Analyse zur Aktie Deutsche Bank

Als interessant bewertet
20 Bewertungen ∙ 380 mal gelesen
Am 13.12.15
von NumberOne
zu Deutsche Bank

Kaufen !!! - Aktie auf 7 Jahrestief

Die Deutsche Bank Aktie lag am 11.12.2015 nachbörslich bei 23,11. Das ist der Tiefste stand seit fast 7 Jahren.

Dies lag meines Erachtens nur daran, dass allen europäischen Finanzwerten wegen Abschreibungen auf Griechenland Anleihen nicht getraut wurde und fast alle Bankaktien in den vergangenen Wochen gefallen sind.

Durch eine neue Strategie der einen Stellenabbau und der Verkauf der Postbank umfasst möchte John Cryan die Bank für Ihre Zukunft rüsten.
Durch das zusätzliche Kapital und die Nachricht 2 Jahre keine Dividende auszuschütten könnte es Cryan gelingen, die Bank von den Altlasten zu befreien und Kosten von fast 4 Milliarden Euro zukünftig einzusparen.

Als Großbank hat die deutsche Bank nach wie vor ein Know-how und Kontakte von denen andere Banken nur Träumen können.
Dadurch schaffte es die Bank Ihre Einnahmen um nahezu fast ein Viertel auf 10,4 Milliarden Euro zu erhöhen. Das ist fast Rekordniveau.
Die enormen Kosten von 2,5 Milliarden Dollar wegen manipulierter Zinssätze und andren Rechtsstreitigkeiten hat die Bilanz sehr stark belastet. Es wurden auch Rückstellungen i.H.v. 1,5 Milliarden Dollar gebildet.

Mit einem Kurs-Buchwert Verhältnis von 0,47 liegt die Aktie weit unter dem Marktdurchschnitt. Die Aktie könnte sich hier bald anpassen. Auch einen erwarteter Gewinn von 3,44 pro Aktie kann sich bei einem Kurs von 23€ sehen lassen.

Fazit

Aufgrund der steigenden Einnahmen und der Bereinigung der Altlasten stehe ich die Bank für die Zukunft sehr gut aufgestellt. Auch die Fundamentaldaten sehen sehr vielversprechend aus was auf einen steigenden Aktienkurs hoffen lässt.
Ich sehe die Deutsche Bank Aktie bald wieder bei alter Stärke.

Ich freue mich auf Ihre Bewertung

Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.