prognose nun deutlich angehoben werde. Die neuen Zahlen gehen von einem Umsatz zwischen 2,1 und 2,4 Milliarden Euro aus.
Den stärker werdenden Herausforderungen in Teilen von Europa will man laut Krogsgaard, dem Nachfloger von Zeschky mit dem Kauf der Windkraft-Tochter AWP der spanischen Acciona begegnen. Der Kauf soll im ersten Quartal 2016 abgeschlossen sein und ein Volumen von 785 Millionen Euro haben. Der Kauf ist in sofern sehr interessant für Nordex, da AWP stark in Schwellenländern vertreten ist. Nordex hat hier kaum Marktanteil. So hofft der Vorstand mit dem Zukauf Schwankungen auf dem europäischen Markt besser ausgleichen zu können und gleichzeitig Fuß in schwachen und neuen Märkten zu fassen. Mit der Übernahme von AWP...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.