Analyse zur Aktie Volkswagen VzA

Als interessant bewertet
40 Bewertungen ∙ 360 mal gelesen
Am 02.12.15
von quechilero
zu Volkswagen VzA

Das war noch nicht alles

Es ist schon erstaunlich, wie schnell eine gute Nachricht auf den Kurs der VW-Aktie durchschlägt. In einem derart liquiditätsgetriebenen Markt, wie wir ihn zur Zeit sehen, klammert man sich offenbar an jeden Strohhalm. Man könnte ja einen abfahrenden Zug verpassen...

Wenn man etwas nüchterer hinschaut, zeichnet sich aber weiterhin noch kein allzu rosiges Bild:
- was so langsam an Informationen herauskommt, zeigt noch immer nicht die wahren Ausmaße der Betrügereien von VW
- in den USA wird man mit voller Härte zuschlagen, um sich eines lästigen Konkurrenten zu entledigen
- auch in Europa wird sich die Lobby in der Bundesregierung nicht auf Dauer strengeren Regeln widersetzen können
- schlimmer noch als alles technische Geschummel könnten aktienrechtliche Haftungen werden, da man die Informationen viel zulange zurückgehalten hat.

Und jetzt mal ehrlich - ein 1€ teures kleines Plastikgitter soll jetzt die Probleme lösen? Nachdem man viele Jahre lang durchaus von den Manipulationen wusste, aber keine andere Möglichkeit sah, den Spagat zwischen Versprechungen des Verkaufs und physikalischen Möglichkeiten zu finden? Das glaubt doch wohl keiner.

Meine Meinung: die Affäre ist noch lange nicht ausgestanden, man versucht Schadensbegrenzung und wirft weitere Nebelkerzen. Kurse über 100€ bleiben weiterhin Verkaufkurse. Ich bleibe short.
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.