Kommentar vom 04.01.16
InvestorFritzisAG
Bewertung:
Mehr als 20 Bewertungen
hervorragend42%
sehr interessant36%
interessant7%
mittelmäßig6%
uninteressant8%
Bisher 440 mal gelesen
Rational AG: Anhaltender Höhenflug auch in diesem Jahr!?
Rational AG:

Themen:

-Einführung zur Rational AG
-Zahlen der letzten Jahre
-Das Jahr 2015
-Prognose
-Fazit

Einführung zur Rational AG

Rational ist ein bayrisches Familienunternehmen und weltweit führender Hersteller von Heißluftdämpfern (54% Marktanteil Tendenz steigend), welche der Aufbereitung, Zubereitung und dem Aufbacken von Speisen und Backwaren dienen. Aktuell hat das Unternehmen mit Sitz in Landsberg am Lech 1530 Angestellte, 850 davon in Landsberg (Bayern). Rational ist seit dem 3. März 2000 im Prime Standard der Frankfurter Börse notiert und stieg am 4. März 2009 in den MDAX auf, wird seit dem 22. September 2014 allerdings wieder im SDAX geführt.

Zahlen der letzten Jahre

Jahr..............Umsatz................Jahresüberschuss........Eigenkapital
2014........496,7 Mio. Euro........110,1 Mio. Euro.........311 Mio. Euro
2013........461,1 Mio. Euro........97,2 Mio. Euro.......... 269 Mio. Euro
2012........435,0 Mio. Euro........93,3 Mio. Euro...........237 Mio. Euro
2011........391,7 Mio. Euro........78,7 Mio. Euro...........207 Mio. Euro
2010........350,1 Mio. Euro........79,8 Mio. Euro...........230 Mio. Euro

->Der Wert der Aktie stieg in diesem Zeitraum recht gleichmäßig von 117 Euro im Januar 2010 auf 260 Euro im Dezember 2014, das ist eine Wertsteigung von 222%.
->Die Zahlen sprechen für sich, das Unternehmen wächst stetig und legt zur eigenen Sicherheit einen erheblichen Betrag beiseite, was die Aktien zu einem sehr sicheren Anlageobjekt macht.

(vgl. Quelle: http://www.rational-online.com/de/investor_relations/financial_informations/annual_reports/index.html)

Das Jahr 2015

Ein Jahresbericht ist leider noch nicht veröffentlicht! Deshalb hier nur die Zahlen von Quartal I-3, 2015:

-Umsatz 403,5 Mio. Euro; im Vergleich zum Vorjahr waren es im selben Zeitraum 352,7 Mio. Euro. Das ist eine Umsatzsteigerung von 14%. Allein im dritten Quartal lag der Umsatz bei 143,0 Mio. Euro im Vorjahr zu gleichem Zeitraum 129,5 Mio. Euro, das entspricht einer Steigung von 10%.

-Auch die operativen Kosten sind im Vergleich zu den ersten neun Monaten 2014 auf 134,7 Mio. Euro angestiegen, im Vorjahr waren es lediglich 120,0 Mio. Euro.

-Das EBIT wuchs im Vergleich zum Vorjahr um 17 Prozent auf 116,1 Mio. Euro, im Vorjahr waren es im gleichen Zeitraum von einem ¾ Jahr 99,2 Mio. Euro. Die EBIT-Marge erreichte nach neun Monaten 29 Prozent, im Vorjahr waren es 28 Prozent.
-Auch das Tochterunternehmen FRIMA entwickelte sich mit einem Wachstum in Höhe von 14 Prozent. Im dritten Quartal erhöhte FRIMA die Umsatzerlöse um 19 Prozent und entwickelte sich im Vergleich zum Vorjahr damit besonders gut.

->Allein im letzten Jahr wuchs der Wert der Aktie um 61%.
->Demnach ging es weiter Berg auf. Auch im diesem Jahr und in Zukunft ist bei Rational, wie ich im nächsten Abschnitt berichten werde, kein Einbruch zu erwarten.

Prognose

Pro:

-Durch die Zinspolitik der EZB wird der Euro auch im kommenden Jahr weiter gegenüber Fremdwährungen, insbesondere gegenüber dem US-Dollar, an wert verlieren. Prognosen sagen immer noch eine fortlaufende moderate Abwertung voraus, die Deutsche Bank glaubt sogar das 1 Euro am Jahresende nur noch 0,9 Dollar wert sei. Diese Abwertung kommt der Rational AG, welche in Deutschland produziert, sehr entgegen, da die Produktionskosten dieselben bleiben, der Gewinn aber durch den schwachen Euro mehr wird. (Eine Ware wurde beispielsweise in den USA vor zwei Jahren für 100 Dollar verkauft. Das waren ca. 73 Euro, heute sind es schon 91 Euro und in naher Zukunft vielleicht schon 100 Euro oder mehr. Dementsprechend wird auch der Gewinn steigen.) Insbesondere macht die Rational AG 20% ihres Umsatzes in den USA und expandiert dort stark (im Vorjahr waren es nur 16%). Aber auch in anderen Märkten, wie dem Asiatischen, wo Yuan und Yen im Vergleich zum Euro leicht aufwerten, ist die Rational AG stark präsent und steigert den Umsatz zum Vorjahr um 24% (Vorjahr 12%). Zudem ist ebenfalls in Europa das Wachstum noch nicht abgeschlossen, 6% mehr Umsatz wurden verzeichnet. Auch hier spielte dem Unternehmen die Abwertung des Euros gegenüber dem Franken und dem Pfund in die Karten, welche noch nicht abgeschlossen ist. Nur in Russland sanken die Erträge. Jedoch ist hier auf lange Sicht Besserung in Sicht, wenn Sanktionen aufgehoben werden und die Wirtschaft wieder wächst.
-Zu dem Währungsvorteil ist eine Vergrößerung des Firmengeländes im Montagebereich geplant, um weiterhin wachsen zu können. Diese wurde bereits vom Stadtrat genehmigt.
-Außerdem wurden im Jahr 2015 18,2 Mio. Euro in die Forschung investiert, um auf lange Sicht erfolgreich zu bleiben.
-Zudem hat die Rational AG ein großes Marktpotential, es liegt bei mehr als 3 Mio. Profiküchen, Tendenz steigend (insbesondere beim Aufbacken von Brötchen bei Supermarkten steigen die Einnahmen). Weltweit kochen (bzw. backen auf ) bisher rund 30% aller potenziellen Kunden mit der Kombidämpfertechnologie von Rational oder von Wettbewerbern. Das heißt, 70 % verwenden noch traditionelle Kochgeräte, welche deutlich mehr Personal und Ressourcen benötigen. Meiner Einschätzung nach werden auch aus wirtschaftlichen Gründen Viele umsteigen, denn die Maschine erobert die Welt. Der einfache Arbeiter wir so oft ersetzt .

Contra:

In Australien musste bereits ein Supermarktkette umgerechnet 1,8 Mio. Euro zahlen, da die Brote, welche als frisch verkauft wurden, jedoch schon längere Zeit vorgebacken in Kältekammern lagerten und dann nur frisch aufgebacken wurden. Dies ist zurzeit nur bei australischer Rechtslage möglich, könnte aber womöglich auch in anderen Teilen der Welt Realität werden, was ein Teil des Geschäftsbereiches von Rational stark einschränke würde.

Fazit

Die Rational AG ist eine sichere Anlage, die seit Jahren dem Anleger deutlich mehr Profit generiert als der DAX. Zudem handelt die Unternehmensleitung um Siegfried Meister (Besitzt 70,9% der Aktien) sehr verantwortungsbewusst, gleichzeitig aber auch, wie die Zahlen belegen, sehr akribisch und zielstrebig an der Expansion. Ich empfehle diese Aktie jedem, der langfristig aufs Jahr gesehen einen sicheren, überdurchschnittlich hohen Gewinn generieren will. Für richtige „Zocker“ zu sicher ;)

Ps. Ich hoffe ich der Kommentar hat euch gefallen und bringt vor allen Dingen eure Performanz weiter. Außerdem würde ich mich über eine Bewertung oder einen Kommentar freuen.

Quellen:
http://www.rational-online.com/de/investor_relations/financial_informations/annual_reports/index.html
http://www.focus.de/finanzen/news/wirtschaftsticker/unternehmen-grosskuechengeraete-hersteller-rational-legt-vor-allem-in-europa-zu_id_4234928.html
http://ef-magazin.de/2015/12/10/8063-value-investment-cash-maschinen-an-der-boerse
http://www.augsburger-allgemeine.de/landsberg/Rational-will-weiter-wachsen-id35875572.html
http://www.zeit.de/2002/50/Weltmeister_Rational
http://www.wiwo.de/unternehmen/handel/eingefrorenes-brot-verkauft-millionenstrafe-fuer-frisch-gebacken-luege/11617288.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Rational_AG
http://www.rational-online.com/de/company/facts_figures/index.html
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.   



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
Pro-Portfolio Investor-Rangliste

Mehr Infos
Rational Aktie
Kurs: 482,59€     -1,6% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
FritzisAG
Investor
Rangliste
2682. Rang
Investor
Performance
IPQ 91
Aktien-Portfolios von FritzisAG haben sich im
Ø 1% p.a. schlechter entwickelt als der DAX.